Gibt es kein Macbook mehr mit Magsafe 2-Power Adapter?

panfan68

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.11.2013
Beiträge
17
Wenn ich es richtig sehe, haben die neuen Macbooks gar kein Magsafe 2-Power-Adapter mehr.
Bei Apple liest man noch: "Der 85W MagSafe 2 Power Adapter kommt mit magnetischem Connector.
Falls also mal jemand darüber stolpert, dann löst sich die Kabelverbindung einfach, ohne dass dein MacBook Pro herunterfällt."

Ist es jetzt eine Innovation von Apple, dass die neuen Geräte ohne diesen magnetischen Connector ausgeliefert werden, so dass das Macbook einfach
herunterfällt, wenn mal jemand über das Kabel stolpert?
Ich verstehe das nicht. Da hatte man ein absolut überzeugendes Kabel und ersetzt es durch eines, das diese Vorteile nicht mehr bietet.

Oder sehe ich es falsch? Gibt es noch neue Geräte mit diesem Kabel?
 

BalthasarBux

Mitglied
Registriert
07.01.2020
Beiträge
803
schon seit der 2016er Generation
Kommt aufs Modell an. Die Airs wurden zum Beispiel "erst" Ende 2018 umgestellt.

Ich verstehe das nicht. Da hatte man ein absolut überzeugendes Kabel und ersetzt es durch eines, das diese Vorteile nicht mehr bietet.
Ja, das muss man wirklich nicht verstehen und ich trauere dem Konzept auch noch ein wenig nach. Immerhin gibt es Gerüchte, dass MagSafe auch beim Mac wiederkommt. Ob und in welcher Form werden wir noch sehen, denn MagSafe ist jetzt ja durch den iPhone-Rücken schon belegt. Wäre seltsam, zwei unterschiedliche Dinge identisch zu nennen. Ich vermute also, dass MagSafe am Mac wiederkommen wird, es dann aber was anderes ist als wir uns wünschen.
 

panfan68

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.11.2013
Beiträge
17
Kommt aufs Modell an. Die Airs wurden zum Beispiel "erst" Ende 2018 umgestellt.


Ja, das muss man wirklich nicht verstehen und ich trauere dem Konzept auch noch ein wenig nach. Immerhin gibt es Gerüchte, dass MagSafe auch beim Mac wiederkommt. Ob und in welcher Form werden wir noch sehen, denn MagSafe ist jetzt ja durch den iPhone-Rücken schon belegt. Wäre seltsam, zwei unterschiedliche Dinge identisch zu nennen. Ich vermute also, dass MagSafe am Mac wiederkommen wird, es dann aber was anderes ist als wir uns wünschen.
Es ist wirklich bescheuert, dass gute Innovationen zurückgenommen werden.
Aber wenn man nicht mehr mit guten Details überzeugen muss, weil die Produkte sowieso gekauft werden, dann kann man ja diese Rücknahme des Stolperschutzes zur Profitsteigerung nutzen. Jedes Macbook, das durch einen Kabelstolperer beschädigt wurde, muss repariert oder ersetzt werden und trägt zum Umsatz bei. Oder was soll das sonst?
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.197
Na ja, der MagSafe-Anschluss kann nur zum Laden genutzt werden, während die USB-C Anschlüsse vielseitiger benutzt werden und das Gerät zusätzlich auch aufladen können. So hat man einen zusätzlichen Anschluss gespart. Das ist der Fortschritt, ob es gefällt oder nicht bestimmt der Käufer bzw. Nichtkäufer.
 

panfan68

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.11.2013
Beiträge
17
Na ja, der MagSafe-Anschluss kann nur zum Laden genutzt werden, während die USB-C Anschlüsse vielseitiger benutzt werden und das Gerät zusätzlich auch aufladen können. So hat man einen zusätzlichen Anschluss gespart. Das ist der Fortschritt, ob es gefällt oder nicht bestimmt der Käufer bzw. Nichtkäufer.
Es ist ja nicht so, dass da nicht mehrere Anschlüsse nebeneinander passen würden.

Das Pseudoargument der Vielseitigkeit klingt eher nach Firmensprech, um eine scheinbare Innovation, die eindeutig eine Verschlechterung ist, zu rechtfertigen.
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Registriert
18.03.2006
Beiträge
5.932
Mit USB-C/Thunderbolt kannst du halt ein Kabel anschließen und hast alles damit laufen (Strom, Display, Peripherie).
MagSafe wäre im Desktopbetrieb (sofern man ein externes Display nutzt) immer Minimum ein zweites Kabel.

Aber an sich hätte Apple auch den Weg einiger PC-Notebook Hersteller gehen können mit popietärem Ladeanschluss (also MagSafe) und trotzdem Lademöglichkeit über USB-C. So kann man am Schreibtisch von der 1-Kbale-Lösung profitieren und unterwegs, wo das Stolperproblem ja überhaupt erst relevant wird, MagSafe nutzen. Vielleicht kommt es ja doch so, zumindest den Gerüchten nach.
 

BalthasarBux

Mitglied
Registriert
07.01.2020
Beiträge
803
Ich will unter keinen Umständen USB-C schlecht reden, denn es ist ein toller Anschluss. Ein Kabel ist quasi Hub für alles. Das ist toll. Trotzdem ist MagSafe ne tolle Nummer und ich hoffe auch, dass sich Apple was ausdenkt und das irgendwie verschmilzt (was aber wieder Adapter bedeuten würde).
 

Inception

Mitglied
Registriert
07.10.2012
Beiträge
71
Ja das ist wirklich sehr ärgerlich. Allerdings gibt es von Drittherstellern auch magnetische Adapter für das USB-C-Kabel, sodass man die gleich Funktion
wie beim alten MagSafe erhält. Ist natürlich ein zusätzlicher Gegenstand den man kaufen und dann dabei haben muss. Aber so würde ich das Problem lösen.
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.832
Es ist wirklich bescheuert, dass gute Innovationen zurückgenommen werden.

Aus meiner Sicht hat USB-C viele Vorteile, ich kann mit einem Netzteil in den Urlaub fahren und darüber alle meine Geräte laden, ich kann universell mal ein Netzteil von jemand anderem benutzen, auch wenn er keinen Mac hat.

Für mich hat MagSafe tatsächlich nicht mehr so eine Relevanz im Alltag, weil die Akkulaufzeit der aktuellen MacBooks (insbesondere M1) so lang ist, dass es keinen Grund gibt unterwegs nachzuladen, sodass die Stolpersituation gar nicht passieren kann. Wenn würde ich das MacBook eher nachts laden, da es wie gesagt locker den ganzen Tag hält. Normal lade ich es hier daheim auf dem Schreibtisch am externen Monitor mit USB-C, also auch null Stolpergefahr. Ich hab das mitgelieferte Ladegerät tatsächlich bisher nur einmal benutzt, um zu schauen ob es geht, das mitgelieferte USB-C Kabel ist noch originalverpackt.
Zu MagSafe-Zeiten war die Laufzeit der MacBooks schon noch deutlich geringer, mit meinem alten MacBook Pro saß ich sehr oft mit angeschlossenem Kabel mal auf dem Sofa etc. und war da über den magnetischen Anschluss sehr froh.

Dennoch finde ich es grundsätzlich etwas schade, dass es nicht zusätzlich den MagSafe Anschluss weitergibt, einfach weil er sehr angenehm und mechanisch robust war und ich das Konzept sehr mochte. Ein Innovationsrückschritt ist es aber für mich nicht, weil es einfach durch die mittlerweile exorbitante Akkulaufzeit kein relevanter Usecase mehr für mich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
19.07.2005
Beiträge
774
Ich musste meinen Macsafe mit Tesafilm festkleben, sonst fällt er ungewollt ab. Der Magnet ist wahrscheinlich schwach geworden.

Aber generell finde ich es auch schade, dass er nicht mehr gebaut wird.
 
Oben