1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibt es den "Apple-Fetisch"? Oder haben wir alle einen Gen-defekt?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von airborn647, 14.12.2004.

  1. airborn647

    airborn647 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    da wir ja nun alle wissen, dass Apple die coolsten computer baut und das beste OS anbietet, wollen wir heut zur abwechslung darüber mal nicht diskutieren ;-)

    Fakt ist nun aber auch, dass man bei Apple kaum von normalen Kunden reden kann. Vielmehr gibt es eine wahnsinnig treue Fangemeinde, die vor lauter emotionalität häufig sogar die realität aus den augen verliert (genügend beispiele gibt´s hier im forum). Doch kann mir einer erklären, warum wir Apple (fast) alle so geil finden? Ich meine nicht gut, sondern so richtig geil, so dass viele sogar mehr oder minder "persönliche" beziehungen zu Ihrer hardware zu führen scheinen...

    Ist das irgendwie (ernsthaft oder auch nicht) zu erklären? Und warum gibt es keine (oder nur wenige: z.B. Porsche) firmen, bei denen das auch so ist?

    Lasst uns hier tief in unser inneres gehen und gemeinsam ursachenforschung betreiben...

    Oder aber ist die erklärung ganz einfach und es gibt einen Apple-Fetisch (vergleichbar mit Fuß-, SM-, Schuh-, oder Handtaschenfetisch, etc)...
    Oder haben wir einen Gen-defekt? Ist das irgendwie schädlich? Oder ansteckend? :D

    Also, mal raus damit...bin auf Eure erklärungsversuche gespannt!
     
  2. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    15.982
    Zustimmungen:
    144
    Wahrscheinlich sind wir hier alle einfach nur ganz besonders Apple-Kompatibel.
    Warum auch immer...
     
  3. trekkman

    trekkman MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    13
    He Leute – Wieder so ein Fetischist! Was sollten wir in so einem Fall von Mac-Wahn tun?

    Nun, wir sollten nicht versuchen, ihm diese psychotischen Erlebniswelt ausreden zu wollen! Wärme und Verständnis zeigen, sachlich bleiben!

    Bei imperativem Macuserposten in Bezug auf die Liebe zum Mac (abrupte Suizidimpulse!) sofortige Einweisung in eine psychiatrische Klinik; bis zum Eintreffen des Rettungswagens für lückenlose Postingantworten an den Macuser sorgen.

    Den Patienten über vorgesehene medikamentöse Behandlung informieren, ohne die Notwendigkeit dieser Maßnahmen in Frage stellen zu lassen.
     
  4. Braincube

    Braincube MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    0
    Was ist bei Apple-Sucht zu tun?
    Na was wohl! Den Teufel mit dem Belzebub austreiben! :cool:
     
  5. nixnuzz

    nixnuzz MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.06.2004
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich nutze diesen reizenden Thread einfach mal, um zu beichten, dass ich - nach langem, regelmäßigem Lesen des Forums - inzwischen auch mal einen halben bis ganzen Post gemacht habe...also: hi, Forum clap

    SCHNÖSELMODUS EIN
    Natürlich bin ich kein normaler Kunde, wer will schon normal sein?
    SCHNÖSELMODUS AUS

    Nach einigen mich schon an Fetischismus (oder Masochismus) erinnernden Jahren mit Mac OS7 bis 9 bin ich seit meinem PB aber zumindest zufriedener OS X-Kunde (erst Jaguar, dann Panther) und stelle - entgegengesetzt zum inzwischen einsetzenden Apple-Hype bei "Nichtmacusern" (iPod und so...) - fest, dass mein Verhältnis zum Mac doch wesentlich entspannter geworden ist. Liegt vielleicht am fortgeschrittenen Alter.

    Inzwischen beschränken sich die ganz harten Suchtanfälle auf die seltenen Momente der Stevenotes mit Produktneuvorstellungen (besonders heftig bei Books) und einige Wochen danach, in denen mich nur die schlechten Lieferzeiten der Gizmos davor schützen, mein Jahresurlaubsbudget in Aluminium zu investieren.

    Gruß,
     
  6. Flupp

    Flupp MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2004
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    15
    Man kann Liebe auf alles übertragen, das ist nicht nur auf Menschen oder Tiere beschränkt.
    Daran schuld ist unter anderem Mikro$oft und deren fanatischen Fans, ohne die dauernden Anfeindungen und erfundenen Beschuldigungen gäbe es keinen "Beschützerinstinkt".

    Ausserdem sind die Geräte echt toll. Mit der geeigneten Hard- und Software kann man Sachen machen, die sind so geil, ja da möchte ich den glatt besteigen :eek:

    Das geht sogar soweit:
     
  7. travel

    travel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Und ich hab hier einen funkelnigelnagelneuen OKI C5400 dn Farblaserdrucker mit Netzwerk und Duplexeinheit stehen, der nur noch ausgepackt und installiert werden muss . und was mach ich ????? :rolleyes: Mac-Foren lesen.

    Mann bin ich krank...
     
  8. Flamywyhn

    Flamywyhn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    3.470
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde das Macbesitzer doch etwas besonderes sind! ;) :cool:
     
  9. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    Aiman Abdallah, Moderator bei Pro Sieben

    Ich finde dieses Zitat sagt alles.
     
  10. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    7
    Manche nehmen ihren iPod ja sogar mit ins Bett.

    Aber der Fetischismus ist natürlich überall zu sehen. Wie auch von Wired äußerst reflektiert berichtet wird.

    Am Rande: Noch mehr Apple/iTunes/iPod Parodiewerbungen für Fuse.