Gesucht: ultimative Foto/Video Cloud Lösung

_tim_

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich dachte eigentlich, meine Anforderungen an eine Foto-Cloud sind gängig, und sollten von den üblichen Lösungen abgedeckt sein - es stellt sich aber raus, dass es wohl nicht so einfach ist.

Folgende Ausgangssituation:
- User A: MacBook, iPad, iPhone
- User B: iPad, iPhone
- User C: iPhone

Ich möchte aufgenommene Fotos und Videos von allen Devices in einer Cloud sichern, und untereinander teilen können.

Anforderungen im Detail:
- Medien (Fotos & Videos) in Originalqualität in der Cloud sichern
- Nach dem Upload in eine Cloud sollen die Originalmedien vom iOS-Device gelöscht werden können, um Speicherplatz zu sparen
- Die Bilder sollen Alben/Ordner zugewiesen werden können, die dann unter User A, B & C gemeinsam genutzt werden können
- Die Cloud-App kann die Bilder in den Alben/Ordner zunächst in geringerer Auflösung anzeigen, und erst auf Anforderung das Originalbild herunterladen
- Sortieren der Bilder innerhalb der Alben/Ordner nach Aufnahmedatum
- Benachrichtigung an die anderen User, wenn ein neues Bild in ein geteiltes Album hochgeladen wurde

Es geht mir nicht darum, Kosten zu sparen/zu vermeiden. Wenn die Cloud-Lösung / Speicherplatz bei Abdeckung der Anforderungen entsprechend kostet, bin ich gerne bereit, das auszugeben.
Ich hätte auch einen OSX-Server, falls ich dort selbst etwas hosten müsste.

Was ich ausprobiert habe:

Apple Fotostreams (nutzen wir aktuell noch):
+ perfekte Integration in iOS
- keine Sortierung nach Aufnahmedatum innerhalb der Streams
- Videos werden nicht in Originalqualität gesichert, sondern heruntergerechnet
- Limit auf 100 (?) Fotostreams könnte bald erreicht werden

Microsoft OneDrive:
+ 30GB freier Speicherplatz, 1TB auch bezahlbar
- Freigegebene Alben recht tief in der OneDrive-App "versteckt"
- keine Benachrichtigung bei neuen Bildern in geteilten Alben
- keine Möglichkeit, das Originalbild in voller Auflösung in der OneDrive-App herunterzuladen; scheint auf 2048x Px limitiert zu sein

OwnCloud:
- Nicht wirklich als Foto-Cloud ausgelegt; Bilder in Ordnern werden z.B. nicht mit Vorschaubild angezeigt; grundsätzlich keine schöne Aufmachung

Flickr:
+ 1TB gratis
+ hübsches Design
- unterstützt keine Sortierung nach Aufnahmedatum (ist eher in Foto-Blog, und keine Foto-Verwaltung...)

Picasa Web-Alben (+ App "Best Album"):
+ vorbildliche Steuerung des belegten Speicherplatzes; Auswahl der Download-Größe (800px - 2048px), leeren der Bilder-Caches per Knopfdruck um Speicher zu sparen
- keine wirkliche Unterstützung freigegebener Alben. Man kann zwar Bilder/Alben freigeben, aber die anderen User erhalten dann nur einen entsprechenden Link, um sie im Web anzuschauen. Keine Übernahme der Alben in die eigene "Bibliothek"

Dropbox Carousel:
- keine geteilten Alben
- teurer Speicherplatz (2 GB frei, 1 TB = 10€/Monat)

Habt ihr Tipps / Best practices? Weiß nicht mehr so recht weiter... :)

Cheers,
Tim
 

_tim_

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
1
Falls jemand vor ähnlichen Herausforderungen steht, und eine vernünftige Lösung sucht, hier mein Ansatz:

- Gallery3 (http://galleryproject.org) als Backend-System, um Alben und Benutzer anzulegen. Sortierung der Bilder kann hier auch nach Aufnahmedatum erfolgen.
- iGallery3 (https://itunes.apple.com/nz/app/igallery3/id757938893?mt=8&ign-mpt=uo=2) als sehr schönen iOS-Client, der ein komfortables Zugreifen auf die Gallery3-Alben ermöglicht, inkl. "Resizing" der Bilder, bei Zugriff auch Download der vollen Auflösung möglich - und die Kontrolle über die gespeicherten Bilder auf dem iOS-Device (Leeren des Cache, Bulk-Download der beiden Bildergrößen) verbleibt beim Nutzer
 
Oben Unten