Gesucht: Der ideale Diascanner für 6. bis 10.000 KB Dias plus Negative

  1. Gerry233

    Gerry233 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2003
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    4
    Würde mich freuen wenn ich hier ein paar Tipps und Erfahrungsberichte zum Thema Diascanner bekomme:

    1. Wie aus der Headline ersichtlich, geht es um eine etwas größere Menge an Bilder, die digitalisiert werden sollen. Wer von Euch hat denn bisher eine ähnlich große Menge an Bildern verarbeitet und kennt einen Scanner, der das ohne große Qualitätsverluste durchhält?

    2. Nach meinen bisherigen Recherchen und nach meinem Geldbeutel kommen für mich derzeit drei Diascanner in Frage:

    • Nikon CoolScan V ED
    • Konica Minota Dimage Scan Dual IV
    • Konica Minota Dimage Scan Elite 5400 II
    Wie sehen Eure Erfahrungen damit aus, gibt es Alternativen und wie schaut es mit der Lebensdauer aus?

    Freue mich auf ein paar aussagefähige Beiträge

    Danke und Gruß
    Gerry
     
    Gerry233, 22.11.2005
  2. Time4more

    Time4moreunregistriert

    Mitglied seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    1.687
    Zustimmungen:
    49
    6 bis 10000 Dias willst Du scannen? !!

    Obwohl ich in der IT eines großen Medienkonzerns aus Güterloh arbeite habe ich hier keinen Scanner gesehen der ansatzweise diese Anzahl von Dias verarbeitet ( in akzeptabeler Zeit ).

    Mir fallen bei der Zahl aber 2 Fragen ein:

    Datenmenge
    - Weißt Du mit wieviel Daten zu rechnen hast?
    Bei einem KB Dia fallen bei vernünftiger Auflösung ( Du sprachst von ohne großer Qualitätsverlust - da fallen mir nur Trommelscanner ein ) cirka 50 MB bei einem Rohscan TIFF an (mindestens).

    Nachbearbeitungszeit
    - Du weißt das das scannen des Dias nicht das eigentliche Problem ist sondern die Nachbearbeitung.

    Ich gehe davon aus das kein Scanner den Du genannt hast diese Aufgabe schaft. Die beiden Minolta sind Consumerscanner, der Nikon ist bestenfalls ein Semiprofi. Schau einfach mal nach dem Coolscan 5000 oder besser 9000.

    Ich hätte aber 2 Ideen für Dich:
    Gehe Durch Deine Diasammlung und schmeiße den "Mist" raus. Ich persönlich habe an die 80 % Ausschuß ( Profifotografen übrigens auch ).

    Sollten das schon die ausgesiebten Dias sein, setze ein Projekt auf. Du wird bei dieser Anzahl von Dias schon eine Menge rücklauf auch von größeren Dienstleistern erhalten.
     
    Time4more, 22.11.2005
  3. giffut

    giffutMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    27
    Wenn ...

    ...alle Dias gerahmt in Kästen untergebracht sind, dann würde ich Dir einen Scanner empfehlen, der ganze Diakästen bzw. Magazine verarbeiten kann, kurz: DMagazin einschieben, scannen, speichern. Stapelverarbeitung ist bei Deiner Menge ein Muss.

    Dieser hier z.B. wäre für Dich wohl optimal: Reflecta DigitDia 4000. Aktuelle Preise: http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/323112_-digit-dia-4000-reflecta.html

    Von Reflecta gibt es auch eine Variante für Rundmagazine.

    Ich nehme mal an, Du hast kein absolutes Profiequipment für die Fotos benutzt, dann sollten um die 3200dpi völlig ausreichen. Mehr Auflösung erhält man nämlich nicht mit herkömmlichen Diafilmen bzw. Negativen in Kombination mit üblichen Kameras - sei es Sucher oder Spiegelreflex. Solltest Du allerdings sauteure Objektive und Kameras benutzt haben und zusätzlich auch professionelle Diafilme (z.B. Fuji Velvia Pro mit ASA 64 o.ä.) benutzt haben, lohnt sich ein Scanner mit bis zu 5400dpi.

    Es reicht auch völlig aus, mit 8Bit Farbinformationen zu scannen. Die Qualität erhöht sich mit 16Bit kaum (nur Farbnuancen werden u.U. feiner justierbar), doch die anfallende Datenmenge reduziert sich grob um die Hälfte (bei 2880dpi statt 63MB für 16Bit nur mehr 31MB 8Bit Rohdaten).

    Der Scanner sollte unbedingt hardwaremäßige Staubkorrektur besitzen (genannt ICE). Damit ersparst Du Dir die groben Bildfehler und hast es bei der Nachbearbeitung ein wenig leichter.

    Bei Diascannern guter Qualität von Markenherstellern wie Minolta (jetzt Konica), Nikon oder Reflecta exisitiert auch ein relativ hoher Werterhalt der Geräte beim Wiederverkauf. Wenn Du fertig bist, gibst Du das Gerät einfach an jemand anderes weiter.

    Ich würde Dir zu keinem der von Dir erwähnten raten. Du hättest nur Leid und Klage übrig, wenn Du jedes Dia einzeln in die Halterungen einspannen musst. Denn sie scannen meist nur vier Dias gleichzeitig. Du musst nämlich grob 5 Minuten pro Dia an Scanzeit rechnen. Da ist ein magazinscann schon deutlich einfacher zu gestalten.

    Und denke an die Hinweise des Vorredners: Du brauchst viel Speicherplatz (bei der von Dir gegebenen Menge vermutlich um die 400GB für die Rohdaten), deshalb unbedingt weg mit dem Schrott. Denn kannst Du ja trotzdem in einer Kiste aufheben, für Deine Nachkommen zum Stöbern. Und das mit dem projekt ist sicher auch nicht verkehrt. Denn wenn immer noch einige Tausend übrig bleiben sollten, kann über den Preis verhandelt werden. Das kostet Dich dann vielleicht soviel, wie der ganze Diasanner. Denn Stress hat aber dann der Anbieter und Du bekommst zum Schluss die Daten in dem Format Deiner Wahl frei Haus.
     
    giffut, 15.06.2006
  4. bjoern07

    bjoern07MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    500
    Ich hole diesen Thread mal aus der Versenkung.

    Ich muss einen Diascanner besorgen, nachdem der alte Coolscan nicht mehr unter Mac OS X läuft (SCSI).

    Es geht darum, viele Dias für Vorlesungen automatisiert einzuscannen. Deshalb ist es mir nicht möglich, das Volumen selbst zu reduzieren.

    Wieviele Dias es genau sein werden, weiss ich ebenfalls noch nicht, ich schätze, um die 1000 Stück.

    Ich bin beim Reflecta DigitDia 5000 hängen geblieben, kann mir jemand zu- oder abraten, läuft der problemlos am Mac, etc.?

    Die gescannten Dias sollen hauptsächlich für Bilschirmpräsentationen verwendet werden. Nicht für Hochglanzprospekte.

    Gibt es vernünftige Alternativen mit automatischem Einzug?

    Danke für Tipps.
     
    bjoern07, 11.02.2008
  5. macenthusiast

    macenthusiastMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    3
    Gibt es dazu Antworten? Ich interessiere mich auch für das erwähnte Gerät. Erfahrungswerte vorhanden?
     
    macenthusiast, 29.07.2008
  6. Gerry233

    Gerry233 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2003
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    4
    Hi,

    nach dem ich vor etlicher Zeit den Thread startete fände ich auch gut, wenn Ihr auch Antwort zu Reflecta Scanner bekommt.

    Ich hatte mich so entschieden, dass ich (als Nikonist) Patrikks Empfehlungen gefolgt bin und den Coolscan 5000 (inzwischen auch mit dem Slidefeeder) gekauft habe. Der produziert sehr gute Ergebnisse und ich bin zufrieden mit dem Gerät.

    Natürlich kommt auch nicht jedes Dia in den Scanner, aber ich hatte schon einige Male aussortiert und es sind immer noch einige Tausend ...

    Zum Thema Scanner kann man sich auch gut auf der Site Scandig.de, die Betreiber veröffentlich auch gute Testberichte auf der zweiten Site: scannerinfo.de.

    Vielleicht hilft es Euch ja auch, den der Reflecta ist dort auch beschrieben.

    Gruß
    Gerry
     
    Gerry233, 30.07.2008
  7. fi_wo

    fi_woMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    1
    Reflecta rubyscan filmscanner

    Hallo Leute !
    Ich möchte mich an diesen Thread anhängen.
    Ich hab heute bei Conrad ( Österreich) ein Angebot für einen Diascanner - REFLECTA RUBYSCAN FILMSCANNER - entdeckt.
    Hat schon jemand Erfahrung damit?
    Und was sagt ihr zum Preis 99.95€ ?
    Danke schon mal im voraus

    wolfgang
     
    fi_wo, 25.05.2009
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gesucht ideale Diascanner
  1. softdown3
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    670
    softdown3
    15.06.2017
  2. gstar61
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    281
    OmarDLittle
    31.05.2017
  3. Urbn
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    396
    Veritas
    25.05.2017
  4. Macbambi
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    635
    Fritzfoto
    13.05.2017
  5. matc
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.231
    myRANDOM
    06.04.2010