Geschwindigkeit Powermac G4-G5

Diskutiere das Thema Geschwindigkeit Powermac G4-G5 im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube

  1. BrIII

    BrIII Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.03.2005
    Ich bin derzeit etwas unentschlossen bzgl. der Anschaffung eines Powermac: vorab bin ich kein Freund der Konzepte macmini oder imac. Deshalb kommt erstmal ein PM/MP in die engere Wahl. An sich wäre auch ein MP (intel) denkbar, doch bei meiner Nutzung wohl völlig übertrieben. Ich bin hauptsächlich im internet unterwegs, da aber gleich meist mehrere Browser, mit jeweils einigen tabs offen, betreibe Musikverwaltung (nicht Bearbeitung), office-Anwendungen und Filme schauen/brennen u.ä. Andere rechenintensive Nutzung habe ich bisher nicht, und wenn es ein bißchen länger dauert, dann stört es mich auch nicht; doch flüssig laufen sollte es halt. Dann also wohl eher PM G5/G4; wobei der PM G5 auch weniger in Frage kommt, nachdem hier noch ordentliches Geld verlangt wird. D.h. man müßte hier auch noch etwa 700,- bis 1000,- € hinlegen für einen Rechner der bzgl. seiner Zuverlässigkeit nicht immer ganz unumstritten war (single G5 1,8; Wasserkühlung), keine Garantie mehr hat, und eben auch noch kein intel ist. Da fände ich sogar den intel-PM sinnvoller auf längere Sicht. Und der Unterschied von den paar Euro macht das Kraut auch nicht mehr fett.
    Nachdem ich aber bisher zum Antesten von OSX einen PM G4 (450) betrieben habe, und deswegen mir weiterhin ein G4 gefallen würde, lande ich zum Schluß wieder bei einem G4 für wohl so gute 300,- € für einen 1,25 Ghz o.ä. Es muß nicht zwingend win xp darauf parallel laufen, so daß ich noch nicht auf intel angewiesen bin (außerdem habe ich noch einen alten PC unter dem Schreibtisch stehen, den ich über einen switch mit dem jetzigen PM verswitcht habe). Allerdings war der G4 AGP nur zum Ausprobieren, und er war mir doch um einiges zu langsam, bzw. ständig zu hundert Prozent ausgelastet, und ich sah regelmäßig den "sat1-Ball" drehen (nur beim surfen).

    Sind meine Folgerungen also schlüssig, und würde mir weiterhin ein PM G4 reichen, oder sollte ich doch zu etwas höherem greifen; dies v.a. bezogen auf die Geschwindigkeit der Abläufe? Es sollte halt nicht ständig ruckeln und stocken.
    Was macht es eigentlich aus, bzw. wo merkt man den Unterschied, ob ein single 1,25 oder ein dual 1,25 arbeitet? Oder auch der generelle Geschwindigkeitsunterschied zwischen G4/G5?
    Gibt es noch wichtiges zu beachten bzgl. fsb, andere interne Taktungen, Grafikkarte u.ä.?
    Wenn schon G5, welcher wäre hier empfehlenswert, ab 1,8 dual, oder welcher; bzw. welche Modelle hatten noch nicht, oder nicht mehr diese Wasserkühlung?


    Danke für Mithilfe bei der Entscheidungsfindung.......

    BrIII.
     
  2. Deep4

    Deep4 Mitglied

    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    315
    Mitglied seit:
    12.12.2003
    G5 Dual 1.8 ist eigentlich ein schönes Gerät. Habe einen zu Hause, 4GB RAM, schnelle Platten, ATI 9800 Pro Grafikkarte mit 128MB, WLAN, wunderbar.

    Für Deine Zwecke sollte solch eine Maschine schnell genug sein. Ich nutze ihn sogar für Logic 8, auch das geht. Klar, irgendwann geht er in die Knie, wenn man zuviele PlugIns oder SoftSynths nutzt, aber gut.

    Ansonsten sind das nach wie vor sehr schöne Maschinen, relativ leise, und machen alles, was man will.

    Nachteil ist der Preis...so zwischen 800-1100 Euro wird man wohl für einen derartigen Rechner hinlegen müssen, das Ganze ohne Garantie. Ist halt Risiko.

    Die alten G4 halte ich mittlerweile für zu langsam, selbst für Standardaufgaben. Geht zwar auch noch, macht aber keinen Spaß mehr...
     
  3. PornoTim

    PornoTim Mitglied

    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    23.12.2006
    Ich mache mit dem Mac eigentlich das gleiche wie du.
    Hatte bis vor kurzem einen Powermac 800 Dual. Das hat locker ausgereicht. Allerdings läuft offiziell kein Leopard drauf. Man sollte genug Ram reinpacken. Und es sind absolute Stromfresser. Ein Mini kann deine Aufgaben mindestens genausogut erfüllen und sollte deutlich ökonomischer sein. Die Lautstärke ist auch nicht unerheblich bei den G4 Macs. Bei Mac Mini sind zwar die HDs von Haus aus klein. Aber für eine größere im Powermac bedarf es dann auch wieder einem S-ATA Controller, was im Endeffekt nicht billiger ist als eine 320GB Notebook Platte im Mini oder eine externe. Der Powermac hat auch kein USB 2.0, das kostet auch extra, sofern es überhaupt richtig läuft.
    Es spricht nichts gegen den Powermac, aber einiges mehr für den Mini.
     
  4. johndoe1

    johndoe1 Mitglied

    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    12.04.2004
    ...kann ich nicht bestätigen (ausser du sprichst von pm g4 unter 867mhz)


    @Brlll
    - ein g5 wäre mir an deiner stelle auch zu teuer - gerade wenn was defekt sein sollte hat man viel geld verbraten und das wäre mit den g4 nicht so extrem

    - single pm g5 1,6 und 1,8 sind auf jeden fall langsamer als dual 1,42 g4, dual 1,8 ist nur unwesentlich schneller (geekbench2)

    - such dir am besten einen 1,25 oder 1,42 dual welcher schon ein bischen aufgerüstet ist (festplatte, ram, grafikkarte, usb)
    sollte für deine zwecke mehr als genügen.
     
  5. BrIII

    BrIII Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.03.2005
    Danke schon mal für flotte "Mitarbeit"....

    pornoTim: stimmt es werden genau die Nachteile aufgezählt, die beim PM G4 aufgefallen sind. Aber des öfteren sieht man welche, die schon einiges nachgerüstet haben, also leisere Lüfter, usb 2.0-Karte u.a. Selbst würde ich da auch nicht allzuviel noch reinstecken, wegen des Ausfalls irgendeines anderen Bauteils (siehe o.g. zu G5).

    johndoe: bei den Dual-G4 arbeiten dann immer beide gleichzeitig, das wäre logischerweise ein Geschwindigkeitsgewinn, oder wie verhält sich sonst der Dual zum single (G4)?

    BrIII.
     
  6. PornoTim

    PornoTim Mitglied

    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    23.12.2006
    Also zu den Dual:
    2x 1,42GHZ sind nicht 2,82GHZ, sondern eben 2x1,42GHZ

    Das heisst es können zwei Anwendungen auf je einem eigenem Prozessor mit 1,42GHZ laufen
     
  7. hothouse66

    hothouse66 Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.07.2005
    also nur mal so am rande....

    Ich hab hier nen 'alten' MDD stehn, der ein wirklich zuverlässiges Arbeitsstier ist, insbesondere für dein Ansprüche mehr als ausreichend.


    Vorteile: USB 2.0 nachgerüstet - läuft ohne probleme
    kannst bis zu 4 platten reinhängen
    RAM bis 2 GB aufrüstbar
    günstig zu bekommen



    Nachteile: das Ding macht trotz Lüfterkit mehr Lärm
    als ein startender Düsenjet :o


    Wenn du lärmempfindlich bist würd ich davon abraten-
    wenn nicht-sehr empfehlenswert! Ich hab ihn seit 4 Jahren,
    und hatte noch nie ein problem.

    Hoffe etwas gedient zu haben....
     
  8. PornoTim

    PornoTim Mitglied

    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    23.12.2006
    Problem ist auch, dass viele immer noch horende Preise für die MDD verlangen.
     
  9. johndoe1

    johndoe1 Mitglied

    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    12.04.2004
    also keiner meiner g4s machte bis jetzt "unerträglichen" lärm.

    (ge 450 dual, quicksilver 867, mdd 1,25, fw800 1,42 dual)

    und falls es doch ein g5 sein kann/soll/muß würde ich zu den "late 2005" modellen raten 2,0 oder 2,3 ghz dualcore.

    aber ist eben eine preisfrage...
     
  10. hothouse66

    hothouse66 Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.07.2005
    wie gesagt, ich hab echt empfindliche ohren....
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...