Geschäfte mit Koreanern

Jakob

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2004
Beiträge
1.070
Hallo,

habe nächstens geschäftlich mit einem Koreaner zu tun. Da es bei unserem ersten Treffen schon überraschende Wendungen gab, möchte ich mich aufs nächste Mal ein wenig vorbereiten.

Kennt jemand ein kurzes Buch über koreanisches (oder generell asiatisches, wenn man das so sagen kann) Geschäftsgebahren?
 

emmy6331

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
1.016
Ich kenne leider kein solches Buch, aber ich bin neugierig: Was waren denn diese "überraschenden Wendungen"? Klingt ja etwas mysteriös...
 

MaxHJPower

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
441
"Bereiche verbaler und nonverbaler Kommunikation im Koreanischen und im Deutschen" (Amazon).

Aber die Story würde mich auch interessieren ;)
Bei uns waren letztens Japaner - die haben sich auch wirklich unmöglich benommen, ich sag nur Weißwurstfrühstück und Würstchenwasser ist keine Suppe... :D

Edit: Themen im Buch:
Sprachlicher und Kulturelle Hintergründe, Tabus, Kommunikationssituationen (Anrede, Dank, Kompliment, Grüßen, etcetc), Mimik, Körperhaltung, ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jakob

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2004
Beiträge
1.070
Danke, habe http://www.amazon.de/Players-brauche...7162772&sr=8-2 gekauft, also das erste von Tazmania.

Bei der Geschichte kann ich zum Glück enttäuschen. Ist mehr die Verblüffung gewesen, dass es noch schlechtere Englischsprecher gibt als die Italiener und die schnelle Art des Geschäftemachens à la: „Gut, dann legen Sie uns etwas für Montag vor.“ „Aber heute ist Donnerstag!“ „Wenn Sie es bis Montag nicht schaffen, können wir keine Geschäfte machen.“ Wochenende gelaufen :)
 

kadok

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge
421
Danke, habe http://www.amazon.de/Players-brauche...7162772&sr=8-2 gekauft, also das erste von Tazmania.

Bei der Geschichte kann ich zum Glück enttäuschen. Ist mehr die Verblüffung gewesen, dass es noch schlechtere Englischsprecher gibt als die Italiener und die schnelle Art des Geschäftemachens à la: „Gut, dann legen Sie uns etwas für Montag vor.“ „Aber heute ist Donnerstag!“ „Wenn Sie es bis Montag nicht schaffen, können wir keine Geschäfte machen.“ Wochenende gelaufen :)
Ja, so sind Sie :) Schlitzaugen und vor allem Schlitzohren !

Jeder ist natürlich bei Gecchäften auf seinen Vorteil bedacht, aber bei den Asiaten können sogar die US-Boys noch was lernen.

Aber ! Karaokeveranstaltungen und Alkoholgelage sind mit Ihnen immer nett! (wenn es idealerweise im jeweiligen Heimatland stattfindet )
 

eagel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.07.2005
Beiträge
1.410
Danke, habe http://www.amazon.de/Players-brauche...7162772&sr=8-2 gekauft, also das erste von Tazmania.

Bei der Geschichte kann ich zum Glück enttäuschen. Ist mehr die Verblüffung gewesen, dass es noch schlechtere Englischsprecher gibt als die Italiener und die schnelle Art des Geschäftemachens à la: „Gut, dann legen Sie uns etwas für Montag vor.“ „Aber heute ist Donnerstag!“ „Wenn Sie es bis Montag nicht schaffen, können wir keine Geschäfte machen.“ Wochenende gelaufen :)
mein onkel hat mit koreanern auch schon geschäfte gemacht, er hat aber auch positive sachen erlebt, als er ins krankenhaus kam und es eig an die "heiße" phase gegangen wäre, war am ersten tag nach der not op ein koreaner mit einem gewaltigen blumenstrauß da, auf der anderen seite musste er aber auch schon nächte mit ihnen durcharbeiten weil sie alles so schnell wie möglich erledigt haben wollen. aber soweit er mir halt erzählt hat gibt es, wenn das geschäft mal abgeschlossen ist, keine besseren geschäftspartner :)
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
7.614
Ihr lasst mich hoffen und bestätigt meine bisherigen Erfahrungen. :D

Auch wir sind mit der Firma seit einiger Zeit in Geschäftsbeziehungen mit Korea, was sich zur Zeit langsam verdichtet. Daß die Koreaner ein wahnsinns Tempo vorlegen, kann ich nur bestätigen. Oft liefern sie 150% von dem was man erwartet hat. Bisher aber sehr erfrischend und für uns als Hersteller-Unternehmen sehr vielversprechend. Ganz anders als die viel redenden aber nichts machenden Mexikaner mit denen wir uns schon rumärgern mussten. Ich fange an sehr großes Interesse an Korea zu entwickeln. :)
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.149
Danke, habe http://www.amazon.de/Players-brauche...7162772&sr=8-2 gekauft, also das erste von Tazmania.

Bei der Geschichte kann ich zum Glück enttäuschen. Ist mehr die Verblüffung gewesen, dass es noch schlechtere Englischsprecher gibt als die Italiener und die schnelle Art des Geschäftemachens à la: „Gut, dann legen Sie uns etwas für Montag vor.“ „Aber heute ist Donnerstag!“ „Wenn Sie es bis Montag nicht schaffen, können wir keine Geschäfte machen.“ Wochenende gelaufen :)
Nicht umsonst haben es die (Süd-) Koreaner weit gebracht. Und das macht sie
sehr selbstsicher im Geschäftsgebaren.

Die sind vor allem äußerlich immer so auf Zack. Also immer toll gekleidet,
die Frauen top geschminkt usw.; Legen da viel Wert drauf.

Was ich noch gehört hab: Falls ein Geschäftspartner mal über seinen Durst
trinken sollte – bloß nicht hinterher drauf ansprechen. Scheint ein Tabu zu
sein.
 
Oben