gescannter Text soll gut aussehen

Diskutiere das Thema gescannter Text soll gut aussehen im Forum Digitalfotografie und Bildbearbeitung

  1. flo_da_ho

    flo_da_ho Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    26.01.2005
    Hallo.

    Ich habe ein Problem.

    Wenn ich Text scanne (meist als Graustufe 150dpi; jpg), dann sieht das Dokument nicht gerade sehr ansehnlich aus.

    Wie schaffe ich es denn, ohne extremem Aufwand, die Bilddateien so zu bekommen, dass das Papier weiß, der Text aber nicht so dünn wird?

    Wie scanne ich am besten?

    Habe schon viele Sachen probiert, aber so richtig gut will das nie werden.

    Freu mich schon auf Eure Vorschläge.


    Grüße, Florian

    p.s. Photoshop habe ich nicht, aber GraphicConverter... vielleicht geht es ja damit?
     
  2. GloWi

    GloWi Mitglied

    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    161
    Mitglied seit:
    04.05.2005
    texte am besten mit der schwarz/weiß funktion, statt mit graustufen scannen. Du könntest auch ne Texterkennung drüberlaufen lassen und es dann wieder als Text haben statt als Grafik.
     
  3. clonie

    clonie Mitglied

    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    300
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    wenn auf der Rückseite anderer Text durchschimmert und deswegen
    die Helligkeit beim Scan so hochgedreht wird (und dann der Text so dünn)
    hilft es, ein Schwarzes Blatt dahinter zu legen.
     
  4. tschloss

    tschloss Mitglied

    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    14.04.2007
    Bei s/w gibt es aber auch schnell mal unsaubere Kanten.
    Ich empfehle mit Graustufen, aber vor dem Scannen im Preview-Dialog Helligkeit/Kontrast/Gamma richtig einzustellen. Man muss mit einem steilen Kontrast arbeiten, den aber exakt an die richtige Stelle schieben, dass das Papier weiss ist und die Schrift im Kern schwarz. Die Grautöne sind dann an den Rändern der Buchstaben.
    Im Nachhinein geht das sicher auch noch, aber ich bin immer dafür, vorher richtig zu belichten.... (ok, das kommt aus der Fotografie...).
    Thomas
     
  5. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.750
    Zustimmungen:
    1.437
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Wenn Du den Text WIRKLICH als Bilddatei haben willst, nimm 200ppi als Scanauflösung, scanne als Graustufen ( nicht SW-Strich, weil dort die Ränder zu zackelig werden ) und versuche die Einstellungen Helligkeit, Kontrast etc. Ich kenne leider die Möglichkeiten des GC nicht so genau.

    Besser ist, wie von GloWi vorgeschlagen, eine Texterkennungssoftware zu verwenden ( nennt sich imho auch OCR ? ) Damit erhälst Du editierbare Textdateien, die auch deutlich kleiner sind, eventuell auch als PDF nutzbar etc ....
     
  6. ThoRic

    ThoRic Mitglied

    Beiträge:
    2.610
    Zustimmungen:
    182
    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Früher™ wurde Text wenns nicht so drauf ankam mit 3facher Bildauflösung gescannt, sprich 900ppi, wenns drauf ankam, also Leiterbahnen, zierliche Logos, feine, kleine Schreibschriften mit T6, was einer Auflösung von 1800ppi entsprach.
    Das ganze dann als Bitmap abgespeichert, ist als Datei auch gut handelbar.
    Nur Bildbearbeitung mach auch heute damit nicht wirklich Spass, weil z.B. Photoshop sowas intern als Halbton-RGB-Bild handelt, sprich statt knapp 10 MB für einen DIN A4 Strich in 900ppi sind von Photoshop 224MB zu bewältigen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...