Gelöschtes Volume mit Betriebssystem auf iBook G4

SPM

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.12.2009
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute, ich hab ein Problem und brauche eure Hilfe!

In 2005 habe ich meinen ersten Mac, ein iBook G4 12" gekauft. Das Gerät funktioniert grundsätzlich noch, so dass wir es der kleinen Schwester meiner Frau zu Weihnachten schenken wollten. Dazu wollte ich das Gerät, da sich noch Musik, Dokumente etc. darauf befinden, in den Werkszustand zurückversetzen (Die Dokumente etc. wurden auf mein altes MacBook Pro aus 2008 kopiert, das meine Frau jetzt nutzt). Dazu habe ich dummerweise das Volume im Festplattendienstprogramm in der Annahme gelöscht, von der DVD aus das Betriebssystem neu aufspielen zu können. Doch leider war die DVD, die ich in dem Karton hatte, nicht die des iBook, sondern die des alten MBP aus 2008. Die DVD konnte nicht installiert werden (das eine ist ja auch ein PowerPC, das andere ein Intel Prozessor - vielleicht lag es daran). Dann habe ich mir auf eBay eine alte DVD von Mac OSX 10.4.4 Tiger gekauft, die aber auch nicht installiert werden konnte. Da kamen nur Meldungen auf dem grauen Startbildschirm (sah aus, wie früher im DOS von PC´s, da stand was von boot, kernel etc.). Die DVD war zwar ursprünglich mit einem iMac verkauft worden, aber das Betriebsprogramm ist doch das gleiche. Daher leuchtet mir auch nicht ein, warum das nicht funktioniert. Bei der DVD des MBP ist man wenigstens noch in ein Menü gekommen, wo, ich sag mal "ordentlich", angezeigt wurde, dass eine Installation nicht möglich ist. Aber bei der DVD ging gar nichts mehr.

Was kann ich nun tun, um das alte Betriebssystem wieder auf den Rechner zu bekommen, bzw. ihn irgendwie ans laufen zu kriegen?? Die DVD des iBook kann nicht nicht mehr finden, ich bin mittlerweile auch zwei mal umgezogen, vermutlich ist sie dabei verschütt gegangen. Ein Backup o.ä. von dem alten Rechner habe ich auch nicht.

Ich bin wirklich ratlos und würde mich über Hinweise bzw. Hilfe sehr freuen!

VG
Siegfried
 

manue

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
27.140
Punkte Reaktionen
2.231
Dann habe ich mir auf eBay eine alte DVD von Mac OSX 10.4.4 Tiger gekauft, die aber auch nicht installiert werden konnte. Da kamen nur Meldungen auf dem grauen Startbildschirm (sah aus, wie früher im DOS von PC´s, da stand was von boot, kernel etc.). Die DVD war zwar ursprünglich mit einem iMac verkauft worden, aber das Betriebsprogramm ist doch das gleiche. Daher leuchtet mir auch nicht ein, warum das nicht funktioniert.

Die DVD ist an den iMac gebunden; das sind alle grauen DVDs (deshalb war die wohl auch so günstig... ;)).
Du musst eine Retail Vollversion von Tiger oder Leopard kaufen; die sind schwarz.
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Punkte Reaktionen
856
Man muss zwischen grauen (hardwaregebundenen) DVDs und schwarzen (frei installierbaren) DVDs unterscheiden.
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2005
Beiträge
7.631
Punkte Reaktionen
1.690
Wobei auch bei diesen DVDs eine Aussagekräftige Fehlermeldung kommen sollte, daß diese nicht auf diesem Mac installiert werden kann. Eine Kernelpanic (das ist diese Meldung, die an alte Dos-Zeiten erinnert) deutet eher auf einen Hardwaredefekt oder zumindest auf einen Konflikt zwischen Hard- und Software hin.

Ich hatte solchen Ärger mal mit dem Wechsel auf Tiger bei meinem G5. Das wollte erst ab 10.4.5 mit dem vom Apple verbauten Samsung RAM zusammen arbeiten. Vorher endete es immer in der Kernelpanic nach spätestens 10 Minuten Nutzung.

Da das Book ja vorher lief, denke ich, daß es sich eher um ein solches Problem handelt. Dennoch dürfte sich die DVD vom iMac wohl nicht mit dem iBook nutzen lassen, da Hardwarebundle. Es gab zwar immer mal Ausnahmen aber die waren sehr selten.

Wenn es Dir hilft, ich hätte hier auch noch eine ungebundelte Leopard-Version rumliegen, die ich eh noch verkaufen möchte. Kannst Dich ja melden bei Interesse. Allerdings stelle ich mir so 50 Euro dafür vor.
 

manue

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
27.140
Punkte Reaktionen
2.231
Wobei auch bei diesen DVDs eine Aussagekräftige Fehlermeldung kommen sollte, daß diese nicht auf diesem Mac installiert werden kann. Eine Kernelpanic (das ist diese Meldung, die an alte Dos-Zeiten erinnert) deutet eher auf einen Hardwaredefekt oder zumindest auf einen Konflikt zwischen Hard- und Software hin.

Nein, das ist nicht richtig. Die DVDs stammen von einem Intel iMac und haben keinen PPC-Code an Bord.
Die können auf dem G4 nur in eine Kernel Panic booten... ;)
 

bund

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.05.2005
Beiträge
1.504
Punkte Reaktionen
134
Leider sind die schwarzen nicht an bestimmte Hardware gebundenen gebrauchten DVD Versionen von Tiger und Leopard meist unanständig teuer, oft muss man um die 50 Euro löhnen.

Du kannst dich ja mal in der Bucht nach einer geeigneten grauen iBook G4 System DVD auf die Lauer legen, die sind am billigsten zu haben. Die mit einem iBook G4 gelieferte Version lässt sich meiner Erinnerung nach auch "abwärtskompatibel" auf älteren G4 iBooks installieren.
Wenn du aber das "neueste" iBook von 2005 hast brauchst du aber zwingend die System DVD von diesem Modell.

Wenn du das Volumen gelöscht hast wirst du mit Software Tools wie Diskwarrior zwar einzelne Dateien wieder herstellen können jedoch nicht das System wieder lauffähig bekommen.

Eine Billiglösung wäre ein freies Linux (für PowerPC) aufzuspielen wie z.B. Ubuntu
 

SPM

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.12.2009
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute!

Erst einmal vielen Dank für eure Hilfe!! Jetzt bin ich schon ein Stück schlauer.

Die graue DVD kann ich also definitiv wieder verkaufen. Wenn ich mir nun aber eine schwarze DVD ohne Hardwarebindung zulege, kann ich das Teil dann auch definitiv installieren?? Haben diese den PPC Code an Bord, so dass das auch auf einen PowerPC funktioniert? :confused: Muss das dann eine Tiger sein, oder geht auch Leopard? Das Gerät ist das iBook G4 12" mit dem 1,33 GHz Prozessor.

Die DVD vom MBP war ja, um noch mal auf diese Kernelpanic zu sprechen zu kommen, auch von einem Intel-Mac. Nachdem ich die des iMac ausprobiert habe und die Kernelpanic erschien, habe ich natürlich auch noch mal die des MBP ausprobiert. Da kam dann keine Kernelpanic, so dass ich hoffe, dass kein Hardwareproblem besteht. Das passiert in der Tat nur bei der DVD des iMac.

Vielen Dank und Grüße :)
Siegfried
 

manue

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
27.140
Punkte Reaktionen
2.231
Wenn ich mir nun aber eine schwarze DVD ohne Hardwarebindung zulege, kann ich das Teil dann auch definitiv installieren?

Ja.

Haben diese den PPC Code an Bord, so dass das auch auf einen PowerPC funktioniert?

Ja; jede schwarze Tiger und Leopard DVD lässt sich auf deinem PPC Mac installieren.

Muss das dann eine Tiger sein, oder geht auch Leopard? Das Gerät ist das iBook G4 12" mit dem 1,33 GHz Prozessor.

Wie viel RAM ist denn drin?
Für Leopard würde ich mindestens 1 GB reinpacken; besser wären 1,5 GB (das Maximum des iBooks).
 

bassist75

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
2.268
Punkte Reaktionen
161
Muss das dann eine Tiger sein, oder geht auch Leopard? Das Gerät ist das iBook G4 12" mit dem 1,33 GHz Prozessor.
Wenn Du genug RAM hast, dann unbedingt Leopard. Läuft auf meinem Powerbook G4 mit 1GHz absolut zufrieden stellend. Im Gegensatz zu Tiger gibt es für Leopard noch ziemlich viel aktuelle Software. Der Vorteil von Tiger wäre, dass Du dort noch OS9-Software im Classic-Modus ausführen könntest.

Die DVD vom MBP war ja, um noch mal auf diese Kernelpanic zu sprechen zu kommen, auch von einem Intel-Mac. Nachdem ich die des iMac ausprobiert habe und die Kernelpanic erschien, habe ich natürlich auch noch mal die des MBP ausprobiert. Da kam dann keine Kernelpanic, so dass ich hoffe, dass kein Hardwareproblem besteht. Das passiert in der Tat nur bei der DVD des iMac.
Das verstehe ich jetzt nicht so ganz. Sowohl der iMac, als auch das MacBook Pro sind Intel-Macs.
 

cifera

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.05.2009
Beiträge
5.105
Punkte Reaktionen
488
… Die DVD vom MBP war ja, um noch mal auf diese Kernelpanic zu sprechen zu kommen, auch von einem Intel-Mac. Nachdem ich die des iMac ausprobiert habe und die Kernelpanic erschien, habe ich natürlich auch noch mal die des MBP ausprobiert. Da kam dann keine Kernelpanic, so dass ich hoffe, dass kein Hardwareproblem besteht. Das passiert in der Tat nur bei der DVD des iMac. …

Das liegt daran, dass die graue Leopard-DVD universal ist, also auch PPC-Code enthält (sogar das ganze System), auch wenn es eine hardwaregebundene für einen Intel ist. Die Intel-Tiger (grauen) DVDs dagegen waren Intel-only.
 

cifera

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.05.2009
Beiträge
5.105
Punkte Reaktionen
488
Schwachfug. Alle iMacs zwischen Mai 1998 (G3/BondiBlue) und Oktober 2005 (G5/20inch/ iSight) waren PPC-Geräte.

Allerdings wurde der iMac G5 iSight nur mit 10.4.2 ausgeliefert, mit 10.4.4 kam der early 2006 mit Core Duo.
 

bassist75

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
2.268
Punkte Reaktionen
161
Schwachfug. Alle iMacs zwischen Mai 1998 (G3/BondiBlue) und Oktober 2005 (G5/20inch/ iSight) waren PPC-Geräte.
Das ist mir wohl bekannt. ;)
Ich nahm an, der TE hätte einen Intel-iMac. Habe das mit PPC wohl irgendwie überlesen.
 
Oben Unten