Gegenüberstellung von Versicherungs-Angeboten

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
10.808
Punkte Reaktionen
260
Hier mal wieder das Sprachrohr von [noparse]www.geld-info.info[/noparse].

Zur Sache:
Wir bekamen heute einen Anruf eines kompetent wirkenden Herrn, der fragte, warum wir das Thema Versicherungen so oberflächlich behandelt hätten.
Es gäbe ja nun halt teure und günstige Versicherungen, warum wir nicht auf günstige Angebote hinweisen.

Nun, wir haben ihm den Zahn vorerst gezogen, mit dem Hinweis, daß wir gemeinnützig arbeiten und keine Lust haben, uns mit irgendwelchen Rechtsabteilungen zu streiten, weil eine Versicherung meint, sie käme schlechter weg als die andere. Mit anderen Worten: Wir haben kein Interesse dran, bewusst Stellung zu beziehen und uns Ärger an den Hals zu holen.

Nun also die Frage an die Rechtsexperten hier:
Wäre so eine selbstgebaute Tabelle grundsätzlich erlaubt, ohne jede Versicherung einzeln zu kontaktieren? Oder gingen wir auf Nummer Sicher, wenn wir recherchieren, auf bestehende Hinweise von Verbraucherzentralen oder anderen Websites verlinken? Ich persönlich ziehe ja die Variante: "Angebote von .... bis ......., bitte informieren Sie sich gezielt bei den Anbietern" vor.

Also, wir haben den Herrn für den nächsten Freitag eingeladen, damit er die Sache mit der Projektleitung bespricht, aber ich hätte gern ein paar bindende Vorabinformationen. Es betrifft meine Gruppe, da kann frau sich ja schlau machen.

THX,

Chrischi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

empreality

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.07.2007
Beiträge
2.983
Punkte Reaktionen
452
Natürlich kannst Du Versicherungsbeiträge neutral gegenüberstellen, sofern die Basen dieselben sind. Preissuchmaschinen wie Idealo machen mit Shops ja nichts anderes. Am Besten immer dabei schreiben, auf welchem Stand die jeweiligen Prämien sind.

Was mich mehr interessiert wäre, wie der Mann sein Geld verdient. Vielleicht ein AWDler ?
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
10.808
Punkte Reaktionen
260
Den Verdacht hatte ich auch schon, so rein dank der gepflegten Ausdrucksweise des Herrn. Ich lern ihn ja eh kennen.........

Neutral, hm. Das ist es doch wohl nicht mehr, wenn wir Namen nennen?
Ich bin da lieber mal übervorsichtig. Die Projektleitung hat schon meinen Beitrag über Post- und Paketdienstleister gestoppt, den ich recht wertfrei, mit kleiner Geschichte und Link auf die Websites gebastelt hab. Da hatten sie schon Angst, DHL schickt seine Bluthunde los.

Schwieriges Unterfangen.
 

empreality

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.07.2007
Beiträge
2.983
Punkte Reaktionen
452
Halte ich für übertrieben. Einfach einen konkreten und realistischen Anwendungsfall überall durchrechnen lassen.

Päckchen 20x30x10 und 2kg kostet bei DHL soviel, bei Hermes soviel und bei DPD soviel.

Ein Paket mit .........

Bei Versicherungen wirds schwieriger, da hier weitaus mehr Faktoren einfließen. Trotzdem kann man auch hier günstige für Anwender mit normalen Bedürfnissen raussuchen.


Auch interessant: Der Unterschied zwischen einer herkömmlichen und einer Direkt-Versicherung. Hier kann man u.U. sehr viel Geld sparen.
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
10.808
Punkte Reaktionen
260
Naja, ich wurd auch ein wenig wild gemacht durch eine Aussage, daß die Schlosshunde momentan wieder nach Opfern suchen. Und durch eine weitere Aussage, daß sich (Online)Redaktionen zu einem großen Prozentsatz eben mit den Rechtsabteilungen einiger Firmen, die sich über den Löffel barbiert fühlen, rumschlagen müssen.

Nicht, daß die Gxxxx-Schule nicht nen eigenen Anwalt hätte. Aber Online-Recht ist wohl nicht sein täglich Brot bzw. wir haben ihm schon Rechts-Infos besorgen müssen. Ich sach nur: Impressum.

Unsere Seite ist ein Erstlingswerk des Hauses.
Wir, alles halbwegs gebildete und zu 100% engagierte ALGII-Empfänger, jonglieren ständig zwischen den Ansichten der Projektleitung, dem Wohlwollen der JobCenter, unseren eigenen Vorstellungen und dem, was die genannten Institutionen gerne über sich lesen wollen.

Da darf nix schiefgehen.

:zwinker:
 
Oben Unten