gebrauchts Macbook Pro oder doch lieber Dell?

Diskutiere das Thema gebrauchts Macbook Pro oder doch lieber Dell? im Forum Umsteiger und Einsteiger

  1. MikeD

    MikeD Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.05.2007
    Hallo

    Da sich hier ja auch einige rum tummeln die etwas ahnung von Computern haben, wollte ich jetzt auch hier einfach mal fragen, was ich machen sollte.
    Also ich will mir in den nächsten Wochen einen Laptop zulegen. Dieser wird vor allem zum Arbeiten, also office etc. surfen und Grafikbearbeitung, also auch FOtobearbeitung etc. genutzt.
    Da ich gerne mal einen Apple ausprobieren wollte war ich zuerst dabei, mich für ein neues Macbook Pro zu entscheiden. Diese Entscheidung habe ich nun wiederlegt, da ich keine knappen 2000€ für einen Computer ausgeben will, zumindest jetzt nicht als Student.

    Nun habe ich zwei Optionen, entweder ein gebrauchtes Macbook Pro für um die 1200€ oder ein Dell XPS ME1500, auch ca. 1100€.

    Nun habe ich ein Angebot für ein Macbook Pro für 990€ gekriegt mit folgender Ausstattung:

    Macbook Pro 15``
    2 GHz Core Duo
    2 GB RAM
    80 GB HD
    Superdrive, Bluetooth
    Mac OS X 10.5 (Leopard), iLife `08, Apple Care Protection Plan (Reparaturservice) bis 8.6.2009

    Das Ding ist also so um die zwei Jahre alt, hat aber die neuste Software. Hört sich das gut an, sollte ich lieber nach etwas anderem suchen oder würdet ihr mir ganz von nem Mac abraten und lieber das Dell nehmen, was ja wahrscheinlich Preis/Leistungsmäßig besser ist, nur eben nicht den Workflow von Apple hat.
    Danke schonmal für eure Hilfe!
     
  2. janpi3

    janpi3 Mitglied

    Beiträge:
    8.127
    Zustimmungen:
    155
    Mitglied seit:
    01.02.2005
    Was ist denn Grafik/ Fotobearbeitung für dich?
    Weil sonst könnte es auch einfach mal ein einfache MacBook tun.
     
  3. MyCore

    MyCore Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    Naja also ich würde alleine schon wegen des MacOSx das MacBook nehmen, nur die festplatte ist doch schon recht klein und wenn du bildbearbeitung mit machen möchtest eventuel wenn möglich auch noch ein bischen Ram mehr.

    Wobei eventuel ja auch ein neues MacBook noch besser wäre wenn du nicht den größeren Bildschirm brauchst und keine großen 3D Games spielen möchtest.
     
  4. MikeD

    MikeD Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.05.2007
    Hi

    Danke schonmal für die schnellen Antworten.
    Also was mich an dem genannten System stört sind die Ram, die würde ich nachrüsten und die Festplatte.

    Unter Grafik verstehe ich allgemein das Arbeiten mit Photoshop, Aperture und Illustrator. Dass mache ich als Hobby/Nebenverdienst und deswegen wird das auch mein zweiter Schwerpunkt sein, weswegen für mich ein Macbook eher fraglich ist, also ob es damit klar kommt...
     
  5. freddymeerschwe

    freddymeerschwe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    29.08.2007
    Hallo!

    Zu Mac oder Windows:
    Für die genannten Tätigkeiten würde ich auf jeden Fall zum Mac greifen!

    Also zum MB Pro:
    Klingt gut aber ist nicht wirklich was schnelles.
    Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall einen Core2Duo nehmen!

    Ich schließe mich an, nimm das MacBook!
    Ich empfehle das 2,4 Ghz MacBook in weiß!
    Es ist schnell, hat eine ausreichende Festplatte und ist echt super!^^

    Wenn du umbedingt einen großen Bildschirm haben willst kauf dir für 20 Euro den Adapter und du wirst ja noch irgendwo einen Bildschirm rumfliegen haben, den du ans MacBook anschließen kannst!
     
  6. nicknolte

    nicknolte Mitglied

    Beiträge:
    3.869
    Zustimmungen:
    201
    Mitglied seit:
    24.02.2008
    Na ja, knapp 1000EUR für ein gebrauchtes MBP ist schon ein Wort. Mit Apple Care bis 09 geht der Preis iO. Je nachdem was Du damit tun willst brauchst Du ne neue Festplatte und mehr RAM.

    Dir ist klar dass Du als Student Rabatt bekommst?

    Grüße
     
  7. MyCore

    MyCore Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    Das MacBook kommt damit super klar, solang du keine 3D Renderings machen möchtest oder so ist das MacBook wirklich ausreichend, solange du mit dem kleinen display (13,3) zurecht kommst oder ein externes anschliesen magst.
     
  8. MikeD

    MikeD Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.05.2007
    Hi

    noch bin ich kein Student, erst im Oktober, und das ist dann doch noch ne lange Zeit zu warten. Evtl. könnte man es ja über Geschwister bestellen, aber dann kostet das MBP ja immernoch ne Ecke mehr als 1300, was ich so als Grenze gesetzt habe.

    Meint ihr denn wirklich, dass ein Macbook für meine Anforderungen reicht? Weil ich habe sonst immer gehört, sobald man etwas mehr mit Grafikbearbeitung etc machen will ist ein MBP schon eher das richtige für einen.
     
  9. MikeD

    MikeD Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.05.2007
    Hi

    Also so oder so würde ich den Laptop an einen externen Monitor anschließen, wenn ich mit den Grafikprogrammen arbeite. Das wäre also nicht das Problem.
    3D Renderings sind im Moment nicht auf dem Plan. Vielleicht werden auch noch welche dabei sein, aber das steht noch in den Sternen und dann auch eher kleinere. Die sollte das Macbook dann ja auch schaffen, vielleicht nicht so schnell, aber immerhin.
     
  10. MyCore

    MyCore Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    Wie schon gesagt ja das reicht dicke für die von dir genannten arbeiten, vorallem wenn du dir da 4GB Ram rein bastelst. Die meisten die behaupten das ein MacBook Pro dafür besser sei argumentieren mit der Grafikkarte, von der man allerdings bei 2D anwendungen nicht wirklich profitiert, die Grafikkarte im MBP bringt dir nur bei Spielen, 3D-Rendering und Videoschnitt einen wirklichen vorteil. Das einzigste was man dem MacBook (ohne Pro) als minus anrechnen kann ist wie gesagt der kleinere bildschirm und das es den nur mit Glossy Display gibt und nicht Matt.

    Aber von der hardware ansich ist das MacBook wirklich für deine zwecke gut geeignet! Zum kauf, eventuel Geschwister/Bekannte die Studieren oder so?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...