Benutzerdefinierte Suche

Gebrauchtes PowerBook / iBook als Einstiegs-Mac

  1. spin

    spin Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich lese schon länger mit, und bin sehr an einem portablen Mac interessiert (= weil wenig Platzverbrauch und portabel ;D ). Allerdings brauche ich keine neue teure GHz Kiste (da ich kein 3D Rendering oder sowas aufm Mac betreiben will) sondern nur Mails, Präsentationen, Dokumente verfassen, per Airport wireless Inet surfen u.s.w. (habe ja noch meine GHz Dose für den Rest zuhause).

    Da mir dafür 900€ für das Anwendungsgebiet zu teuer sind, dachte ich an ein gebrauchtes Modell.

    Meine Fragen:

    1) Reicht ein PB G4 400 MHz / 512 MB RAM um mit dem neuesten Mac OS X flüssig zu arbeiten (werden auch, nicht allzu komplexe, KeyNote Präsentationen gut laufen?) ?

    2) Ich habe schon viel gegenteiliges (also sehr gut und dann auch wieder schlecht) über die Qualität und Zuverlässigkeit von Apple books gehört. Wie gut ist es ein gebrauchtes Book (ohne Carepaket) zu kaufen? Ich habe keine Lust nach 2 Wochen das Book als Ersatzteillager bei ebay verkaufen zu müssen (ich will es ja nutzen ;D).

    Gibt es vielleicht irgendwelche Chargen / Modelle die man meiden sollte bzw. welche die man als sehr robust und zuverlässig einstufen kann?

    3) Sind 600 - 650 € für ein gebrauchtes PB G4 400 / 512 MB RAM / 40 GB okay?

    Das wars erstmal. Danke im voraus!
     
    spin, 28.01.2005
  2. bebo

    beboMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    1) Es geht mit Panther, genug RAM vorausgesetzt sogar relativ gut. Keynote läuft, jedoch sind manche Folienübergänge nicht ganz so flüssig bei 1024x768. Bei 800x600 ist es prima.

    2) Bei einem gebrauchten Book hast du halt immer das Risiko nicht zu wissen, was deiner vorbesitzer damit angestellt hat

    3) Ja, 600-650 sind ein guter preis für das Teil.
     
    bebo, 28.01.2005
  3. charlotte

    charlotteMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    34
    falls dein schwerpunkt auf portabel liegt, würde ich dir eher zu einem ibook wg. der längeren akkulaufzeit raten.
     
    charlotte, 28.01.2005
  4. spin

    spin Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nnnnjaaaa, mit portabel meinte ich weniger im grünen mit Lappi arbeiten (obwohl das auch cool ist) als lappi mal mit in die BS Schule nehmen oder später für evtl. Uni.

    Generell habe ich überall Stromquellen wo ich ihn hin mitnehmen würde (und im Auto habe ich ja Zigarettenanzünder evtl. für navi [dafür wars aber nicht wirklich gedacht] ).

    Kann man die CPU eigentlich aufrüsten? Wenn ja was würde der Sprung auf ca G4 700 - 800 MHz kosten?
     
    spin, 28.01.2005
  5. dasich

    dasichMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.912
    Zustimmungen:
    89
    Das mit der CPU ist soweit ich weiß nicht sogut, da hast du nachher nur einen sehr warmen Proz und damit verkürzt sich natürlich die Lebensdauer. Oder der Lüfter geht dir auf den Keks. Auch kann man einen Proz bei einem Book garnicht so weit hochtakten, dass ein wirklich fühlbarer geschwindigkeitssprung zu erwarten wäre. Daher mein Tipp: Kauf Dir ein Dual USB mit 500 MHz und pack dir ordentlich Ram rein. 640 geht bei denen glaub ich rein. Und dann ist dieses Book meiner Meinung nach auch wirklich ausreichend für Dein Einsatzgebiet.

    dasich
     
    dasich, 28.01.2005
  6. sanamiguel

    sanamiguelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2002
    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Zum einen glaube ich nicht, daß sich die cpu im Notebook aufrüsten läßt - und falls doch, wird es mit Sicherheit unverhältnismäßig teuer...
    Da solltest Du, da die Gebrauchtpreise bei Apple eh recht hoch liegen, in Erwägung ziehen, Dir ein neues iBook 12" mit zusätzlichen RAM zu kaufen - als Student zahlst Du dann sowieso noch etwas weniger :)
     
    sanamiguel, 28.01.2005
  7. irmi

    irmiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.09.2004
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    8
    Habe selber ein G4 500 MHz gebraucht gekauft und hatte echt Glück. Das PB sah aus wie neu (kein Kratzer, Akku ok). Man kann nie wisssen was man bei einem gebrauchten bekommt. Das kleine iBook ist auch super aber mir wäre das 12" einfach zu klein. Die Qualität ist bei allen Geräten sehr gut, aber es gibt halt auch unterschiede und das ist nicht nur der Preis.
     
    irmi, 29.01.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gebrauchtes PowerBook iBook
  1. Caspar66
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    448
  2. Fabianf10
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    518
    Homebrew
    09.10.2016
  3. tobi456
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    2.179
    UnixLinux
    04.02.2015
  4. rookieoftheyear
    Antworten:
    74
    Aufrufe:
    4.237
  5. drdoom
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    334
    SGAbi2007
    25.11.2007