gebrauchtes iBook - help!

pit.possum

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2004
Beiträge
2
tach zusammen!

ich hab vor mir ein ibook zu holen, benötige es zum wlan-surfen an der uni, office-krempel, webseiten administrieren (also photoshop und dreamweaver sollten in den neuesten versionen anständig laufen) , es soll kompakt und leicht sein (12") ... und so 40 gigs pladde wären ok.

worauf muss ich beim kauf eines gebrauchten ibooks achten? wie krass ist der unterscheid zwischen g3 und g4? wieviel ram sollte die kiste haben, damit es flutscht? spielen will ich nicht damit, dafür hab ich meine geliebte xbox... ;)


und es soll natürlich schick aussehen!

wozu ratet ihr mir? ich hab halt gar keine ahnung (noch nicht!) ...

wieviel sollt eich so hinblättern, um was anständiges zu bekommen, an dem ich die nächsten 2 jahre freude hab. ich bin weissgott kein power-user, ich sehe das teil eher als arbeitsgerät an.

also, bin für alle tips dankbar!

greetz,
possum
 

Katana

Mitglied
Mitglied seit
30.08.2004
Beiträge
989
was gibt denn dein budget her? wenn du als student um die 1000 (basis ibook + ram-update) euronen parat hast, wäre das aktuelle g4er ibook sicherlich keine schlechte wahl ...
 

DesertStorm

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
156
Also ich persönlich finde an dieser Stelle das PB G4 12" die beste wahl. Da läuft alles rucki zucki und sieht auch toll aus!

Aber da du etwas auf das Geld achten musst, würde ich dir ein iBook G4 empfehlen mit 40GB, 512 MB Ram und Airport. Das G3 iBook hatte ich mal, und ist eine lahme Schnecke!!! Das G4 Modell dagegen geht schon richti ab! Und so teuer sind die neuen auch wieder nicht. Es wird sich lohnen etwas in ein anständiges iBook zu investieren, als in eine Baustelle!
 

virtua

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2004
Beiträge
2.750
Naja, wie du aus dieser recht unvollständigen Liste ersehen kannst, sind die Gebrauchtpreise für halbwegs aktuelle iBooks (Mac allgemein eigentlich) ziemlich hoch. Ich würde eher zu einem Neugerät raten oder, wenn es reicht, zu einem der ersten weißen G3 Books.

Wenn du, wie du schreibst, die nächsten 2 Jahre damit auskommen willst ist das Neugerät allerdings wohl die weitsichtigere Investiotion. Ab nem Tausi biste ja auch "schon" dabei! Mit Edu-Rabatt (wenn du Studi oder Lehrer bist) kommst du noch günstiger weg.
 

Katana

Mitglied
Mitglied seit
30.08.2004
Beiträge
989
the odD one schrieb:
Mit Edu-Rabatt (wenn du Studi oder Lehrer bist) kommst du noch günstiger weg.
kommta nich ; ) ibook + ram = min tausi + 8 ...
 

pit.possum

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2004
Beiträge
2
ja dann danke schonmal für die infos!

dann wirds wohl ein g4 werden... evtl sogar neu.
da muss ich dann wohl noch was warten, leider.

also ein g3 scheidet nach obiger beschreibung schonmal definitv aus!

kann man so sachen wie bluetooth oder mehr ram später ohne weiteres nachrüsten bei bedarf? kann ich ein ibook selbst öffnen ohne grössere probleme? an pcs hab ich schon geschraubt...

und ja, lehrer bin ich (hoffentlich) auch bald.
gibts für lehramts-studenten eigentlich doppelten rabatt?! *g* ;)
 

DesertStorm

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
156
uuhhh, das mit ibook selber aufschrauben würde ich besser lassen. ich mach das tagtäglich. ist wirklich nur für profis. das teil ist so komplex zusammen gebaut, da wirst du dich nur zu tode ärgern, und am schluss läufts vielleicht nicht einmal.

bluetooth ist nicht nachrüstbar, ram schon!
 

virtua

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2004
Beiträge
2.750
pit.possum schrieb:
kann man so sachen wie bluetooth oder mehr ram später ohne weiteres nachrüsten bei bedarf? kann ich ein ibook selbst öffnen ohne grössere probleme? an pcs hab ich schon geschraubt...

und ja, lehrer bin ich (hoffentlich) auch bald.
gibts für lehramts-studenten eigentlich doppelten rabatt?! *g* ;)
Bluetooth nein (hab ich auch geärgert, dass ich es damals nicht mitgeordert hab), RAM ja. Aufmachen und selber dran schrauben (außer airport und RAM) würde ich lassen. Such mal im Forum nach 'ibook festplatte tauschen' z.B., da kannste sehen, was das fürn Akt ist, das Teil auseinander zu bauen. Wieder richtig zusammenbauen ist noch schlimmer :D

@Katana:
Stimmt, recht hast du... nen 512er mindestens sollte man noch draufrechnen.
 

sanamiguel

Mitglied
Mitglied seit
15.08.2002
Beiträge
1.565
pit.possum schrieb:
kann man so sachen wie bluetooth oder mehr ram später ohne weiteres nachrüsten bei bedarf? kann ich ein ibook selbst öffnen ohne grössere probleme? an pcs hab ich schon geschraubt...
Bluetooth kann man IMO nur extern nachrüsten. RAM nachrüsten wäre kein Problem, Festplatte ist Fummelarbeit - am besten gleich eine vernünftige Größe bestellen.

pit.possum schrieb:
und ja, lehrer bin ich (hoffentlich) auch bald.
gibts für lehramts-studenten eigentlich doppelten rabatt?! *g* ;)
Natürlich - doppelt Rabatt - und, wie ich meine mich erinnern zu können: 1 GB RAM kostenlos dazu ;)

Michael
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.743
DesertStorm schrieb:
Also ich persönlich finde an dieser Stelle das PB G4 12" die beste wahl. Da läuft alles rucki zucki und sieht auch toll aus!
Für sein Benutzerprofil ist ein PowerBook völliger Schwachsinn. Das 12" PowerBook wird keine einzige der benötigten Aufgaben auch nur annähernd spürbar schneller ausführen, kostet dafür gleich mal 700€ mehr als das 12" iBook
 

Katana

Mitglied
Mitglied seit
30.08.2004
Beiträge
989
D'Espice schrieb:
Für sein Benutzerprofil ist ein PowerBook völliger Schwachsinn. Das 12" PowerBook wird keine einzige der benötigten Aufgaben auch nur annähernd spürbar schneller ausführen, kostet dafür gleich mal 700€ mehr als das 12" iBook
700 mehr? wenn er bluetooth und eine grössere platte will, dann ist er bei ca. 1190 + ram (+512mb für ca. 60,-) - edu-rabatt (50?) = ~1200 ... das powerbook wären 1649 (inkl. bt + 60gig hdd) + ram (60) - edu-rabatt = ~1700 ...

das macht bei mir ca. 500 euro unterschied ...

was das benutzerprofil angeht, würde ich aber zustimmen ...
 

Lua

Mitglied
Mitglied seit
27.05.2004
Beiträge
3.143
Das 12er iBook reicht sogar in der Standard-Konfiguration für die allermeisten Anwendungen vollkommen aus. Du musst lediglich bei rechenintensiven Arbeiten wie z.B. Video- und Fotobearbeitung zwar manchmal einige Sekunden länger warten aber das ist wirklich nicht die Welt. Der Rest läuft fix und rund.
Viel Spaß mit dem Teil.
Gruß,
Lua