(Gebrauchtes) Gerät für Schule: iPad oder MacBook

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.06.2020
Beiträge
111
Hallo zusammen
Momentan habe ich ein iMac von 2008 für zu Hause und für die Schule ein MacBook m5 von 2016 (Akkuzustand: 400 Zyklen, ca. 80%)

1. Zum MacBook: sind 80% Akkuleistung eigentlich noch gut?
2. Ich möchte das MacBook wieder verkaufen, bevor es keine ca. 400.- mehr wert hat, bringt es das etwa noch?
3. Falls ich das MacBook ersetzen würde: Empfehlt ihr mir eher ein älteres (ca. 2015) MacBook Pro oder ein iPad mit Tastatur und Pencil, (ich möchte max. 350.- ausgeben)? Den alten iMac würde ich dann als Ergänzung für zu Hause behalten.

Vielen Dank für eure Antworten!

Mit freundlichen Grüßen
Marco
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.073
80% sind gut für das alter.
Ab 75% kommt apple mit einer warnmeldung um die ecke den akku zu "warten".

ich würde wohl eher den iMac weghauen und das book aufrüsten.
Mein Hauptrechner (Macbook Pro) ist von 2012.


Masterplan: Kaufe ein aktuelles iPad Einstiegsmodell für 379 und spare dann auf einen Pencil.
Refurb/gebraucht geht es noch günstiger.
 

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.06.2020
Beiträge
111
Vielen Dank!
Der iMac muss bis auf ein paar LibreOffice Dokumenten und ein bisschen surfen nichts mehr tun ;-)
 

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.06.2020
Beiträge
111
Noch eine Frage: Wenn ich das MacBook gerade nicht gebrauche:
Ist es dem Akku zu liebe am besten, wenn ich es ausschalte und zuklappe, oder was ist da das Beste?
 

Ken Guru

Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
612
Mit 350€ Budget kriegst du leider kein 2015er Pro, und schon garnicht funktionierend, geschweige denn in passablem Zustand (wäre ja auch älter als das MacBook und mit schlechterer Akkulaufzeit).

Wenn das iPad den Pencil unterstützen soll, muss es mind. ein iPad 6 oder iPad Air 3 sein. Das Air sprengt auch ohne Tastatur und Stift den Preisrahmen deutlich.
Ein iPad 6 gibt's gebraucht im guten Zustand ab ca. 300€ + Tastatur (günstigste gescheite von Drittanbieter ca. 60€) + Pencil 100€ sind hier (immer das Mindeste vom Mindesten kalkuliert) 460€.

Ich würde eher (auch) den iMac verkaufen (welcher ist das?) und das Geld für ein iPad Air 3 mit Tastatur und Pencil oder ein gebrauchtes M1 MacBook Air drauflegen.
Mit 350€ kommst du leider nicht an das, was deinen Vorstellungen entspricht.

Warum eigentlich das MacBook verkaufen?
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
1.067
2 lässt sich schwer beantworten, wenn z.B. der äußerliche Zustand nicht bekannt ist.
Gib es doch einfach mal zum Beispiel auf wirkaufens.de ein. Mit „Akku funktioniert“ und „Zustand gut“ kommt man da auf ca. 470, wenn ich mich nicht im Modell vertan habe.
Zu 3:Was machst Du denn damit bzw. musst Du damit machen und welche Software setzt Du ein?
Wenn ich den Erlös plus 350 rechne, bist Du schon fast bei einem M1 Macbook Air (gibt es häufiger im Angebot). Das könnte evtl.. auch noch eine Überlegung wert sein, wenn beim Budget noch irgendwie 100 Euro machbar sind.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.073
Sein geamtbudget ist 350+400 (durch den verkauf des Books)
 

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.06.2020
Beiträge
111
Vielen Dank an alle,
ich ändere meine Frage:
Was findet ihr besser (mal abgesehen vom Budget):
den iMac + iPad 6. Gen mit Tastatur und Stift
oder wie gehabt MacBook + iMac.?
 

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.06.2020
Beiträge
111
Oder: habe ich einen grossen Wertverlust wenn ich das MacBook noch max. ein Jahr weiterverwende und der Akku dann vielleicht auf 75% ist?
 

Ken Guru

Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
612
Vergiss den Wertverlust. Soo viel kriegst du für das MacBook eh nicht mehr; alle Intel-Books erleiden gerade einen gigantischen Wertverlust wegen Apple Silicon.

Ob iPad oder MacBook besser ist, musst du für dich selbst entscheiden. Zeichnen geht selbstverständlich nur auf dem iPad. Wenn iPad, dann würde ich eher auf ein 7./8. Gen gehen (besser noch iPad Air 3), weil die einfach länger Updates bekommen werden. Das Air hätte ein laminiertes(und minimal größeres) Display, den A12 (sonst nur im iPad 8), mehr RAM und wird deswegen wahrscheinlich noch länger unterstützt.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
1.067
Wenn es zu Batteriewarnungen kommt gilt es vermutlich nicht mehr als „einwandfrei“, das sind dann bei obigem Beispiel noch knapp 200 statt 470.

Sein geamtbudget ist 350+400 (durch den verkauf des Books)
Woher kommen die 400?
Ich halte es für sinnvoll, das anhand von Ankäufern mal mit dem konkreten Zustand zu prüfen - kann darüber liegen (wie ich ja oben schrieb), aber im schlechten Fall natürlich auch darunter.l.
Selbst dann bleibt ja noch genug Raum für Spekulation, ob es wirklich so angekauft wird (wenn ich mal Ankäufer als MAßstab nehme, soll andere Wege natürlich nicht ausschließen).

Edit: Vielleicht ändern sich manche Gegebenheiten ja auch am Montag (neues iPad, neues Macbook, etc.), die den Markt ein wenig beeinflussen (Abverkäufe etc.).
 

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.06.2020
Beiträge
111
Also wie ichs verstanden habe, ein anderes MacBook sollte ich bestimmt nicht kaufen.
Besser so behalten wie es ist und allenfalls irgendwann das Book durch ein iPad ersetzen(?)
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.307
.... Wenn iPad, dann würde ich eher auf ein 7./8. Gen gehen (besser noch iPad Air 3), weil die einfach länger Updates bekommen werden. Das Air hätte ein laminiertes(und minimal größeres) Display, den A12 (sonst nur im iPad 8), mehr RAM und wird deswegen wahrscheinlich noch länger unterstützt.

Nur zur Klarstellung, das iPad 8 und das iPad Air 3 sind im Bezug auf Prozessor (A12 Bionic) und RAM (3 GB) absolut Baugleich.
Deshalb werden diese auch bis zum gleichen Zeitpunkt unterstützt werden.
 

Ken Guru

Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
612
Ich hatte ja geschrieben, dass der A12 sonst nur im iPad 8 steckt und nicht in 7 und 6 (kann sein, dass es etwas unverständlich war) - das mit dem RAM war falsch, sorry.
 

leary

Mitglied
Registriert
17.04.2004
Beiträge
270
Alle meine Schüler gehen in Richtung iPad mit Pencil, meistens Basisausstattung. Für alle reicht eigentlich das 7. oder 8. Gen. Wer mehr ausgeben kann, kauft ein Air oder Pro, aber im täglichen Einsatz würde ich die „günstigere“ Variante wählen. Ich selbst habe das 8. Gen mit Pencil und Tastatur. Mein MacBook lasse ich Zuhause.
 

Ken Guru

Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
612
Also wie ichs verstanden habe, ein anderes MacBook sollte ich bestimmt nicht kaufen.
Wurde nie gesagt; in deinem Fall gibt es aber keinen Sinn, ein 2015er Pro (Idee aus #1) zu kaufen, da es noch älter als dein jetziges MB ist.
Wenn du lieber ein MacBook als ein iPad willst, würde ich das Geld vom Verkauf des alten MB und noch etwas mehr für ein (gebrauchtes?) MacBook Air mit M1 drauflegen.
 

Mel Linus

Mitglied
Registriert
17.11.2009
Beiträge
172
warum möchtest du denn von deinem neuen MacBook auf ein älteres wechseln? Physikalische Größe, Performance, oder um "günstig" weiterhin einen mobilen Mac zu haben?
 
Oben