Garageband ohne Keyboard

  1. lordus13

    lordus13 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.08.2005
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Zu Wihnachten kaufe ich mir einen iMac und dieses USB Audio Interface. Ich werde meist eine Gitarre aufnehmen, manchmal auch 2 oder 1 Gitarre und 1 Bass. Dazu will ich aber virtuelle Instrumente. Kann man die gut mit der Tastatur spielen oder ist ein USB-Keyboard schon Pflicht? Ich habe nämlich keine Ahnung von Klavierspielen.
     
    lordus13, 08.10.2005
    #1
  2. tweakswatch

    tweakswatch MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn du das mit der Tastatur einspielen willst, brauchst du wahrscheinlich irgendein Emulator (Tastatur ---> Midi-Signal ---> Software). Denk nicht das Garageband das integriert hat ?!
    Tastatur hat aber noch weitere Nachteile, wenn du damit Musik machen willst:

    - Sehr kleine Tasten, da kommt echt kein Spaß auf
    - Keinen Anschlag, alles wird gleichlaut eingespielt
    - Kein Aftertouch
    - Schlechter Tasten-Hub
    - ...

    Also ich würde nie mit einer Tastatur spielen wollen.
    Schau dir mal das an, hab ich zu Hause auch rumstehen und funtioniert prächtig. Klick!
     
    tweakswatch, 09.10.2005
    #2
  3. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    doch, GB2 hat das integriert.
    ansonsten hast du aber recht, es macht ohne echte tastatur keinen spass. zumal man nur eine sehr begrenzte anzahl tasten gleichzeitig drücken kann, wenn man nicht mit einer externen tastatur spielt.
    als notlösung für unterwegs geht das schonmal, aber auf dauer isses nix.
     
    Bobs, 09.10.2005
    #3
  4. tweakswatch

    tweakswatch MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ahh stimmt geht doch mit GB2, habs gerade ausprobiert. Aber es ist echt nur als Notlösung zu betrachten mit einer Tastatur etwas einzuspielen!

    Ich benutz das eigentlich so gut wie nie, dann lieber gleich Reason + einem "gescheitem" Keyboard :D
     
    tweakswatch, 09.10.2005
    #4
  5. martinmacco

    martinmacco MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    14
    Wenn du überhaupt keine Ahnung vom Klavierspielen hast, kannst du auch die Computertastatur benutzen, das geht dann genauso schnell.
    Gruß, Martin
     
    martinmacco, 09.10.2005
    #5
  6. tweakswatch

    tweakswatch MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte auch keine Ahnung vom Klavierspielen, aber das hätte sich auch nicht geändert wenn ich heute noch auf einer Tastatur meine Songs / Loops einspielen würde :D


    @lordus13

    Hoffe du bist nicht so ein "FruityLoops-Kandidat" (will dich oder das Programm nicht beleidigen :p) ?!
    Der voll Krass und möglichst fett einen Charthit machen will, denn um "richtig" Music zu betreiben, ist echt nicht nur das Equipment von nöten!
     
    tweakswatch, 09.10.2005
    #6
  7. lordus13

    lordus13 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.08.2005
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Wäre dann vieleicht eher das M-Audio O-Zone besser? Das vereint USB audio Interface und Keyboard.
    Dazu hätte ich aber eine Frage: das Gerät bietet einen Instrumenteneingang und einen Stereo Aux Eingang (unsymmetrisch). Kann ich an den im Notfall auch noch ein Instrument anschließen oder klappt da was nicht?
     
    lordus13, 09.10.2005
    #7
  8. tweakswatch

    tweakswatch MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    O-Zone hat halt nur nen geringen Umfang an Tasten. Ist dafür halt super portabel und handlich.
    Um einfache Melodien/Loops oder so einzuspielen reicht das bestimmt, aber mir wäre das viel zu stressig dauernd die Oktaven hoch und runter zuschalten.

    Dann wegem dem Anschluss von Instrumenten:
    Du willst wahrscheinlich von deinem ersten Post ausgehend, eine Gitarre anschließen, wann ja dann brauchst du einen hochohmigen Anschluß.
    Weiß nich ob das Ozone erfüllt ?!

    Und außerdem iss das auch ein Preisunterschied vom 49e zum Ozone von über 100EU.
     
    tweakswatch, 09.10.2005
    #8
  9. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    ich hab auch das ozone, und es läuft super. gitarre (oder andere instrumente) lässt sich problemlos anschließen. xlr-eingang für mikros ist auch vorhanden.
     
    Bobs, 11.10.2005
    #9
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Garageband Keyboard
  1. MuffinKopf
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    3.932
    rbroy
    28.12.2011
  2. Savina
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    3.540
    LosDosos
    22.06.2011
  3. Keddie
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.243
    Keddie
    23.05.2010
  4. MotoMik
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.429
    buzolino
    03.09.2009
  5. MiStErJaC

    Midi keyboard garageband

    MiStErJaC, 04.02.2009, im Forum: Audio
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    5.444
    umaro@web.de
    09.02.2009