garageband exporte sind leise

MiStErJaC

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.02.2008
Beiträge
4.170
hallo!
immer wenn ich etwas im garageband "mastere" ist der export ziemlich leise, warum ist das so? ich weiß ich hab automatisches normalisieren eingestellt, aber ohne dem kann es ja leicht sein, dass das lied übersteuert, oder?
kann man nicht irgendwie den pegel anheben, ohne zu übersteuern?
ginge das vielleicht besser in logic?
 

PStyle

Mitglied
Registriert
17.03.2009
Beiträge
124
Kenn mich zwar mit Garageband nicht so aus (arbeite mit Logic) aber das automatische Normalisieren ist immer n bissl n krampf.

Würde lieber einen Limiter einschleifen. Glaube bei Garageband gibts da auch so nen peak limiter oder so. Mit dem kannst du einen Treshold bestimmen, der dann die Maximale Aussteuerung angibt.

Aber auch die Meter sind ein guter Anhaltspunkt. An ihnen siehst du ja obs Peakt oder nicht (Also übersteuert oder nicht)

Hoffe das hilft n bissl.
 

MiStErJaC

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.02.2008
Beiträge
4.170
okay, danke erst mal!

nur was is ein limiter? und wenns den gibt in garageband, wie heißt der? einfach limiter? sowas seh ich nämlich nicht...
 

whoami

Aktives Mitglied
Registriert
10.07.2008
Beiträge
1.548
Hallo MiStErJaC,

sonst nimm mal den AUDynamicsProzessor aus der Liste für die Masterspur. Ein Limiter ist erstmal nichts anderes als ein Kompressor, nur mit sehr schnellen Attack- und Release-Zeiten.
Wenn der Limiter zu stark arbeitet, wird es aber zwangsläufig zu hörbaren Artefakten kommen, also etwas Vorsicht walten lassen.

Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:

MiStErJaC

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.02.2008
Beiträge
4.170
okay, danke!

kannst du mir vieleicht kurz erklären wie dieser AUdynamicsprocessor funktioniert? also was man da mit welchem regler macht? und wie ich damit alles lauter kriege?


thx!
 

whoami

Aktives Mitglied
Registriert
10.07.2008
Beiträge
1.548
Hatte für die "Limiter-Funktion" auch noch vergessen die sehr hohe ratio zu erwähnen...

Ich erläutere dir mal eben, wie ein solcher Kompressor normalerweise eingesetzt wird. Kurz gesagt, er grenzt die Dynamik eines Signals ein. Dazu analysiert er fortlaufend das Signal und sobald eine Pegelspitze kommt, die über den eingestellten Threshold geht, regelt er das Signal leiser (ja, leiser:)). Wenn der Threshold wieder unterschritten wird regelt er wieder zurück. Die Attack-Zeit gibt an wie schnell er bei überschreiten des Threshold arbeitet, die Release-Zeit wie schnell er nach unterschreiten wieder "loslässt". Wie stark er "dem Signal eins auf den Deckel gibt" wird mit der Ratio eingestellt. Die Ratio ist das Verhältnis von Eingangspegel zu Ausgangspegel des Kompressors.

Das Resultat ist also ein Signal bei dem die extremen Pegelspitzen abgesenkt werden, wobei die leisen Passagen unangetastet bleiben. Nun hat ein Kompressor meist noch einen Regler wie "Make up gain", mit dem man die Pegelreduzierung wieder auf Maximalpegel anhebt. Resultat ist dann: Die lauten stellen sind wieder bei Maximalpegel und die leisen Stellen wurden im Pegel etwas angehoben.

Wie ich schon schrieb ist ein Limiter erstmal nichts anderes als ein Kompressor, nur mit sehr schnellen Attack- und Release-Zeiten und einer sehr hohen Ratio. Das den Threshold überschreitende Signal bekommt also ganz schnell ordentlich eines auf den Deckel...:)
Auch schrieb ich schon, dass bei zu extremer Einstellung es schnell zu Artefakten kommen kann. Kann sich in einem pumpenden/atmenden Signal äußern, oder es klingt schlicht wie übersteuert.

Hilfreich?:)

Grüsse
 

xxhelo

Registriert
Registriert
19.01.2010
Beiträge
4
hy zusammen, ich muss mich hier auchmal anschließen, und zwar...
ich habe meine band abgenommen, in den einzelnen spuren übersteuert nichts und alles is schick, aber wenn ich jetzt alle abspiele will die master nicht, und soweit runterdrehen hab ich auch kein bock da dann das lied selber recht leise ist.
beim einspielen habe ich darauf geachtet das ich es so laut wie möglich einspiele und das nichts übersteuert. nen tipp worauf ich achten sollte oder so wäre schon gut.. vielen dank schonmal
 

MiStErJaC

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.02.2008
Beiträge
4.170
also, was ich bis jetzt immer mache:

stell dir auf der master spur einen kompressor ein, der gut klingt

dann lade dir von sonalksis (http://www.sonalksis.com/) die gratis tools herunter (ind plugins die auch für garageband gehn) und dann wählst du in der masterspur einen limiter (zb den maxlimiter) mit dem kannst du dann schon einiges herausholen! einfach ausprobieren! :)

du kannst dich auch mit den internen plugins spielen, aber die finde ich nicht so gut (zb der multikompressor der dabei ist)

edit: hab grad gesehn, dass die plugins limitiert sind auf ein monat, aber so lange kannst du sie ja verwenden
 

xxhelo

Registriert
Registriert
19.01.2010
Beiträge
4
vielen dank für den tipp, ich hatte ebend schonmal probiert mit dem maxlimit,... hatte den treshold regler nach unten gezogen und siehe da, gleich mehr lautstärke ohne das die master in roten bereich kommt,... ;-)
 
Oben Unten