Benutzerdefinierte Suche

Garageband doch eher Spielzeug?

  1. ricky2000

    ricky2000 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    4.576
    Zustimmungen:
    60
    Hallo!
    Entschuldigt den provokanten Titel.
    Ich habe mir heute den Review (http://www.mercurynews.com/mld/mercurynews/business/technology/personal_technology/7716103.htm).
    durchgelesen.
    Die Bewertung ist ja recht gut.
    Allerdings finde ich die angefügten Demosongs dann doch eher ernüchternd. Die Sounds sind doch eher schwach. Die Gitarre klingt schlimm und die Softwarestrings sind ganz billig, klingen wie ein Kaufhauskeyboard. Die Percussions auf dem zweiten Track klingen aber ganz gut.
    Schade, ich hatte mich sehr über GB gefreut, weil als momentan bandloser Hobbymusiker hab ich schon lange nach einer günstigen Methode gesucht, zuhause etwas aufzunehmen.
    Ein Demo wird es wohl leider nicht geben, schade.
    Vielleicht sollte ich noch ein paar andere Tracks abwarten, bevor ich ein endgültiges Urteil fälle, aber die Sounddemos haben mich schon etwas enttäuscht.
    Viele Grüße
     
    ricky2000, 18.01.2004
  2. stuart

    stuartMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    24
    Was hast du denn erwartet? Das verhält sich ungefähr so, wie iMovie zu FCP, also ein kleines nettes Programm für daheim und zwischendurch, damit alle mal ein wenig ausprobieren können.
     
    stuart, 18.01.2004
  3. hobie

    hobieMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Wahrscheinlich kommt die richtige Soundqualität erst mit dem JamPack. So könnte man das "nackte" GarageBand als Demo bezeichnen, ist ja mit in den iLife Karton geworfen worden. Wem es gefällt und jetzt mehr möchte, kann sich also die Erweiterung kaufen, und hat damit einen bessere Tonqualität mit besseren Samples usw.
     
    hobie, 18.01.2004
  4. mami

    mamiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2004
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    0
    Wir werden ja sehen was das Programm bringt und leistet. Ich werd mir jetzt noch nen Tonabnehmer für meine Gitarre kaufen und dann mal was aufnehmen. Dann werd ich ja die Qualität sehen und auch hören. Bin eigentlich sehr gespannt, da sich mir die Gelgenheit des Aufnehmens noch nicht geboten hatte. Iss doch eigentlich ne tolle Sache seine persönliche hand made Musik auf dem PC festzuhalten und dann vielleicht ein bisschen zu bearbeiten und zu verschenken. drumm
     
    mami, 18.01.2004
  5. Lynhirr

    Lynhirr

    Niedrige Ansprüche

    Ich weiß nicht. Vermutlich habe ich einfach Ansprüche auf ganz niedrigem Niveau. Ich bin mit der Qualität sehr zufrieden. Und freue mich auf iLife und Garage Band.

    Wenn ich mit ein paar Euro ein Programm bekomme, mit dem ich solche Sounds fertigen kann, dann bin ich vollkommen zufrieden. :D

    In voller Vorfreude,

    wavey

    Lynhirr
     
    Lynhirr, 18.01.2004
  6. KingSka

    KingSkaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    2
    KingSka, 18.01.2004
  7. JWolf

    JWolfMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Da ich (noch?) kein Musiker bin, wird GB ein nettes Mitbringsel im iLife Paket sein, welches ich im Grunde wegen iMovie, iDVD und iPhoto kaufen werde.

    Somit gehöre ich sicherlich nicht zur angepeilten Zielgruppe. Allerdings hören sich die Demo-Songs für meine nicht-Musiker-Ohren wirklich nicht übel an. Ich wäre sehr stolz, könnte ich nur halb so gute Musik erstellen!
     
    JWolf, 18.01.2004
  8. hobie

    hobieMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Das einzige (gröbere) Problem was ich bei Jon Fortt's Stücken höre, ist die Abmischung. Die Strings drücken sich nun mal zu sehr in den Vordergrund, und würden bei halber lautstärke sehr viel besser klingen und sich harmonischer ins Gesamtbild einfügen.
    Das beim Backbeat etwas langeweile aufkommt, ist auch eher auf seine Faulheit als auf die Klangqualität zurück zu führen. Etwas mehr Breaks würden dem ganzen sehr gut tun...
     
    hobie, 18.01.2004
  9. Pepepuls

    PepepulsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke für ein wenig musikalische unterstützung
     
    Pepepuls, 19.01.2004
  10. mac.man_de

    mac.man_deMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.09.2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    4
    Hi,

    Ihr könnt die GarageBand Sounds deutlich "aufbessern" bzw. einfach zu einem anderen AudioUnit Sound modul routen.

    Wenn Ihr z. B. einen Sampler wie KONTAKT oder ähnliches habt, könnt Ihr dort z.B. Streicher Samples laden und diese anstatt der mitgelieferten sounds auswählen - funktioniert bei mir bestens !

    Was mich aber mal interessiert: weiss jemand, wo auf dem Mac die GarageBand eigenen"Echt-Audio Schnipsel" abgelegt sind und ob ich die auch in anderer Software benutzen kann bzw. bearbeiten kann (es müsstern doch aif oder wav Dateien sein, oder?)

    Bisschen schade finde ich es ausserdem, dass man die songs nur im .band Format abspeichern kann (oder als aif für iTunes); auch wäre es toll, wenn man Standard MIDI Files importieren könnte ... - na ja aber für 49,- EUR kann man eben nicht alles haben

    Gruß
    mac.man_de
     
    mac.man_de, 08.04.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Garageband doch eher
  1. mac_hh
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    355
  2. ingolfS
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    261
    ingolfS
    27.02.2017
  3. Aladin033
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    306
    Aladin033
    18.10.2016
  4. Yiruma
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    10.255
    Themenautor
    29.04.2017
  5. thwagner
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    326
    thwagner
    01.01.2016