Galaxy Fold, übernimmt Samsung nun die Vorherrschaft

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
7.016
Da bin ich anderer Meinung
Ich kann mir nicht vorstellen das das Ding nach drei Jahren und tausenden Faltvorgängen noch vernünftig aussieht oder funktioniert
Deswegen ja: Die Technik ist noch nicht so weit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.893
Respekt, vier Fälle sind schon ein Desaster?
Versteh mich nicht falsch, es kann sein, dass das Problem deutlich größer ist, aber wenn die bisher bekannten vier Fälle ein Fiasko sind, was ist dann die Butterfly Tastatur für Apple? Der Weltuntergang?
In drei dieser Fälle haben die Nutzer übrigens zugegeben* eine spezielle Schutzschicht des Displays abgezogen zu haben, die man laut Anleitung von Samsung explizit nicht abziehen darf.

* Das wirkt jetzt negativ konnotiert, aber es wurde nie ein Geheimnis daraus gemacht.

1555667962951.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: einbisschenanders und maba_de

spatiumhominem

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
2.494
Darf halt nicht wie eine Schutzfolie aussehen, die sie bei anderen Geräten ja auch vorinstalliert aber entfernbar ausliefern. Das Ganze ist ein ziemliches Debakel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulesi

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.853
Witzig, dass das von dir kommt.
Während du der Presse ungenaue Recherchen vorwirfst liegst du selbst komplett daneben.
Nicht die Presse sondern iFixit hat festgestellt, dass Apple einige Zeit nach Bekanntwerden der Probleme den Fehler heimlich korrigiert hat, indem sie längere Kabel verbauen.
iFixit, die amtliche Prüfstelle mit eidesstattlicher Zertifizierung für Kabellängen?
Es bleibt Dir unbenommen jede Geschichte zu glauben, Millionen von Macbook Pro Nutzern wundern sich derweil warum ihre Computer trotzdem einwandfrei funktionieren.

Es ist aber Toll das Du 20 Stunden täglich auf deinem Kreuzzug bist. Wer zahlt das eigentlich ? Microsoft?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mdiehl und spatiumhominem

Mike13

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.412
iFixit, die amtliche Prüfstelle mit eidesstattlicher Zertifizierung für Kabellängen?
Es bleibt Dir unbenommen jede Geschichte zu glauben, Millionen von Macbook Pro Nutzern wundern sich derweil warum ihre Computer trotzdem einwandfrei funktionieren.

Es ist aber Toll das Du 20 Stunden täglich auf deinem Kreuzzug bist. Wer zahlt das eigentlich ? Microsoft?
:hamma:

Wenn die Argumente ausgehen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maringouin und maba_de

areito

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2008
Beiträge
789
iFixit, die amtliche Prüfstelle mit eidesstattlicher Zertifizierung für Kabellängen?
Es bleibt Dir unbenommen jede Geschichte zu glauben, Millionen von Macbook Pro Nutzern wundern sich derweil warum ihre Computer trotzdem einwandfrei funktionieren.

Es ist aber Toll das Du 20 Stunden täglich auf deinem Kreuzzug bist. Wer zahlt das eigentlich ? Microsoft?
Aber sicher, solange das MBP aufgeklappt auf dem Tisch steht und mit externer Tastatur betrieben wird, funktioniert es gut - für Millionen von MacBook Pro Nutzern. ;)

Ich frage mich, wer zahlt eigentlich @MrBaud, der sich hier seit kurzem angemeldet hat, um jeglichen Mist von Apple schönzureden. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike13, maba_de und Kaito

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.565
Ich frage mich, wer zahlt eigentlich @MrBaud, der sich hier seit kurzem angemeldet hat, um jeglichen Mist von Apple schönzureden. :D
Ich hab ne ganz schlimme Nachricht für Dich: ich habe seit 3 Tagen ein neues 11" Ipad Pro
Und ich bin total zufrieden und begeistert ! Selbst die Bildschirmtastatur funktioniert tadellos :D
 

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
518
Wenn das Ding auf dem Tisch steht ist das total egal.
Und bei dem Material ist es schon beim Transport kritisch.
Nur weil etwas schick unter Glas und in Werbematerial aussieht, muss es nicht sinnvoll sein.
Beleuchtete Tasten aus Glas ohne Hub sehen auch toll aus, man kann aber nicht tippen.
Als mechanisch beanspruchtes Bauteil ist die Tastatur Mist. Da gibt es nichts zu deuten.
Dasselbe gilt für das super dünne Display.
Nö, sehe ich anders. Auch auf dem Tisch sieht das flache Teil einfach toll aus. Aber das ist eben Geschmackssache. Wenn man etwas für „Heavy Duty“ sucht, muss man sich halt wo anders umschauen. Transportieren lässt sich so ein MacBook übrigens auch völlig „unkritisch“.
Die schönen Dinge im Leben sind eben nicht immer gleichzeitig auch die robustesten!
 

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.202
Ich kenne die Geschichte, dummerweise ist es zu Journalisten noch nicht durchgedrungen dass es Toleranzen gibt. Es kann also sein dass das Design verändert wurde, es kann aber auch sein dass es lediglich zwei Flachleiter im Toleranzbereich sind. Aber Fakten interessieren in der heutigen Zeit ja sowieso keinen mehr, Hauptsache man bekommt viele Klicks.
Die Ätztoleranzen liegen selbst bei Wald-und-Wiesen-Prozessen in der Größenordnung von einigen 10 µm, dass sich die Länge eines solchen Folienleiters im Rahmen der Fertigungstoleranzen um 2 mm ändert ist technisch nicht vorstellbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thogra

MrVale

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2014
Beiträge
441
Mich reizt das Galaxy Fold überhaupt nicht. Wüsste nicht, was mir so ein Teil bringen sollte. Vielmehr werde ich wohl ewig vergeblich auf ein iPhone SE 2 warten. Das wäre für mich Innovation: aktuelle Technik in ein kleines Gerät verbauen. Just as simple.

Mal sehen, wie sich der Markt entwickelt. Neben der Tatsache, dass dieses Fold für mich uninteressant ist, ist die technologische Entwicklung schon interessant.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bowman und MrBaud

marti

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2004
Beiträge
3.650
Mich reizt das Galaxy Fold überhaupt nicht. Wüsste nicht, was mir so ein Teil bringen sollte. Vielmehr werde ich wohl ewig vergeblich auf ein iPhone SE 2 warten. Das wäre für mich Innovation: aktuelle Technik in ein kleines Gerät verbauen. Just as simple.

Mal sehen, wie sich der Markt entwickelt. Neben der Tatsache, dass dieses Fold für mich uninteressant ist, ist die technologische Entwicklung schon interessant.

Ich sehe auch keinen Grund so ein Ding zu kaufen. Allerdings ist das nur meine Meinung und es setzt sich auch nicht immer das beste durch, siehe seinerzeit Microsoft Windows.

Wenn der Mechanismus total ausgereift wäre, die Geräte dünner und nicht so einen hässlichen Spalt hätten, aber das dauert sicherlich noch 1-2 Generationen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn

spatiumhominem

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
2.494
Vorherrschaft ist erstmal abgeblasen, genau wie der China-Launch von dem Teil.

Man hätte das alles so viel klüger machen können...
 

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.565
Vorherrschaft ist erstmal abgeblasen, genau wie der China-Launch von dem Teil.

Man hätte das alles so viel klüger machen können...
Selbst wenn es funktionieren würde, wir sind uns ja noch uneinig ob es für das Ding überhaupt eine genügend große Nachfrage gäbe. Ich glaube da nicht daran.
 

lemonstre

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
2.399
Man hätte das alles so viel klüger machen können...
Ui, ich glaube Samsung braucht dich ;)

Im Ernst, ich glaube es wird in absehbarer Zeit weiterhin keine praktikablen Lösungen für faltbare Displays in Smartphones geben.
Samsung hat sich für ein Display im Inneren entschieden. das bringt sehr enge Biegeradien mit sich, was so ziemlich jedes heute verfügbare Material auf Dauer nicht mitmacht. Daher müssen Sie auch den Spalt am Scharnier offen lassen. Dafür ist das Display bei Transport gegen Kratzer und Stöße geschützt. Ungeschützt bleibt aber leider sie offene Kante des Displays in der Scharnierfaltung.

Huawei hat sich daher für ein aussenliegendes Display entschieden. Dadurch ist der Biegeradius deutlich geringer, was die Materialermüdung stark reduziert. Allerdings müssen Sie die Längenänderung beim Falten aufwendig ausgleichen und das weiche Display ist Stößen und Kratzer direkt ausgesetzt.

Es hat schon seine Gründe weshalb auch Bücher seit Jahrhunderten mit einer Falz in der Mittel leben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Verdeboreale, spatiumhominem und MrBaud
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben