G5 & Tcpa?

Winn

Mitglied
Dabei seit
07.11.2002
Beiträge
429
Punkte Reaktionen
0
Grundsätzlich ist die Idee hinter TCPA ja nicht schlecht, daß auch nur der ETWAS nutzt, wenn er auch dafür BERECHTIGT ist... aber die Möglichkeit totalitäre Richtlinien zu vergeben ist mir doch schnell gemacht... der eine denkt an "1984" Georg Orwell... ich denke dabei aber auch noch an "Animal Farm" ...

By the way, hier (http://www.againsttcpa.com/forum/viewtopic.php?t=1058) findet ihr ein Schreiben eines vermeindlichen Switchers an Apple, wie es bei Ihnen um TCPA steht... die Antwort ist schlicht, läßt aber Platz auf Spekulationen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Gargoyle

Mitglied
Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
0
also erstmal kurz zu dem nach hause telefonieren...
wer über 3 computer verfügt sollte das doch testen können...

ihr braucht ein ziel (alle ports offen und mit sevices bestückt)
ihr braucht einen fake isp mit dhcp und dns und euer baby das für die dauer des tests nen neuen provider eingestellt bekommt (erraten die kiste mit dem dhcp)
im dns dafür sorgen, das egal welche anfrage, auf unser ziel gelenkt wird. ziel anweisen jeglichen traffic zu protokollieren...

naja und dann mal einwählen und logfiles lesen...
hab ich was vergessen? *überleg...
hmm nö, könnte klappen...

---------
TCPA
ist ein wesentlicher grund weshalb ich hier bin... also mal abgesehen davon das macs sehr hübsch sind, sich zu interessanten entwicklungsumgebungen gemausert haben, allerdings auch nicht gerade günstiger werden...
sind die microsoft allüren der ausschlag gebende punkt weswegen ich mich nach einer neuen platform umsehe... (wann kommen die dualis mit 2,3 ghz)

woher nimmt denn dann Apple seine ware her wenn sie sich auf dauer verweigern

wo nachfrage da auch ein markt...
apple läßt produzieren... aber habt ihr euch schon einmal gefragt wieso apple so ein überdimensionales kontingent an barschaft im hintergrund hat? (kann jeder bwler bestätigen das rein bwl technisch gesehen das geld längst wieder hätte wieder investiert werden müssen)
also ich denke einfach mal wenn sich die welt querstellt ist das für apple kein hinderniss auch weiterhin rechner zu entwickeln...
alles was sie brauchen sind manpower und deren know-how um die chips selber zu entwickeln, noch ist es günstiger diese einzukaufen... aber zur not wirbt man die manpower eben ab... soll ja noch idealisten geben die nichts gegen eine lohnerhöhung haben...
sollte sich kein partner finden stampfen die eben kurz ne chipfabrik aus dem boden... laßt euch über die plus minus rechnungen der quartalszahlen nicht hinweg täuschen, apple macht pro rechner einen guten schnitt... besser wie der von einigen anderen firmen zwar weniger stückzahlen aber dafür ne ordentliche marge...
ok softwareentwicklung muß man auch mal berücksichtigen...
aber für die nächsten jahre hat das tcpa konsortium definitiv ein problem mit ihrer strategie das ALLE rechner die fritzchips verbaut haben werden. Apple nicht. (das da auch n bisl mit DRM gespielt wird interessiert mich nicht wesentlich solange ich nicht gnadenlos überwacht werde...)
also jetzt wißt ihr wieso ich switchen werde...
achja und wieso nicht zu linux? ähm da läuft nativ kein photoshop und flash...
was ich sonst an software brauche denke läßt sich hoffentlich aus der linux welt umkompilieren falls noch nicht vorhanden...
schade nur das M$ die software schmiede gekauft hat die den virtual pc herstellt sonst hätte man eventuell alle 3 systeme auf einer maschiene gehabt (vielleicht läuft ja wine (die pc emulation für linux) das wär cool)

Ab wann soll das den eigentlich los gehen mit diesem ganzen TCPA-Zeugs?

Oder gibt es schon Rechner dafür und entsprechende Software?

Muss man den jetzt schon aufpassen beim Hardwarekauf oder ist es noch nicht so weit?

2006

relativ ausnahmslos was die hardware angeht, die neuen amds haben es, viele mobos... intel eh
aber für deratige informationen kann ich nur overclocker boards empfehlen da steht das wesentlich genauer welcher prozessor, graka, mobo usw...

ist schon seit ein paar monaten soweit einige der bartons sind auch "infiziert". deswegen scheidet auch leider der opertron als cpu aus womit nur noch der g5 übrigbleibt zumindest im nicht serversegment... (naja dann hab ich eben bald nen mac *gg)
das apple momentan ati karten verbaut stört nicht weiter, ohne die unterstützung vom prozessor und dem motherboard geht nichts..
(bin mir nichtmal sicher ob die den chip haben)

lest mal folgende nachrichten und ihr könnt 1 und 1 zusammenzählen...

http://www.heise.de/newsticker/data/anw-27.01.04-006/
http://www.heise.de/newsticker/data/anw-26.01.04-001/
http://www.heise.de/newsticker/data/anw-23.01.04-006/
(man braucht ne weil bis man es sich zusammengereimt hat...)
http://www.heise.de/newsticker/data/hps-23.01.04-000/
(ganz bitter)

ach und generell mal heise verfolgen mit offenen augen ich hab keine lust mehr zu suchen...
gibt auch andere gute newsseiten aber ich denke heise kennen die meisten... die anderen die ich verwende sind english, deswegen...
 

Gargoyle

Mitglied
Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
0
Original geschrieben von Winn
Grundsätzlich ist die Idee hinter TCPA ja nicht schlecht, daß auch nur der ETWAS nutzt, wenn er auch dafür BERECHTIGT ist... aber die Möglichkeit totalitäre Richtlinien zu vergeben ist mir doch schnell gemacht... der eine denkt an "1984" Georg Orwell... ich denke dabei aber auch noch an "Animal Farm" ...

By the way, hier (http://www.againsttcpa.com/forum/viewtopic.php?t=1058) findet ihr ein Schreiben eines vermeindlichen Switchers an Apple, wie es bei Ihnen um TCPA steht... die Antwort ist schlicht, läßt aber Platz auf Spekulationen...

ähm, ich erinnere mich das nicht steve jobs sondern der andere fritze...
in einem interview vor ca einem jahr auch darauf angesprochen wurde wieso apple nicht beitreten will uswusw. habs nicht mehr genau im kopf... die news ging im deutschsprachigen raum auch irgendwie unter bzw. kam gar nicht auf...
naja das interview wurde zwar nix aber der satz mit dem der reporter abgewimmelt wurde...
(also wirklich völlig frei nochmal aus dem gedächtniss gerufen)
wer lust hat kann ja mal die http://allwissende.muellhal.de besuchen oder noch besser mal yahoo / lycos bemühen...

also so in der art: --wir bekommen schon morddrohungen das wir beitreten sollen, allerdings passt es uns nicht in das firmen konzept genauso wenig wie die drohungen---
irgendwie soetwas...

generell würd ich mal sagen man sollte sich vor 2006 noch mit einem computer eindecken (vielleicht auch 2 oder 3...) der "clean" ist.
mal sehen wie der markt dann auf einmal einbricht wenn die privat user wegfallen... wenn das hebelchen umgelegt wird...und einige leute feststellen das sie ihre schmuddelvideos nicht mehr anschauen dürfen... ich denk so ein kleiner maccluster hätte dann echt was für sich, so die nächsten paar jährchen bis... hoffentlich wieder bessere zeiten anbrechen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten