G5 mit USB-Stick bootfähig?

  1. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.12.2004
    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    Hi,

    unter Win stellt man im BIOS bei Bootlaufwerk auf USB-Stick - soweit vorhanden. Kann man bei Mac auch einen USB-Stick als Startlaufwerk einstellen?

    Gibts Erfahrungen dazu?

    Cu und Gruß
    tk
     
    tk69, 17.03.2005
    #1
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    14.050
    Zustimmungen:
    833
    Welchen System passt denn bitte auf nen USB-Stick? kopfkratz
    Welchen Mac und welches System meinst du?
     
    Maulwurfn, 17.03.2005
    #2
  3. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.176
    Zustimmungen:
    211
    Starten geht nur mit FireWire
     
    marco312, 17.03.2005
    #3
  4. tau

    tau MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Meines Wissens geht nur der Firewire-Targetmode. (apfel t beim Systemstart)

    Sticks würden unter OSX sowieso abkacken, so wie das System swappt. Da hast Du die 10000 möglichen Schreibvorgänge bald ausgeschöpft...


    Kleine 2,5" platte mit Strom über FW wäre die Alternative.
     
    tau, 17.03.2005
    #4
  5. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2003
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    15
    in diesem thread erklärt ein user er könne mit os9 von einem stick booten - ich hatte leider noch keine gelegenheit mir einen usbstick von lexar zu besorgen.

    ich denke mal wenn os9 geht, müsste ein netbsd auch tun ...

    für osx seh ich allerdings schwarz
     
    xlqr, 17.03.2005
    #5
  6. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.12.2004
    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    Hi,

    na, es kommen doch bald Zeiten, der 3-6GB-Sticks, oder? Da könnte man doch ein abgespecktes und eingerichtetes System mit sich rumtragen.

    Geht das nicht schon mit Linux? Ich wollte nur wissen, ob es bei Macs allgemein die Möglichkeit gibt, vom Stick zu booten. Wäre ja auch toll bei Problemen, wenn man dadurch auf das beschädigte System Zugriff hat.

    Wieso sollte es nichtmit MacOSX gehen? Vom Speicherplatz her schon, denn wenn ich meine PearPC-Installation so ansehe, dann sind gerade mal knapp 3Gb als virtuelles LW verbraten.

    Cu und Gruß
    tk
     
    tk69, 17.03.2005
    #6
  7. St.Garg

    St.Garg MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    91
    Desshalb nicht!
     
    St.Garg, 18.03.2005
    #7
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Hm, ist dem etwa nicht so?
    Ich laß mir da auch gerne etwas neues erzählen.

    kopfkratz
     
    tau, 18.03.2005
    #8
  9. quack

    quack MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Der Targetmode ist etwas ganz anderes, hierbei wird die interne Festplatte des Rechners über den Firewire-Port für zugriffe von aussen freigegeben. er Rechner bootet dabei gar nicht.

    Eine externe FW-Platte kann aber ohne Probleme als Startlaufwerk angegen werden, entweder in den Systemeinstallungen oder durch drücken der Option-Taste beim anschalten des Rechners.
     
    quack, 18.03.2005
    #9
  10. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    Die Firmware von new world Macs unterstuetzt das booten ueber den USB port. Sonst wuerden auch keine externen USB Platten booten. Ein Stick ist kaum etwas anderes als eine externes Speichermedium und er booted tatsaechlich unter Classic.

    Meine swap files sind entweder 64 oder 128 MB gross und ich habe maximal 3 davon.

    Aber auch wenn das technisch geht sehe ich den Sinn nicht so ganz. Es muss wohl ein abgespecktes System sein - also keine wirkliches Backup eines Produktiv Systems.

    Wenn der Rechner nicht mehr von intern booted kann ich auch von der System CD booten.

    Wenn auch das optische Laufwerk nicht mehr geht kann ich auch den Rest eines Systems nicht mehr herstellen.

    Bei den Preisen fuer Sticks in entsprechender Groesse halte ich es fuer puren Luxus diesen begrenzten Platz mit OS X zu belegen ohne es wirklich brauchen zu koennen.

    just my 2 cents - zu dieser eher akademischen Frage

    Cheers,
    Lunde
     
    lundehundt, 18.03.2005
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - USB Stick bootfähig
  1. deni74
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    835
    PiaggioX8
    13.10.2015
  2. mackata
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    684
    mackata
    02.03.2015
  3. Dorian Graywulf
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    443
    Dorian Graywulf
    24.09.2012
  4. Thomas Probst
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.458
    Thomas Probst
    29.08.2012
  5. phoenix_ob
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    633
    FlorianS
    20.12.2007