1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

G5 gegen XEON ist das wirklich Fair?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von AMDpooower, 24.06.2003.

  1. AMDpooower

    AMDpooower Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Wie fast alle oder auch alle find ich auch wirklich toll das Apple endlich wieder ganz vorne mitspielt.
    Mein nächster PC wird ganz bestimmt von Apple sein weil man nur bei Apple ein wirklich gutes BS hat.

    Aber nachdem http://www.heise.de/newsticker/data/se-23.06.03-002/ meine Meinung voll und ganz bestätigt hat frage ich mich.

    Fragt ihr euch auch warum die Hersteller NIE die Ganze Wahrheit sagen?

    Das ist klar das jeder seine Waren besser aussehen lassen will aber die Wahrheit muß da sein.
    Es stimmt zwar auch das der 2x2GHz PPC970 schneller ist als 2xXEON.
    Aber warum vergleicht Apple 2x2Ghz PPC970 mit 2xXEON und nicht mit 2xHammer.
    Das ist doch ein Vergleich von einer Veralteter Architektur und einem PPC denn man
    erst in 2 Monaten kaufen kann.
    Ein Verglich 2xPPC970 gegen 2xOpteron find ich viel gerechter. (Da werden bestimmt ein paar sagen Opteron ist aber kein PC sondern ein Server das ist der XEON aber auch)
    Also wenn man den PPC970 und Opteron vergleicht dann stellt man fest beide sind neu, kosten in etwa das gleiche, können SEHR schnell auf den RAM zugreifen, beide haben einen Chipsatz aus 3 teilen mit ziemlich gleichen Funktionen und einer sehr ähnlicher Verbindung zwischen den Chips, beide habe die gleiche Fertigungsverfahren takten gleich schnell und verbrauchen etwa gleich viel Strom, beide können gut mit 32 und 64Bit umgehen. Ist ja auch kein wunder schließlich hat IBM und AMD bei Entwicklung öfters zusammengearbeitet.

    Ach ja weis eine von euch ob bei G5 den Speicherkontroller integriert ist, und ob beide G5 unabhängig von einander auf RAM zugreifen können.


    Also für mich steht fast ein PowerMac ist ein fast perfektes PC das einzige was ihm dazu fehlt ist die Möglichkeit auf einem Mac windoof laufen zu lassen.
     
  2. TobyMac

    TobyMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    2.742
    Zustimmungen:
    0
    Interessant zu dem Thema ist das auch dies hier.

    Trotzdem ist er "more sexy" ;)
     
  3. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.165
    Zustimmungen:
    767
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.780
    Zustimmungen:
    881
    der Opteron Dual duefte in einer anderen Preisklasse spielen als der Xeon Dual (obwohl der bereits 1000 $ teuerer ist als der G5)

    und das Apple bei seinem SPEC Benchmark keine Intel optimierte test suit verwendet ist wohl auch klar

    Cheers,
    Lunde
     
  5. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.165
    Zustimmungen:
    767
    Das gleiche denke ich auch, der Opteron ist nun mal ein Server-Prozessor wohingegen der Xeon Workstation Prozessor ist - und da der PowerMac G5 eine Workstation und kein Server ist soll man auch entsprechende Vergleiche ziehen.
    Fair wäre auch ein Vergleich mit dem Athlon64 gewesen, dem noch nicht erhältlichen 64-bit Desktop Prozessor von AMD - aber wer weiß wann der endlich erscheint.

    Wenn du schon den Opteron ins Spiel bringst dann wäre es deiner Argumentation zufolge übrigens auch fair den G5 gegen den neuesten Vertreter der IA64 Familie antreten zu lassen - schließlich sind sowohl Opteron als auch Itanium 64-bit Server-Prozessoren.
     
  6. grommit

    grommit MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ÖM, der Athlon 64 ist ein Desktop und kein Workstation Prozessor. Er hat im Gegensatz zum Opteron nur ein 64 Bit Speicherinterface und ist eigentlich nicht für Mehrprozessorsysteme gedacht, daher halte ich den Vergleich G5 und Opteron nicht ganz so abwegig.
    Vor allem, da man auf dem Desktopmarkt PCI-X Steckplätze mit 100 und 133 MHz in den nächsten Jahren eher nicht so oft antreffen wird.
     
  7. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    mich würde mal interessieren, wer begrifflich festlegt, was ein desktop und was eine workstation ist?

    zu meiner zeit nannte man alles was mit unix lief workstation. das andere waren desktops - bis microsoft irgendwann mit einem begrüssungsschirm ala 'blablabla-Workstation' kam (war das NT?).
     
  8. Besonders interessant wäre dann der Photoshop-Test auf dem Itanium, im 32bit-x86-Emulationsmodus;)
     
  9. Ja.
     
  10. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    BTW.

    hat schon jemand ein Mainboard für Operton gesehen, dass einen AGP Steckplatz hat?

    Die die ich bei Mindfactory zu sehen bekomme haben nähmlich keinen.

    Wenn man daraus schlusfolgern könnte," es gibt noch keine Operton Boards mit AGP", wäre der ganze Vergleich Operton <-> G5 Systeme sowieso hinfällig.

    Oder hat jemand einen Link auf eine verfügares Operton Workstation System mit Specs?

    Rupa