1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

G4 Quicksilver schneller als Mac mini ???

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Larzon, 11.05.2005.

  1. Larzon

    Larzon Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    7.761
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    ich spiele mit dem Gedanken mir in der nächsten Zeit einen neuen Mac anzuschaffen und ich habe mich mal gefragt, wie der oben schon genannte Vergleich wohl ausgeht.
    Vielleicht kann da jemand mal Erfahrungen oder Ansichten zu schreiben.

    Konfiguration wäre folgende:

    G4 Quicksilver ca. 800Mhz (vielleicht auch dual)
    1,5 GB Ram
    schnelle 7.200 Umd. Festplatte

    gegen

    Mac mini 1,42 Ghz
    1 GB Ram
    Standartplatte mit 4.200 Umd. Festplatte

    Würde mich mal rein von der Geschwindigkeit her interessieren.

    Bin gespannt.
     
  2. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    26.155
    Zustimmungen:
    1.635
    ....das kommt darauf an, was du machen willst ?

    ....für das bearbeiten grosser dateien (bilder musik video) ist der Quicksilver sicher schneller.....da kommt die festplatte ins spiel

    ...für kleinere dateien und arbeiten bei dene es auf prozessorleistung ankommt, kann der mini vorteile haben.

    ...aber isch denke das sie nicht sehr weit auseinander sein werden.

    ....ABER, ich weiss ja nicht ob dir klar ist das das deutlichste kriterium beim vergleich der beiden geräte der LÄRM ist, den der Quicksilver macht.....wenn es danach geht wir deine wahl zwangsläufig auf den mini fallen :)

    ciao
    stefan
     
  3. Johnny5

    Johnny5 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst die Leistung der beiden Geräte schlecht miteinander vergleichen. Der mini ist deutlich schneller, dafür hat der Quicksilver mehr Power. Läuft also stabiler und kann dadurch mehr Aufgaben gleichzeitig und ruhiger ausführen als der mini.

    Wen du rein nach Xbench Daten gehst ist der mini rund 20-30 Punkte schneller als der Quicksilver 800 ( Standard 100 Punkte bringt der QS 1 GHZ - der mini 1,42 bringt ca 111-115 Punkte).
    Dafür kannst du in den Quicksilver aber eine bessere Grafikkarte einsetzen und ihn auch anderweitig intern aufmotzen : SOUNDKARTE, TV-KARTE etc.
    Ob du einen MP G4 brauchst , hängt von dem ab, was du machen willst mit dem Rechner. Ein Multiprozessor bringt nur bei einigen professionellen Anwendungen Vorteile (zum Beispiel : Photoshop, Musik Bearbeitung, Videoschnitt). Solltest du nichts davon machen, nützt dir ein zweiter Prozessor nix.
    Der bessere Rechner ist trotzdem ganz klar der Quicksilver G4 ! Hat NEU ja auch das 4-fache vom mini gekostet ;-)...
     
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.780
    Zustimmungen:
    881
    Ein 2ter Prozessor nuetzt dir immer dann was, wenn du mehrere Sachen gleichzeitig machst. Zum Beispiel brennen, Musik hoeren und surfen. Dazu muss keine der Anwendungen fuer einen Dual Prozessor optimiert sein denn das OS verwaltet die CPU Resourcen.

    Cheers,
    Lunde

    PS: ich habe einen veraxed Dual G4 867
     
  5. animalchin

    animalchin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.10.2003
    Beiträge:
    4.754
    Zustimmungen:
    79
    Moin,

    der Dual-800 (den ich dir empfehlen würde, wenn es denn ein QS werden soll, die kosten fast das gleiche wie die Single-CPU QS) einer Kollegin ist einiges schneller als der mini, vor allem bei Anwendungen, die von einem zweiten Prozessor profitieren (und das sind doch einige) und eben (wie lundehundt schon schrieb), wenn du mehrere Sachen gleichzeitig machst - was JEDER Mac-Besitzer in meinem Umfeld macht, da die Kiste dann eben nicht wie eine DOSe spektakulär abraucht.

    Das Mehr an Leistung ist aber im Vergleich zum Mehr an Geräuschkulisse verschwindend klein :(. Der QS hat auch den Spitznamen "Windtunnel". Entweder Verax-Kit einbauen (teuer!) oder ein Häuschen drum rum bauen. Hat die Kollegin so gemacht, solange genügend Luftzirkulation vorhanden ist, geht das ganz gut und dämpft ordentlich.

    Grüße,

    animalchin
     
  6. CharlieD

    CharlieD MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    3.908
    Zustimmungen:
    651
    ?!? Das musste mir jetzt aber mal erklären. Wieso ist der Mini schneller aber der QS hat mehr Power?

    Von der reinen Prozessorleistung her ist der 1,42er Mini fast doppel so schnell als der 800er PM. Nimmt man gleich viel RAM kann der Mini also eher sogar mehr Aufgaben gleichzeitig fahren.
    Wenn Du mit ruhiger Laufen leiser meinst punktet der Mini sowieso. Wenn Du mit ruhiger besser/runder meinst Punktet ebenfalls der Mini. OSX=OSX Und mit eigentlicher Mehrleistung hat der Mini heir die Nase vorn.

    Das kann man so aber auch nicht sehen.
    Damals war Hardware auch viel teuerer. Ein Originaler Mac mit seinem 68000 Prozessor hat auch mal >10.000 DM gekostet und ist nicht wirklich Leistungsfähiger als ein Mini um nicht mal 1000 DM !

    Charlie
     
  7. saftladen

    saftladen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.03.2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    1
    Eine satt gefüllte iTunes Bibliothek hilft auch gut gegen die Lüftergeräusche :D
     
  8. Larzon

    Larzon Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    7.761
    Zustimmungen:
    2
    da geb ich dir wohl recht.... :D
     
  9. Larzon

    Larzon Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    7.761
    Zustimmungen:
    2
    haben bei mir auf arbeit 3 qs rumstehen und ich mag die dinger.
    hab dann mal bei ebay geschaut, was so einer da kostet.
    und die preise sind relativ gesehen und zum vergleich mit dem mini fast besser wie ich finde.
    da bekommste eben nen gut gepflegten dual qs mit 1,5 gb und ner ordentlichen festplatte,plus tastatur und maus für 800€.

    wenn ich den mac mini mit 1 gb ram kaufe und ne tastatur und maus dazu nehme komm ich auch auf den preis.

    will mit meinem rechner professionell rbeiten, hauptsächlich photoshop und webdesign. dazu die standart anwendungen für internet,musik oder dergleichen.
    habe auf meinem powerbook im schnit 6-10 progrs auf und da sollte der erchner dann nicht hängen bleiben.

    wenn es so klappt wie ich viel kommt, inner halb des nächsten halben jahrs auch noch musikproduktion dazu...


    ich denke da bin ich wirklich beim dual qs besser aufgehoben.
     
  10. Johnny5

    Johnny5 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    So seh ich das auch. Larzon
    @ CHARLY D : Mit ruhiger und kräftiger meine ich , dass der schnelle Prozessor im Mini zwar losprescht wie ein Leistungssportler , aber wenn er zum Beispiel nur ne CD abspielen soll, fängt schon der Lüfter an hochzudrehen, als müsste er die schwierigsten Berechnungen durchführen - Schlimmste Bug im mini- soll im iBook auch so sein..
    Beim Brennen einer CD kannst du ebenfalls nebenher nichts anderes mehr machen, die CPU Auslastung liegt bei 85-95% !!! Das bedeutet dass der mini zwar schneller eine CD brennt, als der QS - man mit dem QS aber nebenher noch Quicktime Filme ansehen kann, surfen etc..
    Vergleich : Sprinter gegen 5 Kämpfer. Wer ist schneller ? Der Sprinter, wer kann mehr leisten ? Der 5 Kämpfer !!! Die kleine und total langsame HD im mini bremst eben den schnellen Prozessor aus.
    Du musst bei jedem Rechner die Gesamt-Konfiguration sehen, wie passen die Teile zusammen, was könnte sich als Flaschenhals erweisen ? Wie stabil und wie ausbaufähig ist die Konstruktion?
    Bei letzterem zieht der QS ganz eindeutig am mini vorüber. Beweis liefert der Xbench
    XBench Vergleich QS vs Mini : Ein QS mit ner Sonnet Card G4 1,42 GHZ bringt 133 Punkte - Der QS schlägt den mini bei gleicher Prozessor-Leistung also um 20 Punkte.
    Dazu kann Larzon sich dann noch (bei Bedarf) ne wirklich gute Grafik Karte und/oder noch eine Soundkarte einbauen und hat dann einen aktuellen Top Rechner und nicht nur einen schnellen und schönen aktuellen Einsteiger Rechner, den er dann aber nicht weiter aufrüsten kann. Abgesehen davon bietet der QS auch mehr Anschlüsse und Ausgänge.
    Der QS ist ein Power Mac und damit für Profi Anwender gedacht, der Mini für Home User.