G4 Mac Mini Stückzahlen ?

  1. cpx

    cpx Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,

    weiß jemand wieviele G4 Mac Mini hergestellt worden sind ?
     
  2. autolycus

    autolycusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    87
    Ja, Apple :D
    Ist das wichtig? :kopfkratz
     
    autolycus, 16.05.2006
  3. weber

    weberMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    27
    Ich denke nicht, dass solche Zahlen bekannt gegeben werden.
     
    weber, 16.05.2006
  4. cpx

    cpx Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    35
    War ja nur Neugierde. :Oldno:

    Schade, aber ich denke weniger als wie der Cube, den ich auch schon mal früher kaufen wollte...
     
  5. biblio

    biblioMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    7
    Schau mal in die Quartalszahlen. Als börsennotiertes Unternehmen gibt Apple dort die Absatzzahlen bekannt.

    Früher standen in der ct immer mal wieder solche Graphiken. Gesamtzahlen muss man dann aber zusammenrechnen. Allerdings gehen die Zahlen nur soweit in der Unterscheidung nach (früher) Powerbook, ibook, imac ,mini, usw.
     
    biblio, 16.05.2006
  6. performa

    performaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    253
    Apple unterscheidet doch nur noch zwischen Desktops und Notebooks im Quartalsbericht/Jahresbericht, oder?
     
    performa, 16.05.2006
  7. mucfloh

    mucflohMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    42
    hmmmm...wenn apple weniger minis als cubes verkauft haette frage ich mich nur, warum der mini ein upgrade bekommen hat und auch im zuge der intel-umstellung weiterhin im programm verbleibt. zumal der cube zwar einer der schoensten (professionellen) macs war, den apple je gebaut hat - aber total am markt vorbeikonstruiert worden ist (gerade, was den preis und die kleinen designmaengel angeht - hauptschalter, gehauese)

    hier (http://www.apple.com/investor/) sind die zahlen, die apple seit 2000 veroeffentlicht - es wird nur zwischen macs und ipods unterschieden.

    was richtig ist: apple hat den mini zunaechst als sehr guenstigen einstiegscomputer konzipiert und erhoffte sich, ueber grosse stueckzahlen den notwendigen gewinn einzufahren. nachdem diese strategie nicht ganz aufgegangen ist wurde der mini preislich hoeher positioniert und erreicht nun wohl dank hoeherer gewinnspanne doch sein ziel (bei weniger verkauften units)

    gruessles

    mucfloh
     
    mucfloh, 16.05.2006
  8. performa

    performaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    253
    Ich denke, es ging dabei nicht so sehr um Gewinne, als vielmehr um den Gewinn von Marktanteilen. Und solange man an den PPC gebunden war, ging das eben nur über den Preis (als preisgünstiger Zweitcomputer)

    Heutzutage ist aber nicht mehr der Preis der entscheidenste Faktor, sondern die Tatsache, dass Windows auch auf Macs läuft. Für viele Kunden werden damit aus zwei Computern einer - und so die Gesamtkosten geringer.

    Ich denke, mit den MacBooks hat Apple nun einen potentiellen "Killer" im Programm. Denn die sind auch im Vergleich mit der PC-Konkurrenz recht attraktiv gepreist.

    Combo-Drive ist ein Witz, und die RAM-Bestückung ist wieder eine Frechheit, aber ansonsten: WLAN, Bluetooth, Remote, 1,83Ghz-Duo, DVI-Ausgang mit Screen Spanning (endlich), OS X, Windows möglich...

    Die MacBooks sind für mich der "Killer", mit dem man dem restlichen PC-Hardware-Segment ein paar Marktanteile abknöpfen könnte. Der iMac und der Mac mini sind es allein aufgrund der fehlenden Upgrade-Möglichkeiten und des vergleichsweise hohen Preises nicht.
     
    performa, 17.05.2006
  9. mucfloh

    mucflohMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    42
    hallo performa,

    ich stimme dir zu, was die moegliche rolle der macbooks angeht - allerdings ist es nicht apples erklaertes hauptziel, marktanteile zu gewinnen. zwar liest man immer wieder, dass apple "boden gutgemacht hat", aber primaer will apple weiterhin hochprofitabel in einem sehr hart umkaempften markt praesent bleiben. der min war ein versuch, marktanteile zu "erkaufen" - aber mit dem intel-mini macht man dies mit mehr gewinnspanne als mit dem g4.

    apple hat bereits einen sehr misslungenen ausflug in die welt der billigen computer hinter sich (die performa-modellreihe mitte der neunziger), der die firma fast in den ruin getrieben hat - und wenn herr jobs etwas richtig gemacht hat, dann bei groesstmoeglicher gewinnmarge der produkte gleichzeitig die stueckzahlen kontinuierlich anzuheben, aber nicht um jeden preis.

    der hardwaremarkt ist gerade im unteren preissegment so hart umkaempft, dass herr jobs genau weiss, dass er einen kampf mit guenstigen rechnern verlieren wuerde - dell computer hat mit der strategie, sehr preiswerte rechner zu bauen in den letzten wochen ziemlich an gewinn verloren (und gleichzeitig den grossen marktanteil halten koennen). apple setzt dabei nur bedingt auf den preis und faehrt trotz sehr viel geringerer stueckzahlen einen ordentlichen gewinn pro geraet ein - und macht sie so nicht so dramatisch zum sklaven der sich stetig wechselnden komponentenpreise (wie jemand zurecht schrieb ist dies auch der grund fuer die magere ram-bestueckung aller macs - denn wuerde apple z.b. 1 gb serienmaessig verbauen waeren die rechner automatisch groesseren preisschwankungen unterworfen)

    gruessles

    mucfloh
     
    mucfloh, 17.05.2006
  10. strauch

    strauchMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.08.2003
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    Nunja ich weiß nicht, den macmini halte ich für absolut Konkurrenzlos, das MacBook kämpft auf dem PC Markt auf verlorenem Posten, wenn ich mir anschaue was ich alles bei einem Sony FE bekomme (mehr Ram, mehr Festplatte, bessere Grafik usw.), die sind ähnlich teuer und im PC Bereich mit das teuerste was man bekommen kann, wenn ich bein Fujitsu Siemens, Dell, Acer und Co. schaue gehts noch viel günstiger

    Das MacBook ist zu speziell, wer ein kleines Notebook haben will ist gut aufgehoben, für alle anderen gibts deutlich attraktivere Notebooks. Das MacBook ist zu teuer und bietet zu wenig, rein technisch betrachtet.
     
    strauch, 17.05.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac Mini Stückzahlen
  1. MausUndBaer
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    244
    MausUndBaer
    10.07.2017
  2. SpencerH
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    519
  3. macnette
    Antworten:
    40
    Aufrufe:
    1.699
  4. THEIN
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    166
    TheForceIsWithMe
    09.07.2017
  5. quill
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    260