G4 Digital Audio 533MHZ erkennt 512RAM nicht

FranziW

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2005
Beiträge
64
Hi,

folgendes Problem: habe besagten G4 Digital Audio mit bisher 640RAM. 2x 256 und 1x 128RAM. Wollte erweitern und habe 1x 512RAM gekauft. Bei Kischkel.

Specs des Bausteins (wie in meinem Manual angegeben)
Infineon, 133MHZ getaktet, 3,3 V, Chip # HYB39S512400DR-7.5 Nur 16 Bausteine, ist ungepuffert...

Der Mac erkennt ihn nicht, fährt aber hoch. Wenn ich nur den Riegel reintue fährt er aber nicht hoch.

Das ist bereits 1x passiert, ich habe den RAM als kaputt deklariert und zurückgeschickt. Nun habe ich einen neuen, gleiches Schema. Es wären schon viele Zufälle, wenn auch dieser Baustein kaputt wäre. Deshalb meine Frage, ob es an etwas anderem liegen könnte?

prom? kann der mac keine 512 ?? (steht aber anders im manual)

http://1pc.de/sess/utn1541ecf35099f...M+512MB+2+Jahre+Garantie++PC-133+=28322221=29

Das ist der gekaufte Speicher

Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:

volksmac

Aktives Mitglied
Registriert
04.05.2004
Beiträge
3.186
512 MB sind kein problem für deinen Mac.
wie siehts aus mit dem Hardwaretest von apple, gemacht,
zeigt der applesystemprofiler den ram an.
hast du mal die slots gewechselt ?
ist er der ram solo in jeweils den drei slots nicht bootfähig ?

der ram ist IMHO voll okay was die parameter angeht.
wenn nicht funzt, gebe den zurück und kaufe bei dsp memory , der funzt 100pro weil geprüfter speicher ;)
 

minitux

Mitglied
Registriert
15.01.2005
Beiträge
640
ram problem

Kenne den Mac nicht so genau, aber wenn es zwei Arbeitspreicherelemente(zwei
Slots) sind tausche die einfach mal untereinander das hat bei meinem Laptop auch geholfen.

Warum konnte mir aber auch niemand erklären!

Viel Glück
 

FranziW

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2005
Beiträge
64
jetzt weiss ich warum!

ich war gestern beim lokalen Machändler: es liegt am eProm. Jeder RAM Baustein hat einen, in dem Informationen über den Baustein gespeichert sein sollte. Da PCs dieses eProm aber ignorieren, steht in den meisten nur Schrott. Der Mac hingegen liest ihn aus und wenn da Müll steht, fährt er ihn nicht an.

Deshalb nur geprüften Speicher, da steht die richtige Info drin.

Grüsse,
Franzi
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.530
ist der riegel denn auch von infineon hergestellt, oder sind nur die ram chips von infineon (sprich ist ein 3rd party mit infineon chips)?
 

Snoere

Mitglied
Registriert
07.09.2003
Beiträge
162
Nachfrage

Hallo,
ich verstehe die Specs nicht ganz: ist das nun ein single-sided oder double-sided Modul? Auf meinem G4/400AGP wurde das RAM auch erst mal erkannt und beim nächsten Booten bleib er stehen. Schließlich stellte sich heraus, dass der G4 nur double-sided Module mag. Die Riegel umgetauscht und dann gings.
Es ist übrigens ein Gerücht, dass PCs das PROM der Speicher nicht auslesen. Die meisten Motherboards die ich kenne verlassen sich voll auf die Angaben des PROMs um das exakte Timing einzustellen (Bios-Option "automtische Erkennung"). Deshalb gibt es ja immer wieder Probleme mit NoName-Speichern, weil diese oft bei den Einträgen pfuschen.
Gruß
Snoere
 

FranziW

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2005
Beiträge
64
specs

double sided.

Ich habe jetzt mal das Tool First Aid Dimm drüberlaufen lassen, aber das meinte auch, dass es das Problem nicht lösen kann. Schicke den Speicher morgen zurück und kaufe bei dsp-speicher. Hilft ja nix.

Danke für die Hilfe, trotzdem
 

Crest

Mitglied
Registriert
12.10.2003
Beiträge
218
Diese älteren Rechner sind da teilweise sehr eigen. Mein G3 B&W kann z.B. nur PC100 Module bis 256MB erkennen laut Apple. Ein billiges PC133 mit 512MV hat er jedoch als 256er erkannt, was billiger war als ein normales 256er PC100. im G4 AGP-Graphics wird er überhaupt nicht erkannt. Aus solchen und ähnlichen Erfahrungen schließe ich, das man in RAM nicht drinsteckt. Das einzige, was man tun kann, ist alle Kombinationen die einem zur Verfügung stehen ausprobieren und wenn keine funzt das RAM umtauschen.
 
Oben