G3,ständiger absturz

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von ingosworld, 13.10.2004.

  1. ingosworld

    ingosworld Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.10.2004
    habe nen G3 dv,schwarzer kasten,
    angefangen hats vor ca. 9 monaten:
    flackernder bildschirm,ging ne weile dann absturz.
    habe seitdem alles versucht was mir in den sinn kam:
    pram löschen,
    norton,
    neue batterie,
    von cd starten,
    ohne systemerweiterungen starten-auch abgestuertzt,
    inzwischen flackert er nicht mehr,sondern er geht einfach nur aus,
    ping,das bild ist weg und rechner aus.
    manchmal nach ner stunde,manchmal nach 10 sekunden,
    hat jemand ne ahnung was es sein kann?
    vielen dank fuer eure meinung,
    ingo
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2004
  2. klaus41542

    klaus41542 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.08.2004
    Das kann viele Ursachen haben.
    Das Netzteil? Spannungseinbrüche?
    Das RAM? Hatte ähnliche Abstürze auf einem PC. (Jetzt werden wieder alle sagen, das ist normal).
    Wenn du kein Bastler bist, wirds nicht einfach. Ändere mal deine Ram Konfiguration. Arbeite mit nur einem Modul, oder wenn du nur eins hast, tausche es in den anderen Sockel.
    Ich habe leider auch erst seit 4-5 Wochen einen Mac, aber ich habe gelesen, es sollen Hardware Test CD bei einem Mac dabei sein. Mein eBay Mac hatte die leider nicht.
     
  3. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    01.06.2004
    Kann auch ein Hitzeproblem sein, oder Wackelkontakt, oxidation eines Bauteils?
    Alles mal ausbauen und wieder einbauen und schauen ob es dann vorbei ist.
     
  4. ingosworld

    ingosworld Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.10.2004
    danke fuer die antworten erstmal.mit dem ausbau wollte ich mich auch schon befassen,trau mich aber nicht so richtig ran aus angst was kaputt zu machen.die battrie wechseln war schon so ein gefummel.aber wuerde mir das jetzt doch gern mal anschauen.
    wie öffne ich denn den ganzen kasten,da sind ja nicht wirklich schrauben zum drehen oder seh ich die einfach nicht.ausser den 2 klappen hinten ist der rest so ineinander gekeilt.muss ich da etwas gewaltsam sein oder nen bestimmten schluessel anwenden?
    vielen dank nochmal,
    ingo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen