G3 Server dank Xgrid entlasten

  1. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.09.2003
    Beiträge:
    3.308
    Zustimmungen:
    32
    Servus,

    ich habe heute Abend mal mit dem Xgrid "rumgespielt" und nach dem Tutorial (http://packmug.ncsu.edu/wolfgrid/XGridWiki/pmwiki/pmwiki.php?n=Documentation.XGridSetup) läuft nun auch mein iMac Intel Core Duo als "Node" :) Genial, denn so macht man aus 400MHz mal eben 4.4GHz.

    Die Frage ist nur: Was nun? Wie bring ich dem nun bei die Anwendungen prozessortechnisch auszulagern?

    Z.B. ist Fetchmail nen echter Prozessornutzer der die kleine G3 CPU immer schön nach oben treibt. (Zumindest jetzt, wo die 512MB zusätzlichen RAMs noch nicht da sind).

    Kleines "Beweisbild" :)
    [​IMG]
     
  2. Aleks

    Aleks MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.07.2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Um Mehr Rechnenleistung durch xgrid zu erhalten, müssen die Programme Z.B. ein Distiller xgrid fähig sein oder verteilt das Server X System die Leistung auf die verschiedenen Kisten, wie schauts bei einem Webserver aus, ist da xgrid sinnvoll???
     
Die Seite wird geladen...