G3 friert beim ,Fensterln' ein

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Pegasus, 16.10.2005.

  1. Pegasus

    Pegasus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2004
    Mein G3 B/W / OS 9.2.2 / Geräte-ID 406 / 896 MB RAM, bestückt mit 2 Festplatten (18/80 GB), zickt: Verschiebt man offene Fenster (von Programmen, die auf der mit dem OS bestückten Platte liegen) oder will diese an der oberen Leiste wegschalten/zusammenklappen, friert er ein; mitunter ist das entsprechende Fenster dann noch als Phantomfenster auf darunterliegenden Fenstern zu sehen. Die Maus läßt sich zwar noch bewegen, aber keine Tastenkombination, etwa für Neustart, greift mehr. Parallel dazu werden mitunter 4 von den 5 Partitionen der 2. Festplatte nicht mehr angezeigt, nach einem Neustart sind sie dann jedoch zumeist wieder sichtbar. Falls doch nicht, hilft bislang nur, alle mit den FP verbundenen Kabel kurz zu lösen und wieder neu zu einzustecken - auf die Dauer ziemlich nervig.
    Hat jemand eine Idee, wo die Ursache dieses Problems zu suchen ist?

    Als Grafikkarte hat er eine ATI Radeon 128.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2005
  2. Seit wann hast du diesen Fehler?
    Hast du ein Revision 1- Gerät?

    Check mal den PRAM.
     
  3. Pegasus

    Pegasus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2004
    Das zeitweise Verschwinden von Partitionen war von Anfang an ein Problem (eBay-Kauf).
    Ich weiß nicht, woran ich ein ,Revision 1'-Gerät erkenne. Als Produktionszeitpunkt ist März 99 festgehalten (Family Number M5183).
    Parameter-Prozedur habe ich auch durchgeführt, allerdings erfolglos (abgesehen davon, daß der Mac jetzt jedesmal eine Anlaufzeit braucht, bis er sein System gefunden hat).

    Das Ziehen oder Schließen an der Kopfleiste ist nicht bei allen Fenstern ein Problem. Vor allem bei offenen Internet Explorer-Fenstern (IE liegt auf der OS-Platte) tritt der ,Einfrier'-Effekt häufig auf.
     
  4. liquid

    liquid MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.144
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    111
    MacUser seit:
    21.07.2004
    Hört sich nach nem Rev.1 Gerät an, … die hatten einen fehlerhaften IDE Chip…
    hiermit kannst du erkennen ob du ein Rev.1 Gerät hast. Da war das mit den grösseren Platten manchmal ein Problem, gingen Daten verloren etc., lässt sich aber mit nem Controller beheben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2005
  5. Pegasus

    Pegasus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2004
    Nach den Beschreibungen dieses Links ist es wohl ein Rev. 1-Gerät. "Mit nem Controller beheben": Wie genau hätte das von Statten zu gehen, was brauche ich da? Und, vor allem: Würde ein solcher "fehlerhafter IDE Chip" alle oben geschilderten Phänomene erklären?
    Die Grafikkarte ist übrigens doch keine 128er, sondern eine ATI Radeon 7000 32MB Mac Edition; die das OS tragende Platte eine IBM Ultrastar (SCSI), die andere eine Western Digital Caviar (IDE).
     
  6. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.135
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    915
    MacUser seit:
    18.03.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.12.2016
  7. liquid

    liquid MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.144
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    111
    MacUser seit:
    21.07.2004
    Du kannst mal die 80 GB Platte mal rausnehmen und nur mit der 18 GB hochfahren, mal testen… ;)
    …mit nem Controller beheben heisst soviel du opferst einen PCI Steckplatz und so etwa 50-60 Euronen für einen IDE Controller, und da hängst du dann deine grossen Platten dran.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen