Fusion Dual 2.5 inch SSD RAID - Sonnet

MPcDave

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.04.2021
Beiträge
15
Hallo Zusammen,

ich habe mir die Fusion Dual 2.5 von Sonnettech mit USB C Port gekauft, funktioniert gut (Sleep), JBOD schafft 500 MB/s mit Raid 0 sollen es sogar 800 mb/s sein. Primär habe ich das Ding, weil ich hier noch einige SSD´s rumliegen hab.

Meine Frage:

Meine SSD wird als "Externe" angezeigt, wäre nicht weiter schlimm, wenn nich nach dem Sleep die Meldung käme, dass ich die Platte vorher richtig auswerfen soll. Wie kann ich das Problem lösen, ich will ja keinen Datenverlust - gibt einen Autounmouter der noch vor dem Sleep entsprechendes ausführt, oder ratet ihr mit zu "Innie".

Ich wollte mein System eigentlich clean halten:

system Mac Pro 4.1>5.1 DualCore.

Grüße.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.304
Das bekommst Du mit Software nicht weg, am PCI Bus fällt der Strom ab, dadurch kommt die Meldung.

Da vor Sleep grundsätzlich die Platten "unmounted" werden ist das aber nur kosmetisch.
 

MPcDave

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.04.2021
Beiträge
15
Hallo Macschrauber,

danke für die Info! Das heisst man kann die Meldung über nicht korrekt ausgeworfene Medien getrost vernachlässigen und mit "Innie" hätte ich dann zwar Icons für interne Laufwerke, aber diese Meldung käme nach dem Sleep dennoch?

Grüße Dave
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.304
wirklich Externe Laufwerke als Intern zu tricksen macht keinen Sinn. Könnte mir auch vorstellen dass Du Deinen Controller erst Innie einpatchen musst.

es gibt ja noch Externe dievauch so behandelt werden sollen...
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Registriert
04.11.2004
Beiträge
3.300
Das heisst man kann die Meldung über nicht korrekt ausgeworfene Medien getrost vernachlässigen...
Würde ich nicht so sehen!

Die Meldung hat ja einen Sinn. So sind eben die Änderungen an geöffneten und bearbeiteten Dateien auf externen Platten verloren, wenn du sie ohne zu sichern einfach abziehst. Außerdem wird die Verzeichnisstruktur nicht dem tatsächlichen Status angepasst. Genau das, was die Meldung halt sagt. Zwar wirst du, zusätzlich zu der Meldung, bei tatsächlich geöffneten Dateien auch noch Sicherungshinweise aus der jeweiligen App erhalten. Aber, wenn du all das übergehst oder mit Sachen wie Innie „austrickst“, besteht eben die Gefahr von Datenverlust.
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Registriert
04.11.2004
Beiträge
3.300
Außerdem weiß ich nicht so recht, was das Ding, was du da hast, heute noch für einen Sinn macht, wenn du die SSDs nicht herumliegen oder sämtliche HD-Schächte belegt hast. Für in etwa das gleiche Geld bekommst du eine 1TB NVME SSD mit Adapter, die den dreifachen Datendurchsatz bringt.
 

MPcDave

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.04.2021
Beiträge
15
Würde ich nicht so sehen!

Die Meldung hat ja einen Sinn. So sind eben die Änderungen an geöffneten und bearbeiteten Dateien auf externen Platten verloren, wenn du sie ohne zu sichern einfach abziehst. Außerdem wird die Verzeichnisstruktur nicht dem tatsächlichen Status angepasst. Genau das, was die Meldung halt sagt. Zwar wirst du, zusätzlich zu der Meldung, bei tatsächlich geöffneten Dateien auch noch Sicherungshinweise aus der jeweiligen App erhalten. Aber, wenn du all das übergehst oder mit Sachen wie Innie „austrickst“, besteht eben die Gefahr von Datenverlust.
Hi Flyproductions,

Ich bezog mich auf:

"Da vor Sleep grundsätzlich die Platten "unmounted" werden ist das aber nur kosmetisch."

Das war für mich schonmal gut.


Da hast Du natürlich recht! irgendwie fand ich das Ding auch wegen dem USB-C Port gut - zumal ich nur 70 € bezahlt habe. Meine Bays sind noch nicht ganz voll - aber 250 (bekommt jmd mehr über den Sata?) vs 480 MB/s ist schon ok. Ist meine Kellerkiste, diese muss nicht nvme-schnell sein, aber Speicher und Connections haben. Raid 1 ist da dann auch recht nice, logischerweise nicht wegen Backup, wohl aber wegen Ausfallsicherheit.
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.019
wobei raid1 vollkommen überbewertet ist

beispiel:
du zerstörst dir ein file welches dann (weil ja neuer auf der anderen gespiegelt wird)
genauso hinüber ist.

ich bin zwar kein freund von der time maschine,
aber dieses system ist immer noch das sinnvollste,
da hier immer mehrere versionen der files vorhanden sind.

was natürlich auch bedeuten kann das eine defekte datei
auch schon seit wochen auf der TM gesichert wurde ; -)
 

MPcDave

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.04.2021
Beiträge
15
Sag ich ja, RAID 1 ersetzt nie ein Backup, erhöht aber die Ausfallsicherheit.
 
Oben