Für Profis!: Fehlermeldung "Druck gestoppt" bei HP Officejet PRO 8100

BestCruiser

Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.07.2008
Beiträge
66
Hallo !

Ich verwende Big Sur auf einem MacBook Pro und mein Drucker hat auch nach dem Umstieg darauf monatelang immer funktioniert. Nun habe ich das Problem, dass mein Drucker im Netzwerk erkannt und auch verbunden ist aber jeder Druck mit der Fehlermeldung "Druck gestoppt" angehalten wird. Zeitgleich hatte ich das Problem, dass Meine Time Capsule über Time Machine keinen Snapshot erstellen konnte ( Dieses Problem hat sich irgendwie von selbst gelöst - irgendwann wurde automatisch eine neue, komplette Grundsicherung über Stunden angelegt )
Bezüglich des Druckers habe ich schon alle gängigen Lösungsansätze verfolgt:
- Drucksystem zurück gesetzt
- Druckertreiber neu installiert ( von HP aber auch HP Smart aus dem App Store ) kam immer zu Fehlermeldungen
- Drucker versucht Wireless oder über USB einzurichten - nix fluppte

Bei anderen Druckern vom gleichen Typ in meinem Büro habe ich das gleiche Problem
Als Ursache für alle Probleme ( kein Snapshot bei Time Machine u. Druckproblem) vermute ich, dass ich bei der Installation eine speziellen Röntgensoftware in den Sicherheitseinstellungen unter Festplattenvollzugriff kurz mal "sshd" aus - und dann wieder eingeschaltet hatte. Derzeit sind dort "sshd" und "smbd" mit einem Haken versehen.

Bin ziemlich ratlos mittlerweile. Habt ihr eine Idee? Danke Euch!

VG Bestcruiser
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.781
Bin ziemlich ratlos mittlerweile. Habt ihr eine Idee? Danke Euch!

VG Bestcruiser

Bei Big Sur ist Bonjour - also ZeroKonfig - m.W.n von Apple wegkastiert worden.

Mein erste Weg wäre jetzt gewesen den Drucker in den Systemeinstellungen -> Drucken komplett zu löschen und erneut anzulegen.
Deinen Drucker kenne so ich leider nicht. Die aktuellen Treiber bei HP scheinen nur für macOS 10.14 zu sein. Da steht kein Wort von macOS 11

Da es ein Netzwerkdrucker ist sollte der sich auch irgend wie neu unter eben IP-Druckern einfinden.
Möglicherweise muss man den auch erst per USB anschliessen, das Netzwerk konfigurieren ect. Aber das gibt sicher die Anleitung her.
Den USB-Drucker dann halt auch wieder entfernen und das Gerät als Netzwerkdrucker neu anlegen.

Das hat mir in der Vergangenheit mit HP Geräten meistens geholfen.
(Allerdings hatten wir da auch noch kein phantastisches Big Sur..)
 

BestCruiser

Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.07.2008
Beiträge
66
@Stargate
Danke für Deine Ausführungen aber diese Dinge habe ich alle schon probiert! Der Drucker hat ja unter Big Sur schon ein paar Monate funktioniert und erst als ich wegen der anderen Sachen an den Sicherheitseinstellungen / Festplattenvollzugriff / sshd dran war fingen ja die Probleme mit Time Machine und dem drucken an. Das Problem muss woanders liegen.
 

Lindenbuch

Mitglied
Registriert
13.06.2014
Beiträge
192
Hallo BestCruiser,
das Problem hatte ich auch... . Meine Lösung war: Alles, wirklich alles von HP löschen, Rechner neu starten dann hat BS sich die nötigen Treiber automatisch geholt. Anschließend habe ich mir HP Smart installiert, die Drucker gesucht und alles hat wieder gefunzt;)
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.781
Hallo BestCruiser,
das Problem hatte ich auch... . Meine Lösung war: Alles, wirklich alles von HP löschen, Rechner neu starten dann hat BS sich die nötigen Treiber automatisch geholt. Anschließend habe ich mir HP Smart installiert, die Drucker gesucht und alles hat wieder gefunzt;)

Na dann.
Auch das kann natürlich eine Lösung sein. Perfekt :)
 
Oben