Fritzboxen und die IntelBooks mit WPA2

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von grünspam, 18.06.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. grünspam

    grünspam Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.811
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    21.02.2004
    Hallo =)

    Ich hatte bis jetzt schon immer mit meinen PPC Books das Problem das ich kein WPA2 Netz butzen konnte. "Fehler beim Verbindungsaufbau zum Netz"

    Das allerdings nur wenn eine Fritzbox als Basis diente.

    Wie sieht das denn nun mit der neuen Generation von Books aus?
    Hat da jemand schon Erfahrungen mit Fritzboxen und WPA2 gemacht?

    Würde mcih sehr stark interessieren wie es da so abgeht.

    Ist eventuell auch jemand für einen Test bereit?


    (Ausschlussklausel: Ja ich könnte auch einfach eine andere Verschlüsselungsmethode verwenden, aber es gibt nunmal auch Netzwerke die man nicht selbst administriert und trotzdem darin arbeiten muss *G*)
     
  2. Krest

    Krest MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    02.05.2005
    Ich denke mal dass das am OS liegt... da sollten die MacBooks sich nicht anders verhalten als die PPCs
     
  3. grünspam

    grünspam Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.811
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    21.02.2004
    Naja meine Idee ist nunmal das die Macbooks andere Hardware haben und eben auch dafür andere Treiber *G*

    Die Konfiguration durch Airport funktioniert ja einwandfrei - das Book erscheint auch für ne Sekunde in der DHCP List aber dann wird abgebrochen wegen einem "Fehler" und da bin ich nicht der einzige der das Problem hat *G*


    EDIT: das war der Thread


    EDIT II: Ok... den kann man hier dann bömpfen lassen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2006
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen