FritzBox 6591 Cable als NAS-Ersatz?

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.252
Hallo MU-Gemeinde,

schon längere Zeit hatte ich vor, mir eine NAS anzuschaffen. Da ich in der Sache keine Ahnung habe, dachte ich daran, meiner FB 6591 Cable (die habe ich von Unitymedia/Vodafone) mit meinem Vertrag bekommen.

Nun kann man da ja eine HDD anschließen und auch die würde dann mit USB-3.0 angeschlossen werden. Soweit, so gut.

Kann ich die Einfach so dranhängen und diese dann wie eine NAS verwenden? Es sollen nur persönliche Daten sowie Bilder von unseren 3 iPhones darauf gespeichert werden. Die Einrichtung dürfte nicht allzu schwer sein, oder?

Für Tipps und Hinweise wäre ich dankbar.

Gruß coolboys
 

Schnatterente

Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.290
geht alles sehr einfach und ist auf der Fritz Homepage genau beschrieben.
Man kann auch die Fotos/Videos automatisch mit PhotoSync auf dein NAS kopieren, wenn jemand ins heimische Netzwerk kommt.
Videos von deinem Fritz-NAS kann man auch mit dem Apple-TV auf dem TV gucken.
Also alles in allem hört sich das erstmal sehr gut an.

Es ist aber halt recht langsam, aber wenn man damit auskommt, oder keine hohen Ansprüche hat, geht das für den Anfang.
Aber du wirst schnell merken. Es macht süchtig nach mehr. :D
 

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.252
@Schnatterente

Das dürfte kein Problem sein, denke ich.

Ich habe hier noch ein DUAL-Gehäuse, in dem zwei WD RED 2 TB HDD verbaut sind. Die könnte ich jeweils einzeln für bestimmte Daten einrichten und dann mit der FB 6591 Cable betreiben.
Das wäre die einfachste Lösung statt sich ein teures NAS Gehäuse mit komplizierter Einrichtung zu kaufen, wenn es auch mit den vorhandenen Mitteln funktionieren würde....;)

Stellt sich noch die Frage, wie ich die beiden HDD formatieren muss - ich denke mal, dass HFS+ nicht geht, sondern eher FAT32.
Bis vor ein paar Jahren hatte ich eine Apple TImeCapsule als WLAN Router und die konnte ich via LAN einfach so als Backup für meine Daten nutzen. Das dürfte bei der FB ähnlich funktionieren.

Gruß coolboys
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Das wäre die einfachste Lösung statt sich ein teures NAS Gehäuse mit komplizierter Einrichtung zu kaufen
Die Konfiguration aktueller NAS ist auch nicht schwieriger.
Aber gerade bei gleichzeitigen Zugriffen mehrerer User wirst du vermutlich wenig Spaß an der Fritz.box Lösung habe, denn das Teil ist wirklich langsam.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: daschmc und dg2rbf

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.252
@Schnatterente

das mit der Geschwindigkeit wäre nicht so schlimm. Es sollen ja nur Bilder, verschiedene Dokumente (PDF, Word, Excel) auf die FritzNAS übertragen werden. Da spielt die Performance nicht wirklich eine Rolle.
Es sollen ja nicht alle Gleichzeitig drauf zugreifen, sondern nur ich selbst und meine Eltern bei Bedarf. Also nicht jeden Tag, sondern ab und zu mal...

Klar ist eine reine NAS deutlich schneller beim Zugriff, aber das geht dann richtig ins Geld (ca. ab 350 Euro für ein Leergehäuse mit LAN und/oder WLAN) ist da die untere Preisgrenze. Und wenn man richtig Power haben will bei einer NAS-Lösung, kann es schnell auch vierstellig werden ohne die HDD's. Man braucht dann für die NAS noch eine externe HDD für das Backup der NAS (4TB bis 6 TB oder 8 TB je nach Datenvolumen).

Gruß coolboys
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Klar ist eine reine NAS deutlich schneller beim Zugriff, aber das geht dann richtig ins Geld (ca. ab 350 Euro für ein Leergehäuse mit LAN und/oder WLAN) ist da die untere Preisgrenze. Und wenn man richtig Power haben will bei einer NAS-Lösung, kann es schnell auch vierstellig werden ohne die HDD's. Man braucht dann für die NAS noch eine externe HDD für das Backup der NAS (4TB bis 6 TB oder 8 TB je nach Datenvolumen).
Du vergleichst eine Billiglösung gleich mit dem Mercedes.
Nimm ein Synology 119, das reicht für deine Bedürfnisse und ist wesentlich schneller als die Fritz.box Lösung.
Auch die Daten, die auf dem Fritz NAS liegen musst du sichern. Bei der Synology kannst die die Daten auf ein USB Device sichern oder in eine Cloud - keine der Möglichkeiten hast du bei der Fritz.box.

Letztendlich musst du deinen Weg selbst gehen. Ich kenne niemanden, der mit der Fritz Lösung dauerhaft zufrieden ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Froyo1952

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
934
Unter Catalina lässt sich auf der 6591 kein Fritz!NAS nicht einrichten bzw. nicht darauf zugreifen, das kommt erst mir der nächsten Fritz!OS-Version.
 
Oben