Freigabe Port 5003 am Speedport 700V

Diskutiere das Thema Freigabe Port 5003 am Speedport 700V im Forum Netzwerk-Hardware

  1. kraftwerk

    kraftwerk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    598
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.389
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Hallo zusammen,

    ich habe hier zwei Macs per WLAN und Speedport W 700V verbunden. Nun habe ich das Problem, dass ich vom Client (10.4.10) aus nicht per Remote auf die FileMaker-Datenbanken (10.3.9) zugreifen kann. Sharing-Einstellungen sind alle gemacht, Datenbanken freigegeben, Benutzer definiert etc. Ich kann Sie wohl direkt vom Client aus sehen und öffnen, aber eben nicht per Remote.

    Nun habe ich mir hier den Verdacht „angelesen", dass das mit dem Port 5003 zu tun haben könnte. Nur: wie schalte ich den am Speedport aus? Kann mir da bitte jemand weiter helfen? Und habe ich dann ein Sicherheitsleck offen?

    Gruss Kraftwerk
     
  2. MacMännchen

    MacMännchen Mitglied

    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    213
    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Ihr seid beide im gleichen internen Netz?
    Dann brauchst du am Speedport nichts zu verstellen. Die Portweiterleitung auf dem Speedport gilt für externe Zugriffe.

    Hast du testweise mal die OS X Firewall auf beiden Macs deaktiviert?
    Das sollte ausreichen, um herauszufinden, ob es tatsächlich eine Freigabe Geschichte ist.
    Wenn ja, kannst du in der OS X Firewall eine entsprechende Freigabe einrichten.

    Edit: Port 5003 ist richtig für Filemaker
    Siehe http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=106439-de
     
  3. kraftwerk

    kraftwerk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    598
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.389
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Soeben beide Firewalls ausgeschaltet. Jetzt kommt nur noch sofort die Meldung „Zentraldaten.fp8“ konnte nicht gefunden werden. Vorher war es die Meldung „Entweder ist der Host oder die Datei auf dem Host nicht verfügbar“ und zwar nach ca. einer Minute Tuntenball.

    Den Pfad habe ich x-mal überprüft. Der stimmt: fmnet:/hostIp/Platte/Ordner/Dateiname.fp8

    Ich kann die Datenbanken wie gesagt auch vom Client aus sehen und öffnen.
     
  4. theHobbit

    theHobbit Mitglied

    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    07.08.2005
    Kannst Du bitte den Unterschied dazwischen genau erläutern?
     
  5. kraftwerk

    kraftwerk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    598
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.389
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Der Unterschied ist folgender: FM-Dateien müssen auf einem Host-Server geöffnet sein, um sie von verschiedenen Clients aus bearbeiten zu können. D.h. aber auch derjenige, der die Dateien zuerst öffnet wird automatisch zum Host. Ist die Datei einmal geöffnet kann niemand sie ein zweites Mal öffnen, es sei denn per Remote-Befehl.

    Ist die Datei auf dem Server allerdings noch nicht geöffnet, kann sie auch ein Client öffnen. Er bekommt dann eine Warnmeldung, dass dies so nicht gewollt ist und er sich zum Host macht und dass dies auf die Netzwerkgeschwindigkeit geht etc. pp.

    Und dieses Öffnen einer geschlossenen Datenbank geht, Remote aber nicht. Wer hat noch Tipps? Ich bastle hier schon seit gestern an der Lösung des Problems.

    Ach ja: Es sind natürlich zwei Lizenzschlüssel zu zwei gleichen Versionsnummern…

    Edit: Kann es evtl. daran liegen, dass der Server mit 10.3.9 und der Client mit 10.4.10 betrieben wird? Würde mich allerdings wundern, da alles andere reibungslos klappt.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...