freier Mitarbeiter oder Scheinselbstständiger?

  1. fox78

    fox78 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Beiträge:
    2.522
    Zustimmungen:
    213
    Hallo,

    ich muss Euch mal was Fragen:
    Mein Vater hat sich im April als Ingenieurbüro selbstständig gemacht. Inzwischen wächst ihm die Arbeit über den Kopf, aber für eine Festanstellung ist noch nicht genug kontinuierlicher Umsatz da. Daher ist an einen freien Mitarbeiter gedacht, der im Moment nur bei Bedarf mit Zuarbeiten beauftragt wird und nur für diese bezahlt wird. An eine spätere Festeinstellung ist aber gedacht.

    Angenommen wir finden jemand, der sonst keine weitere Arbeit hat, würde er dann unter die Definition eines Scheinselbstständigen fallen?
    Wie macht ihr das in vergleichbaren Fällen?

    Danke, fox78
     
    fox78, 06.07.2006
  2. below

    belowMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    13.289
    Zustimmungen:
    1.086
    Also, um allem zu entgehen könnt ihr ja eine befristete Anstellung machen. Wenn der geplante Tätigkeitszeitraum aber unter einem Jahr liegt, würde ich mir da keine Gedanken machen.

    Aber von vorne: "Die Scheinselbstständigkeit kann zum Beispiel unter folgenden Umständen vorliegen:
    - die Person ist auf Dauer und im Wesentlichen nur für einen Auftraggeber tätig
    - die Person tritt nicht unternehmerisch am Markt auf (keine Buchführung, kein Marketing usw.)
    - die Person hat einen festen zugewiesenen Arbeitsplatz und feste Arbeitszeiten
    - andere im Unternehmen des Auftraggebers beschäftigte Arbeitnehmer verrichten eine ähnliche Arbeit"

    Leider ist das immer erst im Einzelfall prüfbar. Aber es ist auch durchaus begründbar, warum ein Selbstständiger mal 18 Monate lang nur einen Kunden hat.

    Im Zweifel: Steuerberater fragen!

    Alex
     
    below, 06.07.2006
  3. Girgl42

    Girgl42MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    26
    mir wurde von der ihk mal gesagt, das mindestens 5/6 des jahresgehalts von einem kunden kommen müssen um als scheinselbständiger zu gelten. allerdings sagte mir die dame auch: wenn zu einer prüfung kommt....WENN!
     
    Girgl42, 06.07.2006
  4. fox78

    fox78 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Beiträge:
    2.522
    Zustimmungen:
    213
    Danke für Eure Antworten soweit. Riecht also alles sehr nach rechtlicher Grauzone. Da werden wir wohl doch mal bei einem Steuerberater nachfragen.

    fox78
     
    fox78, 07.07.2006
  5. apfelbenutzer

    apfelbenutzerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    13
    Ich dachte das mit der Scheinselbständigkeit gibt es seit der Ich-AG nichtmehr, damit der Ich-AGler weiterhin, nur halt jetzt ohne Urlaubsanspruch, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Sonderzahlungen und Kündigungsschutz , ausschließlich bei einer Firma beschäftigt werden kann…

    Aber ihr dürft mich gerne korrigieren, wenn ich da falsch liege
     
    apfelbenutzer, 07.07.2006
  6. below

    belowMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    13.289
    Zustimmungen:
    1.086
    Grauzone würde ich nicht sagen, eher "einzelfallabhängig"

    Alex
     
    below, 07.07.2006
  7. Gonz

    GonzMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    35
    Und wenn ne Agentur für zwei große Kunden arbeitet, einer kündigt die Zusammenarbeit und nur ein Kunde bleibt über, ist das dann ne Scheinfirma? ;-)
     
    Gonz, 07.07.2006
  8. below

    belowMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    13.289
    Zustimmungen:
    1.086
    Ja, ganz genau. Ich finde, man muss sich einfach fragen: Sollen hier Sozialabgaben bewusst umgangen werden? Wenn man selber "Nein" sagen kann ist das auch anderen gegenüber begründbar.

    Der größte Teil der Selbstständigen fängt mit einem grossen Kunden an.

    Alex
     
    below, 07.07.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - freier Mitarbeiter oder
  1. JeDi150
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    942
    JeDi150
    23.08.2011
  2. micaHelp
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.758
    christianulrich
    13.12.2010
  3. bcnDuende
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    5.428
    anselmoso
    18.11.2010
  4. MacBook Pro
    Antworten:
    45
    Aufrufe:
    10.450
  5. chicoconfuso
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    4.275
    in2itiv
    15.01.2007