Freelancer/Homeoffice und Datensicherung (DAT/RAID/FESTPLATTEN/DVD)

  1. MacBook Pro

    MacBook Pro Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Macfreunde,
    Ich habe mich durch etliche spezielle Backupthreads
    gelesen und vergeblich auf eine einfach Auflistung
    gehofft. Meine Frage wie macht Ihr euere Backups?

    Also ich verwende mehrere Applearbeitsstationen, alle verbunden
    über meinen Router (ein PC ist auch noch dabei ;) )
    Bisher wurde alles auf DVD gebrannt und externen FW
    Festplatten gesichert.

    Ich würde gerne eine Station haben die ein Tapelaufwerk
    beinhaltet und z.B. zwei Platten die sich im laufenden Betrieb
    spiegeln - am besten extern und über FW betrieben?

    Gibt es sowas günstig? Vielleicht sollte eine Platte zusätzlich
    anbaubar sein um sie an einen externen Ort zu lagern?

    Wie sichert Ihr Freelancer????

    Grüße
     
    MacBook Pro, 13.02.2007
    #1
  2. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    1x externe Platte
    1x Server, von dort nochmal auf externe Platte
    1x Notebook
    ab und zu auf teilweise auf DVD

    2nd
     
    2nd, 13.02.2007
    #2
  3. hk1805

    hk1805 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.01.2004
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    4
    • externe Platte
    • Notebook
    • DVD

    Eine günstiges RAID System das auch was taugt gibts nicht!
    (Geht so bei minimum EUR 1000,- los.)
     
    hk1805, 13.02.2007
    #3
  4. Al Terego

    Al Terego MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    342
    _ 1 x auf externe platte
    _ 2 x auf DVD

    auf der externen platte habe ich einen „ruckzuckbackup-ordner“, in den ich abends manuell ordner als duplikat verschiebe.
    in xpress habe ich die automatische sicherungskopie eingeschaltet, drei versionen (nicht die zeitabhängige kopie!). so habe ich immer eine letzte ziemlich aktuelle version meines layoutdokuments, wenn xpress mal wieder zwischendurch abschreddelt. :)
    gruß, al
     
    Al Terego, 13.02.2007
    #4
  5. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    SCSI-Tower extern,
    500 GB Platte bei einem Freund
    (jeden Abend Backup)

    Gruss Jürgen
     
    JürgenggB, 13.02.2007
    #5
  6. MacBook Pro

    MacBook Pro Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Tja Leute das ist mal interesannt ;)

    Ich kann es fast nicht glauben das es keine Lösung "out of the box" gibt.
    Die a: 2 Festplatten mit RAID drinnen hat
    die b: 1 Bandlaufwerk beinhaltet
    und c: ein Anschluss FW für ein schnelles Backup auf externer Platte

    @Jürgen der SCSI Controller hast Du in deinem Mac nachträglich eingerichtet?
    wieviel kostet so ein SCASI Tower und wie wird der angesteuert oder besser gesagt was für eine Software?
     
    MacBook Pro, 13.02.2007
    #6
  7. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    17.961
    Zustimmungen:
    1.168
    Selber bauen! Ist doch nicht schwierig. Gehäuse von Raidsonic, Platten von Seagate, DLT von Teac …

    Passender Thread von der c't
     
    rpoussin, 13.02.2007
    #7
  8. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    17.961
    Zustimmungen:
    1.168

    Hallo Jürgen,

    welchen SCSI-Kontroller verwendest Du unter OS-X?

    Grüße, Rainer
     
    rpoussin, 13.02.2007
    #8
  9. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Der Tower ist „uralt”, diesen habe ich für
    ca. 80 Euro bei Ebay geschossen. Es waren
    Platten mit á 6 GB eingebaut, nun stecken
    2x 74 GB (á 56 Euro bei Ebay laufen nun seit
    4 Jahren tadellos) und neu 1x 300 GB drin
    (ca. 600 Euro) alle Seagates.

    Der SCSI-Kontroller ist noch aus meinem G3,
    eine Formac SA1 Raid. Mich wundert, dass diese
    alte Karte ohne Probleme unter OSX 4.8 läuft
    und steuert auch noch einen alten SCSI-Brenner
    und -Scanner an. Kein Treiber notwendig!

    Backup-Software ist Retrospect von Dantz. Das
    abendliche Backup geht via Internet zu meinem
    Freund, bei dem ebenfalls alle meine Original-
    Programm-CDs lagern. Die Platte, welche bei ihm
    liegt, ist eine Firewire.

    Gruss Jürgen
     
    JürgenggB, 13.02.2007
    #9
  10. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    17.961
    Zustimmungen:
    1.168
    Hallo Jürgen,

    ich habe einen SCSI-Tower wegen zu kleiner/zu teurer Platten in einen Firewire-Tower mit IDE-Platten umgebaut. Die FW-Interfaces passten in den Ausschnitt für die SCSI-Schnittstellen.

    Die 4 Platten laufen als Software-Raid im 0+1-Modus. Wird zwar hier im Forum geächtet, läuft aber prima.

    Zusätzlich eine FW-Platte mit Wochenbackup bei mir zuhause.

    Als Software nehme ich Synk in deutsch.

    Grüße, Rainer
     
    rpoussin, 13.02.2007
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Freelancer Homeoffice Datensicherung
  1. JuliaSchneider
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    126
    JuliaSchneider
    04.07.2017
  2. Chaostheorie
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    811
    Stargate
    28.06.2017
  3. Mankind75
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.542
    Franken
    01.05.2017
  4. hrrfrnd
    Antworten:
    59
    Aufrufe:
    4.776
    Al Terego
    19.05.2017
  5. MagicM70
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    2.923
    strombolie
    31.01.2006