Fragen zur neuen Datenschutzgrundverordnung

Diskutiere das Thema Fragen zur neuen Datenschutzgrundverordnung im Forum Digitalfotografie und Bildbearbeitung.

Schlagworte:
  1. der_tigger

    der_tigger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    23.12.2003
    Hallo Allerseits,

    die Informationen zur neuen Datenschutzgrundverordnung verunsichern mich. Vielleicht könnt ihr helfen, etwas Klarheit in die Verwirrung zu bringen. Ich habe bislang nur über Regelungen für professionelle Fotografen gelesen.

    Ich bin ein Hobbyfotograf der seine Fotos für den privaten Gebrauch und zur Datensicherung bei Zenfolio ablegt.
    Logischerweise befinden sich auf meinen Fotos auch Personen (Bekannte und nicht bekannte). Die Fotos sind in Passwortgeschützten Galerien abgelegt, so dass sie nich öffentlich zugänglich sind. Ab und zu gebe ich einzelne Galerien und Bilder für Freunde und Verwandte frei.


    Fällt dieser - geschlossene Bereich - unter die DSGV?

    Was passiert, wenn jemand ein von mir gemachtes Foto im Internet veröffentlicht? Bin ich dann verantwortlich? (Ich habe ja die "Daten" angefertigt).

    Kann ich überhaupt noch guten Gewissens Fotos an Andere weitergeben?

    Fragen über Fragen - Macht mich schlau :)
     
  2. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.453
    Zustimmungen:
    2.541
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Wenn Du irgendwas persönliches - egal was - von Deinen Kunden speicherst, bist du voll betroffen.
    Weitergeben ohne ausdrückliche Zustimmung (die nachträglich auch wieder zurückgezogen werden können muss) ist strengstens verboten.
     
  3. der_tigger

    der_tigger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    23.12.2003
    Na ja, Kunden habe ich ja nicht. Wie geschrieben, bin ich ein Hobbyfotograf.
    Und dreht es sich nicht um das veröffentlichen?
    Ansonsten dürfte ja doch niemand mehr ein Urlaubsfoto machen, auf dem irgendwelche anderen Personen zu sehen sind? Oder sehe ich das falsch?
     
  4. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.453
    Zustimmungen:
    2.541
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Das ist sogar ohne die DSGVO schon rechtlich gefährlich.
     
  5. der_tigger

    der_tigger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    23.12.2003
    Reden wir jetzt vom Erstellen eines Fotos oder vom Veröffentlichen?
    Das öffentlich machen verstehe ich, aber wenn schon das anfertigen eines Schnappschusses als Urlaubserinnerungauf einem Platz mit Menschen unzulässig wäre, müssten doch eigentlich 99% aller Ihre Fotoapperate / Fotohandys wegwerfen oder nur noch Steine und Blumen fotografieren.
     
  6. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.453
    Zustimmungen:
    2.541
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Es sollte recht klar sein, dass das Thema Fotos und fremde Menschen recht gefährlich und komplex ist.
    Ob das Teilen von Fotos fremder Menschen in einem privaten Rahmen schon eine "Veröffentlichung" im rechtlichen Sinne ist, kann ich als nicht jurist schwer beurteilen.
    Es ist jedoch eindeutig illegal wenn Du Menschen ohne Einverständnis in intimen Situationen fotografiert, da ist das anfertigen des Fotos schon ein Straftatbestand.
     
  7. little_pixel

    little_pixel Mitglied

    Beiträge:
    4.429
    Zustimmungen:
    1.278
    Mitglied seit:
    06.06.2006
    Geändert.

    Habe das Wort Hobby gar nicht wahrgenommen…

    Viele Grüße
     
  8. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.453
    Zustimmungen:
    2.541
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Selbst als "Hobbyfotograf" musst Du Dich an Gesetze halten
     
  9. der_tigger

    der_tigger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    23.12.2003
    Sehe ich das richtig? Ich habe letzte Woche die Abschlussfeier meiner Tochter fotografiert. Logischerweise waren dabei auch andere Personen anwesend. Ist das bereits illegal?
     
  10. little_pixel

    little_pixel Mitglied

    Beiträge:
    4.429
    Zustimmungen:
    1.278
    Mitglied seit:
    06.06.2006
    Ich habe mein Text gelöscht. Deshalb geändert.
    Ich bezog mich auf gewerbliche Nutzung.

    Missverständnis.
    Bin quasi somit nicht im Thema.

    Viele Grüße
     
  11. der_tigger

    der_tigger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    23.12.2003
    Das ist schon klar. Ich verstehe, nur die Interpretation nicht so ganz. Jedes zweite Foto, das gemacht wird wäre dann ja illegal.
     
  12. Malice 313

    Malice 313 Mitglied

    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    310
    Mitglied seit:
    16.02.2018
    Das Foto machen ist eine Sache, es privat anderen Menschen zeigen eine weitere und es öffentlich allen möglichen Menschen zu zeigen eine noch ganz andere.

    Es hängt auch davon ab wer, wie fotografiert wird und wie gut die Personen im Foto zu erkennen sind und welche Rolle im Bild sie spielen.

    Soweit mein Verständnis als Laie.

    Es gab von "Blende 8"/Rheinwerkverlag mal eine Podcast-Serie für Fotografen, in der unter anderem ein Jurist (wenn ich mich recht entsinne) in mehreren Folgen die rechtlichen Rahmenbedingungen beim Fotografieren erläutert hat (als Werbung für sein Buch). Die Regularien unterscheiden sich nämlich noch mal zusätzlich von Land zu Land. Die Podcasts sind zwar so alt, dass sie nicht auf die DS-GVO eingehen (können), aber ich fand sie grundsätzlich ganz interessant.
     
  13. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.453
    Zustimmungen:
    2.541
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Je nach Art der Fotos die Du machst, kann das gut sein
     
  14. peterg

    peterg Mitglied

    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    198
    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Hallo,
    wenn ich @der_tigger richtig verstanden habe, dann geht es um die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). In Art. 2 der DGSVO geht es um den sachlichen Anwendungsbereich. Dort steht: "Diese Verordnung findet keine Anwendung auf die Verarbeitung personenbezogener Daten […] durch natürliche Personen zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten".

    Eine andere Frage wäre, welche Regeln ich unabhängig von der DSGVO zu beachten habe, wenn ich Menschen fotografiere. Es gilt ja das Recht auf das eigene Bild. Das Netz ist voller Hinweise dazu. Auch hier ist wichtig zu unterscheiden: Sind das ausschließlich Fotos für den persönlichen und familiären Gebrauch? Werden die Fotos „veröffentlicht“, also z.B. ausgestellt oder auf der eigenen oder fremden WebSite präsentiert oder werden sie gar gewerblich verwendet (z.B. für eine Anzeige). Im letzten Fall gilt in jedem Fall wieder die DSGVO.

    Peter
     
  15. tbo

    tbo Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    29.05.2005
    Es gelten grundsätzlich die Regeln des Kunsturheberrechts (KUG), dieses regelt z.B. das Recht am eigenen Bild. Dort heißt es im §22 "Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden." Es gibt es allerdings auch Ausnahmen für große Gruppen oder wenn Personen "bloß" Beiwerk sind. Manchmal kann man nämlich nicht verhindern, dass Menschen zu sehen sind, wenn man gerade ein Gebäude oder Baum fotografiert.

    Was die DSGVO betrifft, wird viel durcheinander geworfen, das beginnt damit, dass es viele meinen zu jeglicher Art von Datenverarbeitung braucht es die Zustimmung. Nein, es braucht eine Rechtsgrundlage. Klassisches Beispiel, Rechnungen und so müssen für 10 Jahre aufbewahrt werden, da kann kein Kunde kommen und verlangen, dass du dich als Unternehmer nicht daran hälst und diese vernichtest. Weitere interessante und weniger reißerische Dinge über die DSGVO hier: http://www.rechtzweinull.de/archive...zum-neuen-europaeischen-datenschutzrecht.html
     
  16. peterg

    peterg Mitglied

    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    198
    Mitglied seit:
    02.03.2005
  17. Difool

    Difool Super Moderator

    Beiträge:
    9.072
    Medien:
    37
    Zustimmungen:
    3.810
    Mitglied seit:
    18.03.2004
  18. AndyD

    AndyD Mitglied

    Beiträge:
    601
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    195
    Mitglied seit:
    17.10.2014
    So weit ich es verstehe, ist bereits das Speichern (im Handy oder der SD Karte einer Kamera) illegal.
     
  19. Difool

    Difool Super Moderator

    Beiträge:
    9.072
    Medien:
    37
    Zustimmungen:
    3.810
    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Laut dem oben verlinkten Artikel bei Fotos bereits das Auslösen des Auslösers. :noplan:
     
  20. AndyD

    AndyD Mitglied

    Beiträge:
    601
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    195
    Mitglied seit:
    17.10.2014
    Auch in diesem Forum gibt es personenbezogene Daten und Fotos.
    Im Prinzip müssten wohl alle User Accounts zum 25.5 gelöscht werden, da sie ohne Einwilligung der Speicherung illegal sind.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...