Fragen zur Logitech MX-Serie (Tastatur und Maus)

kenduo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.328
Hi

Ich plane mir den Kauf der Tastatur MX Keys und der Maus MX Master 3.

https://www.amazon.de/Logitech-Keys...rds=tastatur+Mac+und+pc&qid=1615238163&sr=8-5

https://www.amazon.de/dp/B07W6JG6Z7...L&ref_=sbx_be_s_sparkle_mcd_asin_0_title&th=1

Geplanter Einsatzzweck. Lenovo für die Arbeit und MacBook Pro dann privat. Zwar werden beide Rechner an einem Monitor hängen (LG 27UL550-W) jeweils an dem HDMI-Port.
Nun werden beiden Geräte mit jeweils einem Unifying-Empfänger geliefert. Kann ich jeweils einen davon jedem Laptop zuordnen? So das der Wechsel der Tastatur und der Maus reibungslos funktioniert?

Wie gut lässt sich mit der MX Master unter Mac arbeiten. Wird man das Touchpad relativ schnell "vergessen" und genauso gut arbeiten können? :) Hab noch nie mit einer Maus am Mac gearbeitet...
Wenn ich mir die Bewertung zur Tastatur anschaue, soll diese wohl sehr hell leuchten. Stimmt das? Brauche ich wirklich eine Anmeldung bei Logitech, um die Tastatur richtig zu nutzen?

Würde mich über einige Erfahrungswerte freuen.

Vielen Dank.
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.832
Ich hab die MX Keys, allerdings in der Mac Edition. Die funktioniert problemlos am Mac und unter Windows (unter Windows allerdings mit der etwas anderen Tastenbelegung, wie immer wenn man eine Mac Tastatur an Windows betreibt, aber das war ich vorher schon gewöhnt).

Ich nutze die Tastatur komplett ohne die Logitech Software unter Windows und unter Mac. Das funktioniert problemlos, ich habe die Tastatur allerdings am Mac und unter Windows per Bluetooth gekoppelt, das funktioniert problemlos. Aber man kann dann nicht alle Features und Remappings der Tastatur benutzen, aber sowas nutze ich sowieso nicht. An sich müsste es auch mit den beiden Unifying Receivern je Geräten funktionieren, ich weiß aber nicht ob man die Tastatur ohne die Software mit einem weiteren Unifying Receiver koppeln kann. Aber sobald die gekoppelt sind kann man genauso hin und herwechseln wie im Fall von Bluetooth, das ist der Tastatur egal. Die Anmeldung braucht man meines Wissens nur für das Flow-Feature.

Ich finde nicht, dass die Tastatur besonders hell leuchtet. Das Tippgefühl ist super, ich finde sie ist, gerade aufgrund der Multi-Device-Fähigkeit den Magic Keyboards bei weitem überlegen, gerade auch was Preis-Leistung angeht.

Die Maus kenne ich nicht, war früher aber sehr zufrieden mit den Logitech Mäusen, nutze aber derzeit lieber eine Magic Mouse, aber an sich ist eine Maus unter macOS wunderbar zu benutzen, ich hab da keine Wechselschwierigkeiten wenn ich am Schreibtisch mit Maus arbeite.
 

flyingluke

Neues Mitglied
Registriert
21.02.2021
Beiträge
27
Moin! Ich nutze die MX Keys und die Master 3 an meinem Arbeitsnotebook (Windows), MacMini und MacbookPro - alles an zwei Monitore gekoppelt.
Mit den zwei Unify-Empfängern kannst du das problemlos machen. Ich habe einen Unify im Arbeits-PC, einen im MacMini und am Macbook jeweils ganz normal über Bluetooth ohne USB-Dongle gekoppelt.

Läuft seit Monaten in dieser Konfiguration einwandfrei - auch der Wechsel zwischen den Geräten läuft einwandfrei. "Reibungslos - also nahtlos von einen auf den anderen Bildschirm" klappt natürlich nur mit den Unify-Empfängern - aber auch das: tadellos :)
 

flyingluke

Neues Mitglied
Registriert
21.02.2021
Beiträge
27
Grundsätzlich finde ich allerdings, dass das Touchpad nicht wirklich zu ersetzen ist.. das ist aber von Person zu Person unterschiedlich und ist auch eine Frage der Anwendung. Ich habe die MX Master und dazu ein Magic Trackpad am Schreibtisch nebeneinander liegen. Mittlerweile wechsle ich intuitiv zu dem Gerät, welches mir in dem passenden Moment den größten Benefit gibt.
 

ez-lif

Aktives Mitglied
Registriert
17.11.2006
Beiträge
1.027
Also ich habe auch die MX Master, da (meiner Meinung nach) die Magic Mouse von Apple nicht wirklich zum produktiven Arbeiten taugt und nur optisch gut aussieht.
Bei der Tastatur würde ich mir das allerdings überlegen - das Magic Keyboard ist schon wirklich ein Sahnestück zum Arbeiten :)
 

Inception

Mitglied
Registriert
07.10.2012
Beiträge
71
Ich habe seit ca. 14 Monaten die Maus MX Master 3, nutze sie per Bluetooth am Macbook und bin sehr zufrieden damit. Gerade die seitlich angebrachten "vor- und zurück"-Tasten möchte ich nicht mehr vermissen. Das seitliche Scrollrad nutze ich deutlich weniger als gedacht, da es mir in Premiere Pro nicht genau genug ist. Der Akku hält ewig. Auch bei stundenlangem Gebrauch ist die Maus sehr bequem zu bedienen. Ich war von einer Magic Mouse zur MX Master 3 gewechselt und vermisse die Magic Mouse überhaupt nicht.
 

Tealk

Mitglied
Registriert
05.09.2020
Beiträge
243
Grundsätzlich finde ich allerdings, dass das Touchpad nicht wirklich zu ersetzen ist.. das ist aber von Person zu Person unterschiedlich und ist auch eine Frage der Anwendung. Ich habe die MX Master und dazu ein Magic Trackpad am Schreibtisch nebeneinander liegen. Mittlerweile wechsle ich intuitiv zu dem Gerät, welches mir in dem passenden Moment den größten Benefit gibt.
Ja handhabe das genauso, wobei ich zu 90% das Trackpad benutze; da ärgert es mich am meisten das es nichts vergleichbares für Windoof gibt. Wechsel zwischen Geräten ist überhaupt kein Problem. Nutze nirgends einen Unifying-Adapter sondern alles über BT.

Weil ich oben gerade lese das der Akku der maus ewig hält, die Tastatur muss man aber gefühlt recht häufig aufladen. Ich habe aber nie mitgeschrieben wie oft.
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.832
das Magic Keyboard ist schon wirklich ein Sahnestück zum Arbeiten

Ich finde es extrem überteuert, aber ja, das Tippgefühl ist gut. Es erfüllt jedoch die Anforderungen vom Threadersteller überhaupt nicht (problemlose Nutzung unter Windows, mehrere Geräte koppeln und direkt hin und herwechseln).

Allerdings steht die MX Keys dem Tippgefühl nicht wirklich nach, nur die Materialanmutung ist nicht ganz so hochwertig (kein Alu), passt aber farblich sehr gut zur Apple Hardware, das Space Grau ist perfekt getroffen. Die Beleuchtung würde mir beim Magic Keyboard fehlen.
 

ez-lif

Aktives Mitglied
Registriert
17.11.2006
Beiträge
1.027
Allerdings steht die MX Keys dem Tippgefühl nicht wirklich nach, nur die Materialanmutung ist nicht ganz so hochwertig (kein Alu), passt aber farblich sehr gut zur Apple Hardware, das Space Grau ist perfekt getroffen. Die Beleuchtung würde mir beim Magic Keyboard fehlen.
Das klingt wirklich interessant - vor allem die Tastaturbeleuchtung...
Dann wäre diese ja mal eine Überlegung wert. Danke für die Erläuterung! :)
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.832
vor allem die Tastaturbeleuchtung.

Ja, die sieht wirklich schick aus. Ist aber nicht ganz so hochwertig wie bei den MacBooks (etwas mehr Leuchten am Rand), aber mich stört das nicht. Vor allem geht die Beleuchtung auch schon an wenn man sich der Tastatur nähert mit der Hand, nicht erst wenn man eine Taste drückt. Das ist schon cool gemacht.

Am lustigsten finde ich aber immer noch, dass man das Magic Keyboard out of the box nicht mit den aktuellen MacBooks koppeln kann. Man braucht dafür ein USB-C auf Lightning-Kabel (oder einen USB-A auf C Adapter) und bei der Tastatur ist trotz des hohen Preises nur ein USB-A auf Lightning Kabel dabei (gleiches gilt auch für die Magic Mouse 2). Die MX Keys koppele ich einfach per Bluetooth ohne Kabel. Laden kann ich die Tastatur über USB-C (bei der Mac Edition ist ein USB-C Kabel dabei, bei der "normalen" ein USB-A Kabel, die Tastatur hat immer einen USB-C Anschluss).

Wenn Du einen Mac hast, der keine eingebaute Tastatur hast sollte man für die Tastatur aber den Unifying Receiver nutzen, da Du sonst in FileVault das Passwort nicht eintippen kannst, bei eingebauter Tastatur gibt man das Passwort einfach über die eingebaute ein und kann sonst ohne Einschränkungen Bluetooth nutzen (finde ich angenehmer, weil man keinen Dongle am MacBook hat).
 

kenduo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.328
Vielen Dank für die Eindrücke.
Es wird zwar darauf hinauslaufen, aber welche alternativen hätte man denn noch? Oder ist diese Kombi so alternativlos "gut"?
 

kenduo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.328
Nun meine letzte Maus ist schon einige Jahre her. Dann fing ich an nur Laptops zu nutzen (kein Gaming mehr) und dann reichte das auch so. Jetzt dank HomeOffice wird das wieder aktuell. Was Solls. Ich wage es ;)
 

kenduo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.328
Nun ist alles da und ich nutze die Kombi seit zwei Tagen.
Was soll ich sagen. Bin begeistert.

Die Tastatur ist richtig "geil". Es tippt sich richtig flüssig auf ihr. Die Beleuchtung reagiert schnell und stört mich nciht von der Helligkeit. Das Gehäuse ist meiner Meinung nach perfekt. Dadurch, dass ich diese auch für Windows nutzen kann, ist es eigentlich genau DIE Tastatur, die ich auch für HomeOffice benötige.

Die Maus ist ebenfalls perfekt. Passt in die Hand, als ob sie nur für diese geschaffen wäre.
Der Preis ist durchaus etwas hoch, aber gerechtfertigt.
 

mac_hh

Mitglied
Registriert
15.09.2006
Beiträge
480
Am lustigsten finde ich aber immer noch, dass man das Magic Keyboard out of the box nicht mit den aktuellen MacBooks koppeln kann. Man braucht dafür ein USB-C auf Lightning-Kabel

Hm? Ich habe vorgestern ein Magic Keyboard ausgepackt und ohne Kabel problemlos mit einem MBP 13 M1 gekoppelt. Bluetooth am MBP anschalten, Tastatur anschalten, Tastatur wird im BT-Menü des MBP angezeigt, auf „verbinden“ klicken und fertig. Dauert keine 5 Sekunden. Wüßte nicht, wozu man jetzt ein Kabel braucht (außer zum gelegentlichen Aufladen des Magic Keyboards).
 

troubadix2004

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2006
Beiträge
2.503
ich habe die MX ebenfalls und finde die Mega… gerade in Zeiten von Homeoffice merkte man mal wieder wie schlecht die TAstaturen sind die einem gestellt werden. Habe ebenfalls noch eine 590 Maus von Logitech die man mit zwei Geräten verbinden kann. Ich nutze beides an meinem Macbook Air M1 und einem Windows Rechner nur über Bluetooth
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.832
Wüßte nicht, wozu man jetzt ein Kabel braucht

Als ich mal eine zum Testen hatte, musste ich zum
Koppeln das Kabel kurz einstecken, vielleicht hat sich das geändert oder ich war damals zu doof oder es gab noch ein anderes Problem. Gut zu wissen :).

Meine MagicMouse 2 habe ich auch per kurz einstecken gekoppelt, wahrscheinlich geht‘s dann da aber auch ohne.
 

spike01

Mitglied
Registriert
16.12.2009
Beiträge
844
Hi,
neben meiner MX keys habe ich mir heute noch die MX Master 3 gekauft.
Home Office muss leider an einem Win10 Laptop stattfinden....

Jetzt wollte ich gerade an meinem Mac Logi Options starten (ist bereits schon gelaufen auf dem Rechner) aber nach dem Start läuft ständig nur der Kreis... nichts möglich und irgendwann macht das Programm wieder zu ?????
Würde gerne die Mouse ideal für den Mac einrichten....
Kennt jemand das Problem ?

danke
 

kenduo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.328
Ich habe die Software noch nicht genutzt.
Mir reicht es erstmal, dass beide Laptops neben dem Monitor hochkant stehen und die Maus und die Tastatur Switches, wenn ich es will. Rest kommt dann später ...
 

spike01

Mitglied
Registriert
16.12.2009
Beiträge
844
So, Verbindung mit Logitech Options funktioniert wieder... das Problem war, dass eine mal getrennte Tastatur noch in den BT Einstellungen vorhanden war... gelöscht... und schon alles fein.

Ein Problem stellt sich mir aber noch:
Mission Control bekomme ich mit der MX Master 3 nicht hin....wo liegt da das Geheimnis, oder gibt es hier ein Problem mit Big Sur ?

danke
 
Oben