Fragen zum Macbook Retina 15

Razor187

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
729
Hi Leute, da mir mein neuer Imac Late 2013 leider deutlich zu Laut ist, überlege ich aufs 15er Macbook Retina wieder zu switchen. Ich hab nun eigentlich den Imac geholt weil mir der Speicher beim Retina zu klein ist, und ich Angst habe das das Retina nach 2-3 Jahren den geist aufgibt vor allem was den Akku angeht. Wie ist es allerdings bei Apple? Wenn ich nun ein Windows Notebook hätte würde ich den Akku komplett rausnehmen und unter Netzbetrieb nutzen. Das ist bei den MacBooks ja nicht möglich. Geht denn der Netzbetrieb auf lasten des Akkus?

Mit freundlichen Grüßen
 

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.299
Ich betreibe die MacBook Pros schon seit 2008 zu mehr als 90% über das Netzteil. Das Late 2008 ein Jahr lang, bis es mir ein guter Freund abspenstig machte. Das Mid 2009 bis jetzt immer noch. Akku hält noch ca. 5 Stunden. Das Late 2013 handhabe ich auch so. Keinerlei Probleme damit. Wenn der Akku voll ist zieht das Book ja ohnehin Strom über das Netzteil. Brauchst dir eigentlich keine Sorgen machen. Klar, man kann immer mal Pech haben mit einem schlechten Akku aber dafür gibt es ja ACPP.

http://support.apple.com/kb/index?page=servicefaq&geo=United_States&product=Macnotebooks
 

Razor187

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
729
Dann noch eine Frage. Gibts irgendwo Gaming Benchmarks über das 15er Retina mit der 750M. Leider habe ich nicht soooo viel bisher darüber gefunden. Ebenso über die Lautstärke wieviel SONE das Gerät zb bringt. Als ich das 15er vor Wochen da hatte, ist mir jedenfalls aufgefallen, das wenn ich in Iphoto eine Bildersammlung "Verbessert habe" der Lüfter nach einer weile bei fast jedem Bild kurz angesprungen ist, das ich bearbeitet habe:(

Mit freundlichen Grüßen
 

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.299
Schau mal hier und hier. Hilft dir das? Also ich habe das Late 13 noch nie gehört seit ich es habe. (Nach der Keynote bestellt.) Ich habe das große in der Basisvariante.
 

Razor187

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
729
Naja dein 13er hat auch keine Dedizierte Grafikkarte. Ich hab das Gefühl das wenn diese anprang, was wohl bei Iphoto der Fall ist, die Lüfter somit ansprangen
 

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.299
Doch hat es. Ich habe das MBPr Late 13, 15", 2.3GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, Intel Iris Pro, GeForce GT750M.
 

kos

Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.750
Das 15er wird zwar nicht laut aber heiß, im Spiele-Betrieb schon fast unangenehm - Besonders im Mittelbereich der Tastatur...
 

Razor187

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
729
Mensch ich will doch nur ein Leises Gerät, hab nu ne Stunde Diablo 3 gezockt auf Max Settings, bleibt der Imac ruhig ohne ENDE. Nutze ich jedoch IVI oder Handbrake wird das ding zum Fön:(

Das macht mir nun den Switch aufs Retina wiederum schwieriger. Ich weis jedenfalls, das das Retina in Iphoto und auch Starcraft 2 ordentlich auftrette

@Mario, wie kannst du das noch nie gehört haben? Surfst du nur?:)
 

pumpspass

Mitglied
Mitglied seit
20.12.2010
Beiträge
432
Naja, Handbrake nutzt die vollen Ressourcen die zu Verfügung stehen (alle CPU Kerne und Threads zu 100%, ich glaube auch Hardware encoding per GPU), selbst bei einem Mac Pro würde der Lüfter auf Hochtouren laufen. Diablo ist im vergleich harmlos.
Ein Umstieg auf ein MBP Retina würde also nichts bringen.
Die einzige Möglichkeit währe Handbrake/iVI in der Ressourcen Auslastung zu reduzieren (dauert dann natürlich länger).

Von der Leistung her sollte ein iMac jedenfalls besser sein als ein (im Preis) vergleichbares MBP, da im MBP mobile CPUs verbaut werden und der iMac über die bessere GPU (GT vs GTX) verfügt.

=> Mehr Leistung => weniger Beanspruchung beim zocken => leiser

Einen leisen Rechner wirst du bei voll Auslastung mit Apple Hardware kaum hinbekommen, da aufgrund des Designs eher kleine Lüfter mit hoher Drehzahl verbaut werden.
 

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.299
@Mario, wie kannst du das noch nie gehört haben? Surfst du nur?
Nein, ich surfe nicht nur. ;) Ich erstelle auch gerade bzw. sortiere meine Fotos aus, da ich eine neue Aperture-Biblithek aufbaue. Ich nutze Aperture für Bildbearbeitung, lege mir auch noch ein Konzept für Verschlagwortung zurecht.

Dann nutze ich immer mehr, noch nicht effektiv, nur zu Testzwecken, Automator, Terminal, Apple Script Editor. Sehr exzessiv nutze ich Pages - mit großen und vielen Fotos und einer Seitenanzahl bis zu 150/200 sowohl die alte 4 als auch die neue 5. Vorschau, Digitale Bilder, eine i-Tunes-Library baue ich auch gerade auf (Entweder mit allen ca. 300 CD's oder nur mit den 50 von Johnny Cash und den 50 von Elvis Presley, das weiß ich noch nicht. Ansonsten natürlich Safari, mit teilweise 20 geöffneten Fenstern, Mail, Netzwerkdienstprogramm, Aktivitätsanzeige, Konsole, Airport Dienstprogramm, Erinnerungen, Aperture und iPhoto natürlich.

Aber die anspruchsvolleren Dinge kommen noch hinzu, nämlich intensivieren von Aperture, Terminal, Programmieren, eine Idee einer Dokumentationssoftware die ich verfolge zu gestalten, programmieren (Ruby, Phyton, HTML), eine Spiegelreflex (Wahrscheinlich eine Leica Digilux 2/3), also Bildbearbeitung im RAW-Format. Und so ein paar Kleinigkeiten wie ein Mini Server als Fileserver (Also Datenstreaming von den Hardwareendprodukten.) zuhause usw. zusätzliches TB-Display, eventuell auch 2 am MBPr.

Brauch' 'ne neue Kommandozentrale. :D
 

mac2go

Registriert
Mitglied seit
14.03.2014
Beiträge
1
Videos codieren fordert die CPU eines System.
Damit diese nicht zu heiss wird, fahren natürlich die Lüfter hoch.

Das ist bei meinem iMac von 2011 so und war auch bei meinem Mac Pro von 2006 genau so.
Beim Mac Pro hat man das aber aufgrund der Bauform und der Postion (unter dem Schreibtisch) kaum gehört.

Kaufst du dir ein Macbook Pro Retina, dann kannst du nicht ernsthaft erwarten, dass es beim Codieren von Videos leiser ist als dein iMac.

Ganz ehrlich. Es ist normal, dass die Lüfter aufdrehen, wenn du die CPU unter Volllast verwendest. Und das passiert eben, wenn man Videos codiert.
Die CPU wird vollausgelastet.

Es ist egal, ob du auf einen Mac Mini, Macbook Pro, iMac arbeitest.

Ein Switch wäre also aus dieser Sicht für dich nicht gerade sinnvoll.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Stefan79gn

Razor187

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
729
Naja, das doofe ist, das nur das retina mit der 750m so laut wird. Überlege nun das kleine zu nehmen. Aber der speicher ist doch arg klein, wie verhällt es sich eigentlich mit den Backups, ich habe ein ipad air 128 und ein iphone 64 gb, beide sind fast voll,das würde ja dann round about 180gb an Speicher belegen oder?
 

Razor187

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
729
Nein, ich surfe nicht nur. ;) Ich erstelle auch gerade bzw. sortiere meine Fotos aus, da ich eine neue Aperture-Biblithek aufbaue. Ich nutze Aperture für Bildbearbeitung, lege mir auch noch ein Konzept für Verschlagwortung zurecht.

Dann nutze ich immer mehr, noch nicht effektiv, nur zu Testzwecken, Automator, Terminal, Apple Script Editor. Sehr exzessiv nutze ich Pages - mit großen und vielen Fotos und einer Seitenanzahl bis zu 150/200 sowohl die alte 4 als auch die neue 5. Vorschau, Digitale Bilder, eine i-Tunes-Library baue ich auch gerade auf (Entweder mit allen ca. 300 CD's oder nur mit den 50 von Johnny Cash und den 50 von Elvis Presley, das weiß ich noch nicht. Ansonsten natürlich Safari, mit teilweise 20 geöffneten Fenstern, Mail, Netzwerkdienstprogramm, Aktivitätsanzeige, Konsole, Airport Dienstprogramm, Erinnerungen, Aperture und iPhoto natürlich.

Aber die anspruchsvolleren Dinge kommen noch hinzu, nämlich intensivieren von Aperture, Terminal, Programmieren, eine Idee einer Dokumentationssoftware die ich verfolge zu gestalten, programmieren (Ruby, Phyton, HTML), eine Spiegelreflex (Wahrscheinlich eine Leica Digilux 2/3), also Bildbearbeitung im RAW-Format. Und so ein paar Kleinigkeiten wie ein Mini Server als Fileserver (Also Datenstreaming von den Hardwareendprodukten.) zuhause usw. zusätzliches TB-Display, eventuell auch 2 am MBPr.

Brauch' 'ne neue Kommandozentrale. :D
Wenn du raw etc fotografierst, wo machst du deine daten hin, hier ist die ssd doch ultra schnell voll?
 

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.299
Wenn du raw etc fotografierst, wo machst du deine daten hin, hier ist die ssd doch ultra schnell voll?
Ich habe eine 512GB SSD im neuen MBPr, 2 Nifty Minidrives mit je 64GB und natürlich auch externe SSDs. So viel Platz brauche ich nicht. Die Fotos werden nur lokal am MBPr bearbeitet und dann ausgelagert.
 

Razor187

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
729
Ich habe eine 512GB SSD im neuen MBPr, 2 Nifty Minidrives mit je 64GB und natürlich auch externe SSDs. So viel Platz brauche ich nicht. Die Fotos werden nur lokal am MBPr bearbeitet und dann ausgelagert.
Dann machste aber auch nicht wirklich viel mit Fotos oder? Also ich hab mittlerweile 13000 Bilder, wenn ich die noch in RAW zum grossteil hätte wäre das Retina längst geplatzt damit;)
 

kleinerkathe

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2012
Beiträge
555
Dann machste aber auch nicht wirklich viel mit Fotos oder?
Lies den Beitrag von Mari0 nochmal ;) Er lagert die Dinger aus nachdem er fertig damit ist ...

Also ich hab mittlerweile 13000 Bilder, wenn ich die noch in RAW zum grossteil hätte wäre das Retina längst geplatzt damit;)
Musst du immer und überall und direkt auf dem internen Speicher deines Books 13000 Bilder vorhalten? Wenn du die Frage ernsthaft mit Ja beantwortest, dann ist das Macbook vll. einfach nichts für dich? bzw. dann fass in deinen Geldbeutel und lass das Ding aufrüsten auf die 1TB SSD. Was spricht dagegen den Großteil auf eine USB3-Platte oder eine NAS auszulagern? Die die gerade benötigt werden holt man sich auf die SSD.
 

Razor187

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
729
Lies den Beitrag von Mari0 nochmal ;) Er lagert die Dinger aus nachdem er fertig damit ist ...


Musst du immer und überall und direkt auf dem internen Speicher deines Books 13000 Bilder vorhalten? Wenn du die Frage ernsthaft mit Ja beantwortest, dann ist das Macbook vll. einfach nichts für dich? bzw. dann fass in deinen Geldbeutel und lass das Ding aufrüsten auf die 1TB SSD. Was spricht dagegen den Großteil auf eine USB3-Platte oder eine NAS auszulagern? Die die gerade benötigt werden holt man sich auf die SSD.
Da ich es einfach umkomfortabel finde, für jeden Arbeitsschritt die passende externe hdd oder dergleichen Anschließen zu müssen. So auf die Art:Heute mach ich was mit Iphoto also brauche ich HDD 1
Oh heute muss ich Backup vom Ipad machen HDD2
Heute erweitere ich meine Itunes Mediathek HDD3

Sorry finde ich alles andere als komfortabel. Ein NAS kann da Abhilfe schaffen, lese mich seit Wochen in das Thema Itunes Server, doch so wie ich es zumindest in Erfahrung brachte, ist es wohl nicht so, das einfach Itunes dorthin auslagert und genau so läuft, sondern das ein Itunes Server, eine eigene Ordnerstrucktur hat, und lediglich Itunes die Dateien zur Verfügung stellt, bin ich nun richtig so?:)
 

XSkater

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2012
Beiträge
1.899
Ja mitlerweile leider:(
Warum ein iMac (Desktop-Computer; Standgerät) derart dünn sein muss (auch wenn es sehr elegant wirkt) und auf daher diverse Schnittstellen verzichtet wird, erschließt sich mir bis heute nicht, aber das soll nicht Gegenstand dieses Threads sein.
 
Oben