Fragen zu MBP 13" & Software

DrunkenFreak

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2005
Beiträge
1.035
Hallo

ich bin seit kurzem Besitzer eines MacBook Pros 13" mit 2,26Ghz. Jetzt sind mir einige Sachen aufgefallen, die mir irgendwie ein bisschen widerstreben bzw unbekannt sind vom iBook:

1. Beim Kompilieren von Programmen durch macports (oder auch manuell durch den 'Dreisatz') wird nicht die ganze Rechenleistung ausgenutzt. Keiner von meinen Cpu-Kernen läuft unter Vollast. In meinen Augen verschwendete Rechenleistung. Warum ist das so?

2. Bei meinen sporadischen Backups mit rsync (über das Netzwerk mit 100Mbit/s) geht die CPU-Auslastung ganz gewaltig nach oben und teilweise friert das System für wenige Sekunden ein. Das iBook schaffte hier zwar nicht die Geschwindigkeit wie das MBP, aber die CPU-Auslastung war deutlich geringer. Irgendwelche Erfahrungen hierzu?

3. Gibt es nicht mehr diese Option (auch wenn sie wohl nur Pseudomäßig vorhanden war), dass man die CPU-Leistung in 'Energie Sparen' anpassen konnte oder wurde das bei Intel abgeschafft? Wird die CPU trotzdem noch runtergetaktet, wenn die Leistung nicht gebraucht wird?

4. Ist es normal, dass der Lüfter recht schnell anspringt?

Ich hoffe irgendjemand kann mir hierzu helfen. Am besten wäre eine logischer Erklärung zu Punkt 1 und 2 :)

so long
 

manue

Aktives Mitglied
Registriert
17.11.2006
Beiträge
27.140
zu 3: de cpu wird natürlich runtergetaktet, wenn die leistung nicht gebraucht wird ... sonst würde der akku keine 2 stunden reichen :D

zu 4: jep, leider. aber schau mal mit istat bei welcher temperatur sie anspringen
 

DrunkenFreak

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2005
Beiträge
1.035
Wenn ich mir die Temperatur so angucke, frage ich mich ernsthaft ob die da nicht beim Akku ein bisschen schummeln. Die Abwärme dürfte ja zum Heizen locker reichen :)

so long
 

Rupp

Aktives Mitglied
Registriert
10.10.2004
Beiträge
7.567
Die Alu Macbooks nutzen ihren Body als Kühlkörper… deshalb wirkt das wie ne Heizung… von den internen Temperaturen gibts da kaum große Unterschiede zu vergleichbaren Produkten aus Plastik.
 

sleight

Aktives Mitglied
Registriert
27.05.2007
Beiträge
3.189
1. Beim Kompilieren von Programmen durch macports (oder auch manuell durch den 'Dreisatz') wird nicht die ganze Rechenleistung ausgenutzt. Keiner von meinen Cpu-Kernen läuft unter Vollast. In meinen Augen verschwendete Rechenleistung. Warum ist das so?

Vermutlich liegt der Engpass woanders und nicht mehr bei der CPU.

2. Bei meinen sporadischen Backups mit rsync (über das Netzwerk mit 100Mbit/s) geht die CPU-Auslastung ganz gewaltig nach oben und teilweise friert das System für wenige Sekunden ein. Das iBook schaffte hier zwar nicht die Geschwindigkeit wie das MBP, aber die CPU-Auslastung war deutlich geringer. Irgendwelche Erfahrungen hierzu?

Keine Ahnung. Native Intel Anwendung?

3. Gibt es nicht mehr diese Option (auch wenn sie wohl nur Pseudomäßig vorhanden war), dass man die CPU-Leistung in 'Energie Sparen' anpassen konnte oder wurde das bei Intel abgeschafft? Wird die CPU trotzdem noch runtergetaktet, wenn die Leistung nicht gebraucht wird?

Ja, Enhanced Speedstepping.

4. Ist es normal, dass der Lüfter recht schnell anspringt?

Nach diversen Berichten springt er eigtl. eher spät, also bei relativ hohen Temperaturen, an, dann aber richtig. Ansonsten mit Fancontrol entsprechend einstellen.
 

DrunkenFreak

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2005
Beiträge
1.035
Dass die Festplatte der Flaschenhals sein könnte, habe ich mir auch schon überlegt. Müßte jetzt mal mit einer Ramdisk überprüfen, ob man da noch mehr rausholen kann.

rsync habe ich kurz zuvor kompiliert (Version passte nicht mit dem Server überein), also dürfte das nicht das Problem sein

so long
 

animalchin

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2003
Beiträge
5.008
Ich hatte unser neues 2,26-13"-MBP nicht allzu lange in den Fingern (Cheffe hat es sich jetzt zum Rumspielen geschnappt. :D), aber dass die Lüfter oft anspringen konnte ich nicht feststellen. Einzig beim Start von BTVpro, um mit einer FireWire-Webcam Filme aufzunehmen, ging das Ding ab wie eine Turbine. :augen:
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
60.737
zu 1)
du musst in der macports.conf schon buildmakejobs auf 2 setzen, damit der beide kerne nutzen soll...
ansonsten braucht compilieren nun mal nicht immer 100% cpu...
 

DrunkenFreak

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2005
Beiträge
1.035
Das hat schon mal ein 'bisschen' mehr Auslastung gebracht. Von guten 30% auf die erwünschten 100% :)

Hatte gehofft macports ist intelligent genug, das zu erkennen :)

so long
 
Oben Unten