Fragen zu BootCamp

Diskutiere das Thema Fragen zu BootCamp im Forum Windows auf dem Mac.

  1. matthias1711

    matthias1711 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    27.02.2007
    Hallo,

    im Büro steht bei mir ein neues Notebook an!

    Da ich privat mit einem iMac und Macbook hervorragende Erfahrungen gemacht habe, denke ich an ein MBP mit 15" und einem externen Monitor.
    Grund ist die geile Hardware und eine Abneigung gegen die schwarzen Einheitskisten von Dell, HP & Co.

    ... aber: Für bestimmte Tätigkeiten brauche ich ein leistungsstarkes Windows, da hatte ich an BootCamp gedacht. ... ja, ich höre euch schon wieder - ein Ferrari mit VW Motor ... aber ohne natives Windows läuft bei mir nix!

    In diesem Zusammenhang habe ich noch ein paar Fragen:

    - Sonderzeichen im Windows Betrieb. Sorgen die Treiber von BootCamp dafür, dass auch unter Windows das @ da ist, wo es auf dem Apple Keyboard ist? Oder ist Suchen angesagt?
    - Ist die Apple Partition auch vom Windows aus sichtbar? Das würde mir für iTunes gefallen!
    - Wie sieht es umgekehrt aus? Kann ich vom Mac OS X aus auf die Windows Partition zugreifen? Was ist, wenn die Windows Partition NTFS ist?
    - Wie sieht es mit Fusion aus? Kann ich mit Fusion problemlos die Windows Partition booten?

    Ansonsten! Hier wird ja viel von Problemen mit BootCamp geschrieben. Wer arbeitet denn mit BootCamp / Windows und ist total zufrieden?
     
  2. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Du findest auf jeden Fall die Tasten schlimmstenfalls dort, wo sie Windows haben will...

    Mac-Partition ist nicht ohne Hilfsmittel (Macdrive) sichtbar.

    NTFS-Partition kannst Du zwar sehen und lesen, aber nicht ohne Hilfsmittel schreiben (Paragon-NTFS-Treiber)

    Bootcamp ist die einzige Alternative, um Windows nativ auf einem Mac zum laufen zu bringen, wenn Du Leistung brauchst, bleibt Dir also nichts anderes über und eine Diskussion entfällt damit ;)

    Die totale Zufriedenheit wird kein Windows auf einem Mac erreichen, weil der Mac-User einfach zu verwöhnt ist. Ansonsten, es läuft halt... :D
     
  3. Illithion

    Illithion Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.03.2008
    Ich kann dir beim Thema @ helfen. Du hast wenn du Windows auf deinem Mac hast nicht die rechte Maustaste (es sei denn du schließt eine Maus an) und das Scrollen funzt auch nicht. Das @ zeichen wird wie man es normalerweise bei Windows machst mit alt + q gemacht

    Die tastenkombinationen sind alles programmierungen von OS X. Du musst die Windowskombinationen anwenden oder du stellst sie um.
     
  4. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Das @-Zeichen ist unter Windows mit ALT-CTRL-Q ;)

    Zumindest bei mir :D
     
  5. alexzero

    alexzero Mitglied

    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    126
    Mitglied seit:
    09.02.2008
    Moin,

    Rechte Maustaste geht unter Vista bei mir so wie unter OSX, zwei Finger auf dem Pad und dann klicken erzeugten einen rechten Mausklick.

    Scrollen funktioniert bei mir auch so wie unter OSX, zwei Finger auf dem Pad und dann "ziehen".

    Vista ist unglaublich schnell auf der Kiste, habe noch nie so ein fixes Vista gesehen, von der Performance her sollte das kein Problem sein. Es läuft auch genauso stabil und zuverlässig wie auf jedem anderen Notebook, da gibt es eigentlich keinen spezifischen Unterschied zwischen einem Intel-Mac und einem "normalen" Intel/AMD Notebook. Die gesamte Hardware des Macbooks wird unterstützt.

    Bei der Tasatur, ist es halt die Frage, welches Tastaturlayout du wählst. Beides ist möglich.

    Gruss
    AleX
     
  6. Illithion

    Illithion Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.03.2008
    Also unter Windows XP fuktioniert das scrollen und rectsklicken bei mir nicht =)
     
  7. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Rechte Maustaste über das Pad geht (sollte zumindest) mit CTRL und dann klick ;)
     
  8. colts

    colts Mitglied

    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    18.11.2007
    Habe auch noch en Frage zu Bootcamp.

    Wenn ich xp mit Bootcamp installieren, bekomme ich ja eine neue Partition, oder? Wenn ich XP wieder deinstallieren will, kann ich dann die XP Partition wieder mit der MAC Partition verschmelzen, so dass ich dann wieder nur eine Partition auf meinem MBP habe?

    colts
     
  9. TRS-81

    TRS-81 Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    03.12.2007
    Ja, das sollte problemlos gehen.
     
  10. colts

    colts Mitglied

    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    18.11.2007
    "sollte" ?!?
     
  11. TRS-81

    TRS-81 Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    03.12.2007
    Bei mir ging es immer ganz einfach, z.B mit Hilfe des Boot Camp-Assistenten.
    Aber auch das Festplatten-Dienstprogramm kann das.
     
  12. colts

    colts Mitglied

    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    18.11.2007
    jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie ich bootcamp unter leopard installieren, habe mein MBP doch erst ein paar Tage ;-)
     
  13. hakau

    hakau Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.12.2003
    ... auch ne Frage ...

    Ja, ich auch: wie groß sollte die Partition für Windows sein? Ich bekomme in den nächsten Tagen mein neues MBP und möchte das via BootCamp installieren.
    Danke, hakau
     
  14. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Das kommt wohl darauf an, wie viel Platz Du für Windows haben willst/geben kannst.

    Ich hab, als Beispiel, 30 GByte reserviert und komme damit auch hin. Aber wenn Du einiges mehr installieren willst, sind 30 GByte eventuell zu wenig ;)
     
  15. TRS-81

    TRS-81 Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    03.12.2007
    > Programme > Dienstprogramme > Boot Camp-Assistent

    Bitte Anleitung lesen!
     
  16. The_MiGo

    The_MiGo Mitglied

    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    11.12.2004
    Wie sieht das mit den Treibern aus? Kann ich mir immer die aktuellen normal vom herstellen (intel, Nvidia) runterladen oder nur die von Apple?
     
  17. Echse

    Echse Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    habe letzte Woche XP Prof (inkl. SP 2) auf einem iMac installiert.

    1. Die Anleitung von BootCamp sollte man sich ausdrucken und beachten.
    1a. Eine weitere gute Anleitung befindet sich in einem pdf-Handbuch (bekommt man bei Gravis kostenlos dazu - bei nem Neukauf)
    2. Wenn die Windows Partition bis 32 GB groß ist, kannst Du sie unter OS X sehen und "ansprechen", andersrum auch
    3. bei über 32 GB geht das lt. Beschreibung nicht mehr(allerdings nicht ausprobiert)
    4. Das @ Zeichen ist unter XP bei mir auf dem L
    5. Der num-Block geht auch, wenn man ihn mit der Taste über der 7 (allerdings bei der Alu-Tastatur/ nicht mbp) einschaltet
    6. Was ich bis jetzt ausprobiert habe (AOL, Office 2000, NetObjectsFusion) klappt alles wunderbar, keine Probleme oder Abstürze.
    Grüße Klaus
     
  18. MacMan2

    MacMan2 Mitglied

    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    24.03.2007
    Windows Vista Ultimate ist sehr leistungsstark. Allerdings brauchst du wenigstens 2 GB RAM.
    Bootcamp selbst stellt kein Problem dar, denn es stellt eine Partition zur Verfügung und die Treiber die du auf Leopard DVD findest. Ansonsten ist es nichts anderes als bei einem PC mit mehreren Betriebssystemen.

    Wenn du eine PC Tastatur mit USB hast, dann nimm diese. Wird ohne Probleme auch unter Mac OS X erkannt. Die Mac OS X Partition kann nicht erkannt werden da Windows kein HFS+ lesen und schreiben kann. Umgekehrt ist es möglich.

    Du brauchst nur auf die Alt-Taste beim Start des Rechners zu drücken und kannst dann die Partition auswählen.

    Ich habe mit Bootcamp gearbeitet aber mittlerweile habe ich nur noch Windows Vista auf meinem Mac, denn es gefällt mir besser und macht nicht solche Faxen wie Mac OS X 10.5

    MacMan2
     
  19. carimatia

    carimatia Mitglied

    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    21.01.2007
    Doch, scrollen mit 2 Fingern funktioniert.
     
  20. Big Shot Boy

    Big Shot Boy Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    o_O ich habe von vista zu mac gewechselt weil es so ziemlich das schrottigste war was ich jemals gesehn habe. Aber ich finde OS X auch im vergleich zu XP besser.

    Um auszuschließen das mir vorgeworfen wird das mir Computerverständnis fehlt. Ich besuche eine EDV-Schule kann 6 verschiedne Programmiersprachen und bin auch im Webdesign tätig ;) also denke ich kann ich relativ beurteilen ob ein OS Schrott ist oder nicht :p
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...