Fragen über Fragen

  1. Poscoptera

    Poscoptera Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal!

    Auch wenn viele oder alle meiner Fragen bereits gestellt wurden bitte ich euch doch sie mir zu beantworten/mich auf die richtigen Themen zu verweisen. Ersteres wäre mir jedoch lieber. :)

    Ich plane mir demnächst einen Mac zu kaufen, vermutlich ein PowerBook, da es mir sowohl vom Leistungsumfang als auch von der Bildschirmgröße und vom Design her gefällt. Meine Fragen:

    1. Gibt es Benutzerhandbücher für Macs/ für das Mac OS X Tiger Betriebssystem

    2. Ist der Mac tatsächlich ohne Firewall und Antivirus sicher vor Spyware, Viren, Würmern, Trojanern und Zugriffen

    3. Wie lang läuft das System ohne effektive Leistungseinbußen? (Bei meinem PC habe ich die ersten nach ca. 2 Jahren bemerkt)

    4. Inwiefern ist der Mac mit Hardware anderer Hersteller (vor allen Dingen HP) kompatibel

    5. Lohnt sich der Umstieg, wenn man Wert auf Textverarbeitung, Internetbenutzung, Bild und Videobearbeitung und Musikverwaltung legt?


    Danke im vorraus

    Gruß

    Flo
     
    Poscoptera, 26.04.2006
  2. i-click

    i-clickMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.12.2004
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    41
    Servus!

    1. Ja.
    2. Ja (wobei es nie die 100%ige Sicherheit gibt - man weiß ja nie, was die Zukunft bringt...!).
    3. Naja, ich meine, das hängt von der gesamten Systempflege ab. Bei mir in den letzten drei Jahren 0% Einbuße bei sehr viel Rechner-Arbeit.
    4. Kommt auf den Teilbereich an. Habe mit HP sehr gute Erfahrungen.
    5. Ja.

    Bonne chance!
     
    i-click, 26.04.2006
  3. Poscoptera

    Poscoptera Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also erst mal danke für die schnelle Antwort.

    Warum bietet Apple dann überhaupt Anti Viren Software, antispy usw. an?

    Dann noch mal ne Frage zu nem Gerücht, welches ich im SPIEGEL vernommen hab. Demnach kündigte Steve Jobs an Apple wolle evtl. nächstes Jahr die Entwicklung von Software komplett aufgeben und sich ganz der Hardwarekonstruktion hingeben. Der Erste Schritt sei mit einer Möglichkeit getan Windows XP auf Apple Computern laufen zu lassen.
    Is da was dran?

    Mfg

    Flo
     
    Poscoptera, 26.04.2006
  4. Mios

    MiosMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    1. nein, kauf Dir ein Buch
    2. nein, aber sicherer als PCs
    3. verstehe ich nicht, meins läuft wie am ersten Tag
    4. kommt auf den Einzelfall an, Drucker benötigt z. B. USB, Scanner manchmal schwierig
    5. Textverarbeitung, auf keinen Fall (sag ich, gibts auch andere Meinungen, ich arbeite mit aufwändigen Skripten, deshalb zu langsam; für Alltagskram natürlich völlig ausreichend; pages ist dafür klasse)
    Alles Andere was Du erwähntest funktioniert auf OC X gerade mit Boardmitteln besser.

    Weiterer Tipp: Auch wenn das Powerbook besonders wegen OS X genial ist, wirst Du damit nicht glücklich, wenn Du es mit Pc Maßstäben mißt, wie z. B. theoretische Hardwaregeschwindigkeit, Grafikkartengeschwindigkeit etc. Dann greife lieber gleich zum MBP bzw. einen Desktop PC wobei ich Dir natürlich einen InteliMac empfehlen würde, an dem das hier gerade tippe. Der hat für Appleverhältnisse ein geniales preis-Leistungsverhältnis.

    Na, dann denke mal nach!
    Mios
     
    Mios, 26.04.2006
  5. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.097
    Damit nette MacUser virale Dateien, die sie von Windows Usern bekommen haben, nicht wieder an diese weitergeben..:D

    Humbug
     
    avalon, 26.04.2006
  6. Junior-c

    Junior-c

    Ad 1) Ja.

    Ad 2) Eine Firewall ist dabei. Die sollte man auch aktivieren aber ein Virenscanner und was gegen Spyware ist nicht nötig.

    Ad 3) Das System läuft solang die Hardware läuft. Wenn du keine neuere Software die höhere Anforderungen hat verwendest sollte es nach Jahren noch genauso schnell wie am ersten Tag laufen. Mein PB hab ich nun seit 2 Jahren. Ich warte sicher noch 1-2 Jahre mit dem Kauf neuer Hardware.

    Ad 4) Kommt drauf an. Am Besten auf der HP Seite nachsehen ob es für deine Geräte Treiber gibt. Wenn nicht, dann nach alternativen Treibern suchen. Wenns da auch nichts gibt werden die Geräte wohl nicht unter MacOS funktionieren. Mein HP PSC950 läuft, auch wenn die Mac Software Macken hat (da ist HP schuld).

    Ad 5) Der Umstieg lohnt sich wenn man MacOS X benutzen will. Du kannst das alles auch mit jedem anderen aktuellen OS machen (wenn es die passende Software dafür gibt).

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 26.04.2006
  7. Poscoptera

    Poscoptera Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Oh ich seh gerade, dass das PowerBook net mehr mit 17" Bildschirm geliefert wird (im Apple Store)... is das n Fehler von mir oder is des vom Markt runter?
     
    Poscoptera, 26.04.2006
  8. Junior-c

    Junior-c

    Wurde wie auch schon das 15" PB durch ein MBP ersetzt. Willst du also ein 17" dann musst du das MBP nehmen. Oder bei lokalen Händlern nach Restbeständen der 17" PBs suchen. Da gibts sicher noch einige...

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 26.04.2006
  9. Poscoptera

    Poscoptera Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Was wäre denn eurer Meinung nach die klügste alternative zum PowerBook? Eher das I Book oder das Mac Book Pro was ja sehr sehr teuer ist.
     
    Poscoptera, 26.04.2006
  10. MoSou

    MoSouMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    erstmal "Willkommen im Forum" !

    so wie ich das sehe, willst Du nen "mobile Mac". Also, das MBP ist der Nachfolger des PowerBooks.
    Da Apple nun auf Intel-CPU´s setzt, gibt es von fast allen Macs den passenden Pendant mit Intel-CPU.

    Powerbook jetzt MacBookPro
    iBook bald das MacBook (Geduld bis Juni ;) )
    iMac jetzt iMac (mit Intel)
    MacMini jetzt MacMini (mit Intel)
    PowerMac bald MacPro (ca. ab August)

    Warte einfach noch ab, bis das "neue" Intel-iBook (oder auch MacBook) auf dem Markt ist. Ok, das wird
    es nicht als 17"er geben. Vielleicht reicht es ja für Dich von der Leistung her & Du kaufst Dir eben noch
    nen extra 17"-TFT dazu. Kommt im Endeffekt auch günstiger als das "brandneue" 17"-MacBookPro.
     
    MoSou, 26.04.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fragen über Fragen
  1. frolueb
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    437
    marc2704
    04.08.2008
  2. Verrückt
    Antworten:
    38
    Aufrufe:
    1.683
  3. je m'aime
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    5.576
  4. Chrisser
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    908
    Chrisser
    11.11.2005
  5. oTAKu
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    616
    abgemeldeter Benutzer
    24.07.2004