Fragen eines evtl. Switchers

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von Sorn, 16.02.2003.

  1. Sorn

    Sorn Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin noch PC-User der mit Linux arbeitet. Auch beruflich. Mich reizt aber der Gedanke bei OSX eine einfach zu bedienende Oberfläche zu haben und wenn es sein muss auf die UNIX Ebene wechseln zu können.

    Wie läuft das eigentlich mit bekannten Unix/Linux Programmen? Kann man die auf einem OSX installieren? Wird ein Compiler mitgeliefert um sich die Software kompilieren zu können?
    Ich habe hier mal was von ´dselect´gelesen. Da bekomme ich als Debian-User spitze Ohren. Hat OSX sowas wie ein dpkg?

    Vielleicht kann mir jemand auch Links geben die solche Fragen beantworten?

    Sorn
     
  2. carsten801

    carsten801 unregistriert

    MacUser seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    1
    Fink für OS X
    Da sollstest du all die Antorten auf deine Fragen finden.
    Genial einfach. Einfach genial!

    :D

    gruss

    carsten
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  3. Wiseguy

    Wiseguy MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Geht übrigens auch ohne Fink. Du kannst "exotische" Programme auch einfach so kompilieren für OS X.

    Ich zum Beispiel benutze in OS X noch regelmäßig:

    gvim, gimp, xchat, open office

    Du musst dich bei den Linuxprogs allerdings von der schönen Aqua Bedienoberfläche verabschlieden - drumherum sieht zwar noch alles gleich aus, aber die ganzen Menüpunkte, Buttons usw sind natürlich GTK Elemente und sehen auch so aus.

    Hoffe, ein paar Fragen geklärt zu haben,

    Sebastian.
     
  4. carsten801

    carsten801 unregistriert

    MacUser seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    1
    @Wiseguy:
    aber du benutzt auch X11 dafür, oder?

    gruss

    carsten
     
  5. Sorn

    Sorn Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    @carsten801

    Danke - die meisten Fragen sind beantwortet :)
    Mir ist nur noch nicht klar ob ein Compiler (gcc?) bei OSX beiliegt?

    Danke
     
  6. Sorn

    Sorn Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal

    verstehe ich das richtig? Um Unix/Linux Programme laufen lassen zu können muss ich nochmal X11 installieren? Ist es also nicht möglich die grafische Umgebung von OSX direkt zu benutzen?

    Ich meine ja nur - X11 ist halt nicht gerade Resourcen schonend und wenn dann gleichzeitig der Kram von OSX auch noch laufen muß ist der Rechner wahrscheinlich schon ordentlich belastet.

    Sorn
     
  7. carsten801

    carsten801 unregistriert

    MacUser seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    1
    bei OS X ist das Develpper-Package dabei, dass du über die Software-Restore CD installieren kannst. Dann hast du alle nötigen Compiler.
    Fink ist ein Projekt alle UNiX bzw. Linux Progs auf MAC zu portieren.
    X11 benötigt du um diese Progs auszuführen, weil Fink die Pakete nicht native auf Cocoa übersetzt.


    Ich hab bei mir ständig X11 am laufen, weil ich viel mit Openoffice und gimp arbeite.
    Nebenbei läuft meistens noch der Dreamweaver und Eclipse unter OS X.
    Ich hab ein ibook 800 mit 640 MB RAM und hatte bis jetzt noch nie grössere Probs


    gruss

    carsten
     
  8. IceHouse

    IceHouse MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    22
     

    Defaultmaessig ist keine Entwicklerumgebung installiert. Alles was Du brauchst, stellt Apple Dir kostenlos zur Verfuegung. Du gehst zu http://connect.apple.com/ und registrierst dich kostenlos bei ADC. Dann kannst du dir die Apple Developer Tools herunterladen.

    Gruss
    IceHouse
     
  9. IceHouse

    IceHouse MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    22
     

    Hallo,

    Du moechtest Dich etwas mehr mit den Schlagworten UNIX, Linux, Mac OS X und "grafische Umgebung" aka Aqua und Quartz auseinandersetzen.

    http://www.apple.com/macosx/technologies/ kann Dir dabei evtl. helfen zu verstehen, warum X11 Programme nicht "einfach so" unter Mac OS X und seiner GUI "nativ" zu benutzen sind.

    Gruss
    IceHouse
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  10. Sorn

    Sorn Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Super Jungs :)

    Herzlichen Dank für die prompten Antworten. Klasse.

    Sehr schade eigentlich. Wäre ja wirklich zu perfekt gewesen, wenn die Apps sauber auf Quartz übersetzt werden könnten. Aber wenn Ihr sagt das die Performance des Rechners reicht um beide graphischen Systeme zu betreiben, dann glaube ich euch das auch.

    Und das die bei Fink dpkg und apt-get benutzen ist für mich als Debian-Benutzer noch das I-Tüpfelchen obendrauf. Perfekt.

    Ok - jetzt beginnen die ernsthaften Planungen um mir so schnell es mein Konto zulässt hier ein Powerbook hinzustellen - lechz :)

    Danke nochmal. Jetzt werde ich Switcher - jau.

    Lars
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen