Frage zur Bucherstellung / Buch erstellen

ninalo

Registriert
Thread Starter
Registriert
02.04.2006
Beiträge
2
Hallo,
wir möchten aus einem Worddokument ein ca. 220 Seiten starkes Buch (Lehrbuch mit Grafiken/Bildern) druckfertig erstellen.

Welche Software ist hier zu empfehlen?

Wir freuen uns auf Eure Feedbacks!

Gruss
ninloo
 

JürgenggB

abgemeldet
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Hallo Ninalo,

willkommen bei MacUser!

Wenn es professionell sein soll:

Adobe InDesign oder QuarkXPress

Gruss Jürgen

edit: Doppel-Threads macht man aber hier nicht :D
 

ninalo

Registriert
Thread Starter
Registriert
02.04.2006
Beiträge
2
Hallo Juergen,
falls wir doch das Projekt "auslagern" sollten, wieviel Stunden braucht ein Profi fuer diesen Job? Was waere ein realistisches Honorar?
Gruss
ninalo
 

Galanos

Mitglied
Registriert
19.12.2005
Beiträge
625
Hehe, Juergen aquiriert gleich mal ;)

Bei einem Manuskript bzw. sogar Layout im Word wuerde ich euch allerdringendst empfehlen, den Job in die Haende eines ausgebildeten Layouters/Setzers/Reinzeichners zu geben, ansonsten kommt spaetestens von der Druckvorstufe eine saftige Rechnung.
 

JürgenggB

abgemeldet
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Galanos schrieb:
Hehe, Juergen aquiriert gleich mal ;)

Bei einem Manuskript bzw. sogar Layout im Word wuerde ich euch allerdringendst empfehlen, den Job in die Haende eines ausgebildeten Layouters/Setzers/Reinzeichners zu geben, ansonsten kommt spaetestens von der Druckvorstufe eine saftige Rechnung.


Hi Galanos,

danke, habe ich gemacht. Du hast recht,
wie häufig bekomme ich bereits „Layouts”,
welche in Word fabriziert wurden und dies
dann für die Druckerei auf „die Schnelle fertig”
gemacht werden soll.

Habe hier aktuell eine 68 Seiten-Broschüre mit
Illus in Word. Meine Druckerei: „Das drucken wir
nicht! Baue sie neu, Rechnung geht fiftyfity an
uns und den Kunden!”

Gruss Jürgen
 

Galanos

Mitglied
Registriert
19.12.2005
Beiträge
625
JürgenggB schrieb:
Habe hier aktuell eine 68 Seiten-Broschüre mit
Illus in Word. Meine Druckerei: „Das drucken wir
nicht! Baue sie neu, Rechnung geht fiftyfity an
uns und den Kunden!”
Hm, verstehe ich nicht ganz:
Der Kunde liefert mistige Daten an die Druckerei, die kommt daraufhin auf dich zu, um reinzeichnen zu lassen und uebernimmt dann die Haelfte der Rechnung? Sollte das der Kunde nicht zu 100% tragen?
 

JürgenggB

abgemeldet
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Genau! Ist ein Top-Kunde der Druckerei,
dem wird erzählt, dass eine Überarbeitung
seiner Dateien nötig sei. Und für mich ist es
ein Freundschaftsdienst an die Druckerei,
wir kennen uns seit dreissig Jahren.

Gruss Jürgen
 
Oben