Frage zur 4-Port USB 3.0 PCIe Karte

Byteschön

Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.12.2017
Beiträge
141
cMP 5.1 / Mojave / 2x 3,46 GHz 6-Core / RX 580 8GB

Hallo zusammen,

ich habe eine Inateck USB 3.0 Karte 4 Port Pci (K4004 / Mac) verbaut und derzeit keine Probleme. Zuvor hatte ich eine baugleiche Karte KTU3FR-4PA eingesetzt.
Nach einem Gespräch mit einem Mac User habe ich die Info erhalten, dass die PCIe Karten Probleme an der PCI Lane verursachen oder sogar das Bord beschädigen können.

Hauptsächlich sollen die Probleme entstehen, wenn zu viel Strom von der Karte gezogen wird, Beispiel externe Festplatten usw.

Um möglichen Problemen auszuweichen habe ich eine K4004 bestellt und eingebaut. Verwirrung kommt bei der Modellvariante hinzu:
Ich habe zwei unterschiedliche Modellvarianten (Bezeichnung auf der Platine) auf dem Tisch, jeweils 4-Port USB 3.0:

1x KTU3FR-4PA
1x K4004

Nach Herstellerangaben ist die K4004 das korrekte Modell für den Mac. In A...zon wird die 4-Port PCIe Expresskarte für Mac Pro angeboten, Modellnummer: KT4004.
Auf den Produktbildern zur K4004 ist auf der Platine KTU3FR-4PA abgebildet.

Gibt es überhaupt einen nennenswerten Unterschied zwischen der K4004 und der KTU3FR-4PA? Oder sind das nur Fotos der KTU3FR-4PA, die auch für die K4004 verwendet wurden?

Ich habe an der K4004 nur externe Festplatten mit eigener Stromversorgung angeschlossen sowie ein passives 4-Port USB Hub, an dem hauptsächlich Sticks und selten ein DVD Laufwerk angeschlossen wird. Gibt es bekanntlich Probleme mit der USB-Karte? (K4004/ KTU3FR-4PA) oder eher nicht? Wenn ja, was sind die Alternativen?

Über Erfahrungen oder Tipps hierzu wäre ich dankbar.
 

Gordon007

Mitglied
Registriert
28.05.2010
Beiträge
283
Ich hat die gleiche Karte auch. Sporadische Auswürfe von Geräten (Auch mit eigener Stromversorgung) waren an der Tagesordnung. Wenn es bei dir klappt, ok. Aber ich bin immer noch auf der Suche nach einer stabilen USB 3 oder auch USB C Karte!
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
7.722
Wenn die innateck Karte den FL1100 Controller Chip drauf hat dann passt die.

Der FL1100 ist auch in der Tonne verbaut.

Die USB 3 Karten mit NEC Chip laufen nicht unter MacOs.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
7.722
Und das nicht-Auswerfen-meckern bei Standby ist normal, das haben anscheinend sogar auch Macs mit onBoard USB 3.

Da der Mac bevor er auf Standby geht die Puffer wegschreibt gibt das aber keinen Datenverlust.
 

Gordon007

Mitglied
Registriert
28.05.2010
Beiträge
283
Die Sonnet Karten stören massiv das Bluetooth Signal im 5.1
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
7.722
Die Innateck auch. Die Antenne ist unter der Plastikabdeckung bei den PCI Slotblechen. Wenn dann noch schlechte Kabel dazukommen wirds ekelig.

Ich hab den Quatsch satt gehabt, das interne bt modul gezogen und einen Bt stick in die Tastatur gesteckt.
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
1.831
die inatek 4004 ist billig aber auch der grösste schrott

um das BT problem zu umgehen, kann man mittels verlängerung
die vordere 2er antenne für BT missbrauchen.

bei der originalkarte ist sie sowieso nicht angesteckt und iegt unter der karte,
und bei den BT 4.x kombikarten einfach den für die 2er antenne mit dem BT tauschen ; -)
 

Gordon007

Mitglied
Registriert
28.05.2010
Beiträge
283
.........

um das BT problem zu umgehen, kann man mittels verlängerung
die vordere 2er antenne für BT missbrauchen.

............

bei den BT 4.x kombikarten einfach den für die 2er antenne mit dem BT tauschen ; -)
Ich habe BT 4.0 mit WLAN nachgerüstet, was ich unter diesen Umständen auch schon wieder bereue. Könntest du noch mal erklären wie man am besten vorgeht bei dieser Karte mit dem abstecken und welches Kabel man so Verlängerung benutzen kann? Ich habe auch deine bebilderte Anleitung für die Bluetooth Karten Installation.
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
1.831
ist doch auf der letzten seite (4) genau beschrieben (alternative)
beim BT anschluss auf der karte wird die antenne 2 angesteckt,
und die BT verlängerung dort wo antenne 2 vorgesehen ist.
(die BT verlängerung ist bei den komplettpaketen im lieferumfang dabei)

https://motion.at/transfer/anleitung.pdf

sollte der rechner allerdings unterm tisch stehen (um ihn dort verdrecken zu lassen),
dann kommt man um eine externe antenne, die sich am tisch befindet, nicht herum!
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
7.722
Unser Indio ist da immer sehr leidenschaftlich mit seinen Aussagen.

Wenn ich an einen PCI gespeisten Controller mit per Definition 75 Watt Gesamtleistung viel Last anhänge dann gehe ich an die Grenzen.

Entweder ich hab das Gefummel die Stromversorgung intern zu holen oder ich hänge eben einen aktiven Hub dazwischen. Finde ich persönlich auch nicht verkehrt als Opferinstanz. So ein Hub darf lieber kaputt gehen wie der Rechner :)

Dann hab ich nur einen Controller auf der Karte, wenn ich jetzt zwischen zwei USB3 Devices hin und herkopiere verliere ich Geschwindigkeit.

You get what you pay for... Es gibt besseres, aber nicht in der Preisklasse von ca. 30 Euro.
 

capmilk

unregistriert
Registriert
03.10.2020
Beiträge
354
Mein Anwendungsfall ist folgender:
- Ich brauche mehr USB-2-Ports für Midi-Controller.
- Ich möchte ab und an eine USB-3-Platte anschließen können.
- Ich verwende keine Bluetooth-Geräte, Störstrahlung ist mir also egal.

Für ersteres würde mir ein aktiver USB-2-Hub locker reichen, aber das löst nicht das Problem mit der langsamen Kopiererei über USB 2. Sowohl einen Hub als auch eine Karte zu kaufen will ich nicht, wenn ich es sich vermeiden lässt.

Muss ich also eine teure Sonnet-Karte anschaffen, oder erfüllt die Inatek 4004 meine Anforderungen?
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
1.831

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
1.831

die letzte hab ich leider mit einem cMP verkauft und wollte sie schon nachbestellen : -(
finde sie leider weder aufn amazonen, noch beim ali
kann mich eben aber auch nicht mehr erinnern woher ich die hatte : -(

verdammt!
 

Byteschön

Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.12.2017
Beiträge
141
Ich hat die gleiche Karte auch. Sporadische Auswürfe von Geräten (Auch mit eigener Stromversorgung) waren an der Tagesordnung. Wenn es bei dir klappt, ok. Aber ich bin immer noch auf der Suche nach einer stabilen USB 3 oder auch USB C Karte!
Bislang läuft die K4004 Karte ohne Probleme. Die Sonnet ist jetzt ja nicht soooo weit preislich entfernt, doch einen Grund sehe ich derzeit für einen Wechsel nicht. Für den Fall, dass ich mich auf ein BigSur Abenteuer einlasse warten ggf. schon Treiber/Kompatibilitätsprobleme auf mich, hmmm.
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
1.831
aufpassen, die alte sonnet (USB-A anschlüsse) hat so ihre probleme - dafür is halbwegs günstig +g*
daher empfehle ich, wenn schon sonnet, die neue mit 2 oder 4 USB-C anschlüssen!
 
Oben