Benutzerdefinierte Suche

Frage zu Diskwarrior

  1. berland

    berland Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.06.2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    1
    Hallo hallo,

    ich habe eines der hier bereits häufiger besprochenen Festplattenprobleme. Es handelt sich um eine externe FW800-/FW400-/USB-Festplatte (HFS+ Journaled), deren Verzeichnisstruktur nicht mehr in Ordnung ist. Das Festplatten-Dienstprogramm meldet einen kaputten B-Baum oder sowas. Wie gesagt, alles schon da gewesen und ich habe eine Menge Threads dazu gelesen.

    Als letzte Hoffnung werden dabei fsck und z.B. Diskwarrior zur Reparatur der Festplatte empfohlen. Nach meinem Verständnis versuchen aber beide Programme die Verzeichnisstruktur zu reparieren und gefährden dabei die noch enthaltenen Daten. Liege ich da richtig?

    Ich frage mich daher, ob mir Diskwarrior, von dem es ja leider keine Testversion gibt, die Möglichkeit gibt die Daten, die es findet (oder was auch immer), auf eine andere Festplatte zu kopieren, bevor es an der betroffenen etwas ändert?

    Alternativ würde ich auch mit einem Versprechen, das besagt, dass mit Diskwarrior nichts schief gehen kann, etwas anfangen können. ;)

    Danke vielmals
     
    berland, 02.10.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage Diskwarrior
  1. coolboys
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    86
    coolboys
    13.07.2017
  2. Dirki11
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    144
    MacMac512
    28.02.2017
  3. schneidersab
    Antworten:
    52
    Aufrufe:
    1.119
    Tuxtom007
    12.01.2017
  4. limonetta
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    343
    limonetta
    09.01.2017