Frage bzgl. der Mail Funktionsweise mit IMAP (GMX)

shakedealer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2012
Beiträge
34
Hi,

ich habe nun endlich bei GMX die Umstellung von POP3 auf IMAP vollzogen.

Nun stellt sich mir jedoch noch eine Frage bezüglich der Funktionsweise, wie Mail den Papierkorb bzw. die gelöschten Mails umgeht?
Obwohl bei GMX die Vorhaltezeit der gelöschten Objekte auf 3 Wochen begrenzt ist, habe ich bei Mail eingestellt, dass gelöschte Mails nie endgültig gelöscht werden.

Wie habe ich das nun zu verstehen, werde die Mails die im Papierkorb landen eventuell lokal gesichert?

Weite würde mich ergänzend interessieren, wie das iPhone - wo ich auch meinen GMX IMAP Account konfiguriert habe und die Option des niemals endgültigen löschen aktiviert habe - verfährt?


Wäre euch über eine Aufklärung wirklich dankbar :)

Gruß
sd
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.636
Standardmäßig ist der "Papierkorb" genauso ein IMAP-Ordner auf dem IMAP-Server und unterliegt also dessen Richtlinien, würde also nach 3 Wochen gelöscht.
Evtl. kannst du die Programme aber so umkonfigurieren dass sie einen lokalen Papierkorb nutzen, dann hast du selbst Einfluss auf die Aufbewahrung. Diese sind dann zwischen iMac und iPhone etc. natürlich nicht mehr synchron.

Grundsätzlich würde ich mir aber überlegen ob dein Vorgehen sinnvoll ist - wenn ich etwas in den Papierkorb lege brauche ich es nicht mehr und kann nach 3 Wochen gelöscht werden.
Wenn ich Angst habe es doch noch zu brauchen, dann gehört es nicht in den Papierkorb sondern in einen beliebigen Archivordner.
 

shakedealer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2012
Beiträge
34
Danke für deinen Beitrag. Also aktuell verwende ich keine Regeln in Mail, alle meine eingehende E-Mails landen also im Posteingang. Angenommen ich ändere mein Vorgehen, verschiebe "erledigte" E-Mails also nicht mehr direkt in den Papierkorb, sondern richte Filter ein die dafür sorgen, dass die E-Mails direkt in den betreffenden Ordern (Studium, Arbeit, Privat etc.) landen und archiviere diese dann dort in bspw. Unterordern.

Das würde doch widerrum zu Komplikationen mit dem iPhone führen, da dort keine Regeln angewendet werden können, oder begehe ich da evtl. doch einen Denkfehler?
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.636
Willst du über Regeln arbeiten oder die Mails wenn sie bearbeitet sind manuell verschieben?
Das Verschieben kannst du irgendwo machen - am iPhone, am Mac ... egal.
Und automatische Regeln kann man evtl direkt auf dem Server einrichten.

Verschoben werden die Mails ja nur innerhalb des Servers (die Unterordner liegen ja auch auf dem IMAP-Server) - und somit ist die Änderung auf allen Clients sichtbar.
 

shakedealer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2012
Beiträge
34
Problem nun gelöst denke ich.

Ich werde einfach meine Vorgehensweise ändern, bearbeitete E-Mails zukünftig nicht mehr löschen sondern einfach durch eine Regel sortieren und dann innerhalb der persönlichen Ordner archivieren.

Danke für eure Tipps!