Fototank: Wo / wie Fotos im Urlaub sichern

Schnatterente

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.08.2010
Beiträge
1.918
Punkte Reaktionen
947
Hallo,

Damals gab es mal Fototanks, also eine mobile Festplatte mit Kartenleser und einem kleinen Display zum kopieren.
Heute sind die Daten so groß geworden, dass man schon recht viel sichern muss/müsste um 4 Wochen im Urlaub durch zu halten.
Meine Kamera macht pro Bild ca. 30-35mb große RAW Dateien und ca. 20Mb JPG. Also grob 50Mb pro Foto wenn man beides gleichzeitig haben möchte.
Dann kommen noch viele Videodateien dazu welche noch viel großer sind.
Wie macht ihr das mit der Sicherung, wenn ihr im Urlaub nur zb. ein iPad pro (USB-C) mit dabei habt?
Vielleicht doch besser noch ein MacBook mitnehmen und eine große externe Festplatte dazu?
 

V8-Driver

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.05.2021
Beiträge
1.508
Punkte Reaktionen
1.045
Ich tausche einfach die volle SD-Karte in der Kamera gegen eine leere.
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.08.2010
Beiträge
1.918
Punkte Reaktionen
947
Das wird dann aber leicht teuer bei CFexpress Karten. Habe jetzt 3x 500Gb Karten, (zusammen ca. 1100€) die aber nicht reichen werden wenn man noch darauf filmt.
Deshalb fragte ich ja auch nach einer anderes Lösung.

Hätte ich nat. oben mit dazu schreiben können, das ich keine SD Karten in meine Kamera kriege.
 

Jayway

Mitglied
Dabei seit
31.08.2021
Beiträge
162
Punkte Reaktionen
151
Abends den Ausschuss aussortieren, eine Kopie in die heimische Nextcloud beamen (wenn WLAN oder großes Datenvolumen verfügbar), genügend Austausch-Karten dabei haben...

Edit: Dass das Volumen so groß ist, und es um CF-Karten geht, kam gerad erst rein... Dann bleibt Punkt 1 + Zusatzhardware (Laptop + Platte).
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.08.2010
Beiträge
1.918
Punkte Reaktionen
947
Hmmm .... das muss ich mal probieren ob das auch gleichzeitig geht. So eine 2 Tb T7 nimmt nicht viel Platz weg und man könnte 2 oder 3 mitnehmen.
Gute Idee :)
Vielleicht weiss ja jemand, ob das iPad Pro das gleichzeitig kann. Kartenleser oder Kamera über USB-C und gleichzeitig die T7 auch über USB-C.
 

aao_scout

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2004
Beiträge
1.000
Punkte Reaktionen
3.295
Mit meiner alten Canon 7D habe ich SD-CF-Card-Adapter verwendet. Mir hat die Geschwindigkeit immer gelangt.

OT aus reinem Interesse, weil ich mit 1.000 Fotos in einer Urlaubswoche schon beim sortieren und nachbearbeiten echt am kämpfen bin.

Wieviele Fotos und Videos machst Du am Tag? Auf 500 GB lassen sich - vereinfacht gerechnet - 10.000 Fotos als Raw+JPG speichern. Und vor allem, wie lange sichtest, sortierst und bearbeitest Du die Fotos? Da bist Du ja ewig dran.


Gruß
aao_scout
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.233
Punkte Reaktionen
4.339
Oha, das ist echt heftig, 1,5TB Bilder langen nicht 😳

Wie im Post oben bereits erwähnt.. was machst du mit all den Bildern?
Das ist ja nicht mehr zu bewältigen, die kann man ja nie und nimmer anschauen und von aussortieren will ich erst gar nicht reden, da kannst ja extra einen dafür einstellen oder gleich mehrere.

Machst du im Urlaub eigentlich auch noch was anderes wie nur den Auslößer dauerhaft malträtieren? 😅

Edit:
So eine 2 Tb T7 nimmt nicht viel Platz weg und man könnte 2 oder 3 mitnehmen.
Also zu den 1,5TB nochmal 6TB? :faint:
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.08.2010
Beiträge
1.918
Punkte Reaktionen
947
Naja ... wie ich oben geschrieben hatte, mache ich auch Videos und dabei kommt schnell was zusammen.
Dann kann ich wohl nichtmal in Apple ProRES filmen, da dort in 30Sek Film ca 4Gb an Daten rauskommen.
8K kann ich auch lassen, da das auch zuviel wird.
Die Fotos sortiere ich dann Abends aus, dass der Müll und doppeltes gleich weg fliegt. Schlechte Filmstücke kann ich auch löschen.
Bleiben wohl trotzdem recht viele Daten übrig. Aber das mit den T7 SSDs war gut. Das wird mich retten. :D
 

maba_de

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.12.2003
Beiträge
18.234
Punkte Reaktionen
9.729
Wie macht ihr das mit der Sicherung, wenn ihr im Urlaub nur zb. ein iPad pro (USB-C) mit dabei habt?
Vielleicht doch besser noch ein MacBook mitnehmen und eine große externe Festplatte dazu?
ich habe beides und das Rumfummeln und kopieren am iPad macht weder Spaß noch ist es wirklich schnell.
Für mich gilt, wenn mir die Bilder wichtig sind (und das sind Urlaubsbilder für mich, weil ich im Urlaub auch bewusst fotografiere) nehme ich immer ein Notebook und zusätzliche Festplatten mit.
Verbraucht ja auch nicht wirklich viel Platz, ist es mir aber wert.
 

iQuaser

Mitglied
Dabei seit
25.07.2008
Beiträge
939
Punkte Reaktionen
416
MacBook und externe Festplatten (muss ja keine SSD sein) mitnehmen und abends/nachts umkopieren...
 

acstylor

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.11.2005
Beiträge
1.308
Punkte Reaktionen
319
ich habe beides und das Rumfummeln und kopieren am iPad macht weder Spaß noch ist es wirklich schnell.
Für mich gilt, wenn mir die Bilder wichtig sind (und das sind Urlaubsbilder für mich, weil ich im Urlaub auch bewusst fotografiere) nehme ich immer ein Notebook und zusätzliche Festplatten mit.
Verbraucht ja auch nicht wirklich viel Platz, ist es mir aber wert.
+1.

iPad ist leider (noch) nicht so weit.
 

V8-Driver

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.05.2021
Beiträge
1.508
Punkte Reaktionen
1.045
Das wird dann aber leicht teuer bei CFexpress Karten. Habe jetzt 3x 500Gb Karten, (zusammen ca. 1100€) die aber nicht reichen werden wenn man noch darauf filmt.
Deshalb fragte ich ja auch nach einer anderes Lösung.

Hätte ich nat. oben mit dazu schreiben können, das ich keine SD Karten in meine Kamera kriege.
Stellt sich natürlich die Frage, warum Du anscheinend grundsätzlich alles in RAW+JPEG fotografierst? Wenn Du solch eine große Menge an Fotos machst, kann ich mir nicht vorstellen, dass Du trotz aussortieren noch alle übrigen RAW's nachbearbeitest? Ich nehme nur JPEG und stelle nur dann auf beides um, wenn ich besondere Motive, für die ich mir dann auch entsprechende Zeit nehme, aufnehmen möchte.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
9.876
Punkte Reaktionen
4.488
Es gab mal die CanonConnectStation, die konnte Bilder von SD und CF Karten lesen, per wLan übertragen oder auf eine interne Festplatte kopieren. Das Gerät ließ sich auch verwenden, um die Bilder z.B. an einem Fernseher zu betrachten etc.
Mein Bruder hatte die mal, ob man die noch bekommt und ob die Festplatte reicht (intern war es eine 1TB HDD), oder ob es größere Speicher gibt müsste man bei Canon mal nachschauen. Das Gerät war aber nicht übermäßig flott…
 

wiefra3

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.04.2004
Beiträge
1.338
Punkte Reaktionen
423
Oder bedachter fotografieren und anstatt 10 Fotos nur 2 machen...
Das hat man früher gemacht, wo man den Film noch in den Knipser gelegt hat, aber doch heute nicht mehr. Wenn meine Freundin die Canon zum Spazieren gehen mit den Hunden mit nimmt, kommen in der 1 Stunde schon mal ein paar 100 Bilder zusammen. Sie Fotografiert dann oft in Serienaufnahme. Für eine Biene an der Blüte hast du auch ruckzuck 20 oder mehr Bilder zusammen. Nach der Auslese bleiben wenn du Glück hast ein paar über.
 
Oben Unten