Fotos und Videos von einer ext. Festplatte auf eine andere kopieren

luig

Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.11.2008
Beiträge
676
Folgende Aufgabe: Ich möchte Fotos und Videos von einer ext. Festplatte aus einem alten Windows Laptop und eine andere ext. Backup Festplatte kopieren/verschieben. Ich scheitere aber daran weil mein Mac einige Dateien nicht lesen kann, und deshalb kopiert er sie dann nicht.
Gibt es eine Möglichkeit diese "Leseschwäche" zum umgehen und die Bilder und Videos einfach 1:1 zu kopieren, damit sie auf der Backup Platte gesichert werden können und ev. später zur Not halt mit einem Windows Rechner noch betrachtet werden können?
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
15.410
Bitte ein paar Grundangaben:
1. Welches Dateisystem verwendet jenes externe Quelllaufwerk (bzw. das logische Laufwerk auf der externen Platte)?
2. Welches Dateisystem verwendet das Ziellaufwerk?
3. Welcher Dateitypen (ggf. exemplarisch, falls nicht alles identifiziert werden kann) sind die nicht gelesenen Dateien?
4. Woran erkennst du das Nichlesenkönnen? Gibt es Fehlermeldungen?
5. Gibt es in den betroffenen Dateien oder Dateinamen Zeichen, die auf dem Dateisystem des Ziellaufwerks nicht verwendet werden dürfen?
6. Werden die betreffenden Dateien tatsächlich nicht kopiert? Bei macOS/Unixe sind Dateien mit Namen mit initialem Punkt ausgeblendet.

Kurz, ich beabsichtige dich herausfinden zu lassen, ob wirklich nicht kopiert wird – ob du das bereits herausgefunden hast, wird aus deiner Formulierung nicht klar, weil du nichts zu einer Begründung deiner Angabe schreibst.

Und…
7. Besteht die Möglichkeit eines Kopierversuchs von einem Windowsrechner aus?
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.917
Zu 6.: Im Finder kann man versteckte Dateien auf dem Mac einblenden, wenn man cmd-shift-punkt drückt (und wieder ausblenden mit den gleichen drei Tasten).
 

luig

Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.11.2008
Beiträge
676
Bitte ein paar Grundangaben:
1. Welches Dateisystem verwendet jenes externe Quelllaufwerk (bzw. das logische Laufwerk auf der externen Platte)?
2. Welches Dateisystem verwendet das Ziellaufwerk?
3. Welcher Dateitypen (ggf. exemplarisch, falls nicht alles identifiziert werden kann) sind die nicht gelesenen Dateien?
4. Woran erkennst du das Nichlesenkönnen? Gibt es Fehlermeldungen?
5. Gibt es in den betroffenen Dateien oder Dateinamen Zeichen, die auf dem Dateisystem des Ziellaufwerks nicht verwendet werden dürfen?
6. Werden die betreffenden Dateien tatsächlich nicht kopiert? Bei macOS/Unixe sind Dateien mit Namen mit initialem Punkt ausgeblendet.

Kurz, ich beabsichtige dich herausfinden zu lassen, ob wirklich nicht kopiert wird – ob du das bereits herausgefunden hast, wird aus deiner Formulierung nicht klar, weil du nichts zu einer Begründung deiner Angabe schreibst.

Und…
7. Besteht die Möglichkeit eines Kopierversuchs von einem Windowsrechner aus?
Zunächst danke für die Hilfe und sorry für die späte Rückmeldung!
1. Windows NT-Dateisystem (NTFS)
2. ExFAT
3. Es hat weder mit Videodateien, noch mit Fotos geklappt
4. Fehlermeldung beim kopieren - sinngemäß in etwa so: "konnte Datei nicht lesen"
5. Ein Teil der Dateien wurden ja kopiert, die weiteren hätten die gleichen Dateinamen gehabt. Bei den Fotos (.jpg) kann ich mir das erst recht nicht vorstellen.
6. Siehe Punkt 5, ein Teil wurde kopiert, der Rest nicht.

Das Quelllaufwerk (Festplatte) stammt aus einem alten Windows Laptop. Ich möchte einige Videos und Fotos davon retten und auf eine Backup-Platte kopieren. Vermutlich würde die Aufgabe von einem Windows Rechner einfacher sein weil sich dieser mit dem lesen der von Windows geschriebenen Dateien leichter tut??
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
28.720
NTFS Lesen ist auch am Mac eigentlich kein Problem.
Schreiben auf ExFAT sollte auch kein Problem darstellen.

Aber deine Wortwahl "Retten" deutet schon auf ein Problem mit der Festplatte hin.
Hat der Rechner noch funktioniert, als ihr die Platte ausgebaut habt?

Sinnvollerweise solltest du die Fetplatte wirklich an einem Windows Rechner Prüfen/Reparieren.
 

luig

Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.11.2008
Beiträge
676
NTFS Lesen ist auch am Mac eigentlich kein Problem.
Schreiben auf ExFAT sollte auch kein Problem darstellen.

Aber deine Wortwahl "Retten" deutet schon auf ein Problem mit der Festplatte hin.
Hat der Rechner noch funktioniert, als ihr die Platte ausgebaut habt?

Sinnvollerweise solltest du die Fetplatte wirklich an einem Windows Rechner Prüfen/Reparieren.
Klarer Weise ist der Rechner aus dem die Platte stammt hinüber, sonst wäre ja der Umweg widersinnig, ich versuche nur mehr Videos und Fotos zu retten
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
15.410
Ich unterstelle, dass sich die Platte jetzt in einem externen Gehäuse befindet.
Wie steht es um die Stromversorgung? Handelt es sich um eine mobile 2,5"-HDD – oder eine größere, die einer separaten Versorgung bedarf?

Falls auch das alles passt und trotzdem die Probleme bestehen, schau nach, ob ein Kopierversuch nach Anhängen an einen Windows-Rechner besser gelingt; falls auch dort nicht, siehe tocotronaut in #5, und lass Windows die Platte prüfen und ggf. reparieren.
 

luig

Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.11.2008
Beiträge
676
Ja ich hab da so ein ext. Gehäuse in dem sich normaler Weise die Backup-Platte befindet auf die das MBP seine Time Maschine Backups schreibt. Das ist die ursprüngliche HDD die im MBP war - 2,5" 9.5mm.
Die Platte aus dem Win Rechner passt da ebenfalls rein, ist zwar etwas dünner aber die Anschlüsse sind gleich, beides 2,5" Hitachi, Stromversorgung/Datentransfer über USB am MBP.
Allerdings könnte die tatsächlich defekt sein, derzeit kann ich nur mehr ein Bruchteil der Daten im Finder sehen?

Der einzige vernünftige Weg sollte wohl über einen Windows Rechner gehen.
 
Oben Unten