Fotos-Mediathek fast 300GB groß obwohl in Fotos nur 4GB angezeigt werden

Vertretungspoet

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2019
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich habe mir dieses Jahr mein erstes MacBook gekauft. Seit ein paar Tagen kann ich Xcode nicht mehr aktualisieren, weil kein Speicherplatz mehr frei ist. Ich habe mal nachgeschaut und habe identifiziert, dass die "Fotos-Mediathek" ca. 291GB groß ist. Wenn ich in Fotos schaue, wie viele Fotos/Videos dort angezeigt werden und wie dort die Summe aussieht komme ich auf 4GB. Das ist ein etwas extremer Unterschied. Ich mache sowieso nicht so viele Fotos daher wüsste ich nicht, wie das passieren kann.

Weiß hier jemand weiter? Unten auch Screenshots aus dem Finder und aus Fotos.
upload_2019-10-18_14-43-43.png
upload_2019-10-18_14-44-18.png
 

LoBulli

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
195
Schließe die Fotos.app. Halte die Tasten alt und Command gleichzeitig gedrückt und starte Fotos. Jetzt geht ein Fester auf mit dem gefragt wirst, ob du die Mediathek reparieren möchtest. Das wird eine Weile dauern, aber danach sollte wieder die korrekte Größe angezeigt werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzfoto, Vertretungspoet, dg2rbf und eine weitere Person

Vertretungspoet

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2019
Beiträge
2
Danke, hat so funktioniert! Wird zwar im Finder noch mit 291 GB angezeigt, aber Auslastung der Festplatte ist runter auf 160GB Auslastung, jetzt passt also alles.
 

Blaubeere2

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2015
Beiträge
816
Vielleicht befinden sich auch noch Bilder im Papierkorb (nicht dem des Finders, sondern dem der Fotos.app).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.710
Die dann aber bei der Größenangabe der Fotos-Mediathek einberechnet sein müssten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

PeterausB

Registriert
Mitglied seit
19.10.2019
Beiträge
3
Hallo, ich habe auch nochmal eine Frage zu der Dateigröße der Fotomediathek.
Ich will meine gesamten Fotos (ca. 80GB) in die Fotos-App importieren, wollte das vorher aber erstmal anhand von einem Album testen.
Die Option "Dateien beim Importieren kopieren" ist ausgeschaltet.
Ich habe die Fotos auf einem externen NAS, in der Fotos-App wird also nur mit Verknüpfungen gearbeitet.

Nun habe ich ein Album, reale Größe der Fotos ca. 2GB importiert. Nun ist die Dateigröße der Fotomediathek ca. 1,2 GB groß.
Wo kommt dieser ganze Speicher her? Nur von den Thumbnails kann ich mir nicht vorstellen. Wenn ich alle 80GB importieren würde, wäre die Mediathek-Datei ja bei locker 40-50 GB... da könnte ich auch fast die Fotos direkt auf die interne kopieren.

Weiß jemand woran das liegt?
 

LoBulli

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
195
Mach mal einen Rechtsklick auf die Fotos-Mediathek und schau dir den Paketinhalt an. Dann kannst du sehen, was außer den Miniaturbildern (unter resources/derivatives) sonst noch erzeugt wird. Die Mediathek besteht eben nicht nur aus Bildern sondern es ist eine Datenbank mit allen Informationen zu jedem einzelnen Bild wie z.B. Stichworte, Geodaten, Sortierung, Bild-Bearbeitungsdaten. All das erfordert natürlich (z.T. reservierten) Speicherplatz.

Wenn du Fotos benutzen möchtest, dann musst du eben auch mindestens eine Mediathek anlegen. Ist dir der Speicherplatz dafür zu schade, dann kannst du nur auf eine andere App ausweichen, die ohne eine eigene Mediathek auskommt; z.B. Luminar oder GraphicConverter.
 

icecold

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
99
Seit dem ergänzenden Update von Catalina ist meine Fotos Mediathek doppelt so groß.
Zuerst ca. 64GB, nun 128GB.

Wenn ich Fotos starte, möchte die App nun alle 20.000 Bilder wieder hochladen.
Ich habe nun Bedenken, dass anschließend alle Bilder doppelt in der iCloud sind.

Hat jemand schon eine ähnliche Erfahrung gemacht?
Der Tip mit alt + cmd + App starten hat nicht geholfen.
 
Oben