Fotos komprimieren

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von ursel, 07.01.2005.

  1. ursel

    ursel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.01.2005
    Ich möchte gerne meine digitalen Fotos versenden, aber diese sind teilweise sehr "gross". Wie kann ich diese komprimieren?
     
  2. Aquanaut

    Aquanaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Hallo und willkommen im Forum, gleich erst mal ne Frage welche Programme stehen den Dir zur Verfügung und auf welchem System arbeitest Du????
     
  3. Photoshop bietet die Möglichkeit an,die Bilder für´s Web zu komprimieren.
     
  4. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.823
    Zustimmungen:
    1.424
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Photos sind im allgemeinen schon komprimiert, daher wird es wirklich schwierig da noch was zu erreichen. Für das Web, wo es nur auf Ladezeit ankommt, kann man die EXIF-Information und das Vorschaubild mit einigen Programmen herausrechnen lassen.

    Für JPG-User hat StuffIt wohl etwas neues auf Lager ( wobei ich mich frage wie das wohl noch gehen soll):

    http://www.golem.de/0501/35522.html
     
  5. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    Mitglied seit:
    26.09.2004
    Yep, einfach auf "File/Save for Web" klicken, im Photoshop. Image Ready sollte diese Funktion auch bieten, ich benutze es allerdings nicht!

    Genereller Weg ist meist in der jeweiligen Bildbearbeitung deiner Wahl in den Dialog "Save as (speichern unter...)" zu gehen und dort das JPG (oder JPEG) Format auszuwählen. Die Software sollte dir dann nach der Vergabe des Dateinamens die Möglichkeit bieten, die Kompression des Files einzustellen.

    Generell: Wenn du Bilder wirklich kompakt verschicken willst, sollte deren Auflösung 640x480pixel nicht überschreiten. JPG Kompressionsraten von ca. 60% erreichen dann noch akzeptable Qualiät (wenngleich auch merkbar komprimiert) und weisen eine Dateigröße von ca. 20kB auf.

    Wie schon oben erwähnt, bitte teile uns mit, welches System bzw. welche Software du nutzt.
     
  6. schaerer

    schaerer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.02.2004
    Möchtest Du die Fotos komprimieren, versenden und danach wieder dekomprimieren?
     
  7. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    28
    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Hi,
    nimm für den Anfang einfach IPhoto, kostet nichts da beim System dabei und Du kannst die Photos in Deinem gewünschten Format als JPG exportieren. Auch ist die Verwaltung ist sehr gut organisiert und leichte Korrekturen wie "Rote Augen beheben" sind machbar.

    RD
     
  8. schaerer

    schaerer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.02.2004
    Möchtest Du die Fotos komprimieren, versenden und danach möchte der Mail-Empfänger die Fotos wieder auf die alte Qualität dekomprimieren?
     
  9. Heinrich1

    Heinrich1 unregistriert

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.06.2004
    Wenn du die Bilder nur "zum am Rechner angucken" per Email versenden möchtest, dann muss es ja kein 4- oder 5-Megapixel grosses Bild sein.

    * In diesem Fall einfach das Bild auf z.B. 1024x768 runterskalieren.
    * Die EXIF-Informationen nehmen nicht viel Platz weg und dürfen gerne drin bleiben.
    * Aber die ICC-Farbmanagement Daten sollten raus.
    Im Windows PC Bereich und im Webbrowser werden diese Informationen eh nicht ausgewertet (bzw. es wird überall per Default sRGB angenommen wenn keine ICC-Informationen vorliegen) und nehmen -- in diesem speziellen Anwendungsfall -- nur unnötig Platz weg.

    Adobe Photoshop zum Beispiel entfernt bei "Datei --> Für Web speichern..." automatisch die ICC-Farbmanagement Informationen.
     
  10. joka

    joka unregistriert

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    60
    Mitglied seit:
    23.09.2003
    Wichtig ist auch, da etwas mehr zu wissen - vor allem aber, was soll die/derjenige mit dem Foto von Dir anfangen? Ausschliesslich zum Betrachten auf dem Monitor solltest Du einmal alle Fotos auf 72dpi 'runterfahren; denn mehr braucht es nicht.

    Aber bedenke: wenn der Empfänger mehr damit machen soll - eben nicht nur Betrachten, dann bedeutet jede Komprimierung Verlust.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen