Fotos / Aufnahmedatum anzeigen / nach Sortieren

Veritas

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
22.311
Punkte Reaktionen
6.965
ja der Finder versteht das natürlich da die Zahlen ja dann entsprechend sind.
Ändert aber nichts daran das der Finder ein furchtbarer Bildbetrachter ist (ausser mal für ein, zwei Bilder kurz anschauen).

Ich sags noch mal: einfach mal testen! Geht schneller wie ewig überlegen, da siehst dann doch gleich was Sache ist.
Der Finder ist auch nicht für die Verwaltung von Fotos gedacht.
 

Matschbacke25

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.11.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
2
Ich fahr derzeit zweigleisig.

Hauptsächlich nutze ich ApolloOne und meine Bilder sind und bleiben in einer normalen Ordnerstrukur. Wenn ein Fotoalbum fertig ist und endgültig abgelegt werden kann importiere ich es auch in die Fotos App - allerdings so, das das Programm nur auf die Originale in der Ordnerstruktur zugreift und sie nicht in die eigene Library kopiert. Somit ist die Fotos App für mich nur noch ein reiner, zusätzlicher Bildbetrachter, bzw. nutze ich sie nur für die Gesichtserkennung und die Suche „Hund, Sonnenuntergang etc.).„ Das ist der einzige wirkliche Vorteil, sonst ist ApolloOne einfach unschlagbar und man hat die Bilder frei zugänglich.

Schau dir mal den Thread in meiner Signatur an, da hab ich mich mit dem Thema ausführlich beschäftigt!
Vielen Dank für deine Antwort. :)

Habe ApolloOne noch nicht intensiv getestet, aber lässt sich damit das Aufnahmedatum auch zum Dateinamen hinzufügen?

Mir ist es auch wichtig, dass die Bilder auch im Finder chronologisch angezeigt werden können.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.233
Punkte Reaktionen
4.339
Ja man kann die Dateien auch damit umbenennen, für die Funktion muss man das Programm dann aber kaufen.
Oder du holst dir dafür eins anderes Freeware Tool,also nur fürs Umbenennen.
 

urmelchen2009

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.03.2009
Beiträge
1.035
Punkte Reaktionen
470
Ich glaube ich war der mit der gleichen Frage gestern :)
Schau mal Hier,

Ich habe auch zwei Programme gefunden die das Umbenennen anhand der EXIF Daten unterstützen,

Oder auch das vom Finder erzeugte „falsche“ Erstellungsdatum mit dem „richtigen“ EXIF Datum überschreiben geht. Anschliessend sortiert auch der Finder wieder korrekt und Du kannst dennoch sprechende Dateinamen vergeben, (auch per Batchjob mit fortlaufenden Nummern, etc)

Für mich ist es die Lösung für das Problem gewesen.
 

ims

unregistriert
Dabei seit
27.09.2011
Beiträge
999
Punkte Reaktionen
352
Den GraphicConverter kannst du momentan scheinbar beliebig lange kostenlos benutzen, es kommt nur eine Wartezeit am Anfang die immer länger wird. Mit jedem Update wird die Wartezeit aber auf null zurück gesetzt. Als Bildbetrachter aber eher weniger zu empfehlen.

Ich benutze schon lange nicht mehr die Fotos App und habe meine Fotos auf einer externen Festplatte in einer Ordnerstruktur. Zum anschauen benutze ich einfach einen Bildbetrachter oder klicke in Windows das Foto doppelt an.
 

picollo

Mitglied
Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
850
Punkte Reaktionen
457
Lassen sich damit Bilder auf externen Medien verwalten? Mit der Fotos-App?
Ja, die sind nur nicht mit der iCloud synchronisierbar.
Du kannst mehrere Foto-Mediatheken anlegen und nutzen, allerdings immer nur eine zur Zeit aktiv.
Du kannst eine Foto-Mediathek als Foto-Systemmediathek festlegen (in der Regel ist das die erste die angelegt wurde) und auch nur diese wird mit der iCloud synchronisiert; gespeichert wird diese auf der internen SSD wie üblich.

Ich nutze mehrere Foto- als auch iMovie-Mediatheken auf verschiedenen Laufwerken, in die ich Fotos/Videos von meinen Kameras importiere.

Es macht aber nichts aus Fotos in normale Ordner zu halten und mit einer Dritt-App zu managen. Alles hat Vor- und Nachteile.
 
Oben Unten