Fotos auf 4k Skalieren.

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Moin.

Ich habe einen neuen Samsung 75" The Frame Fernseher mit 4K UHD Auflösung (3840x2160 Pixel) / 16:9 / mit (lediglich) ~58 DPI

Da gibt es einen Art-Mode, bei dem ein Kunstwerk noch ein paar Minuten angezeigt wird wenn der Monitor in den Standby geht.
Voraussetzung dafür dass Bilder in diesem Modus ohne Rand angezeigt werden ist das sie eine exakte Auflösung von 3840x2160 Pixel haben.
Mit Rand sieht es scheußlich aus.

Also muss ich alle Bilder in exakt dieses Format Bringen.
Da ich Faul bin gerne so viel Automatismus wie möglich.

- Dazu muss ich einige Bilder Zuschneiden
- Bilder herunterskalieren.
- Auf 16:9 Einpassen
- Andere müsste ich Größer Ziehen.
- Eventuell wäre auch eine Collage mit mehreren Bildern schön.
- Wenn sie zu klein sind sollte das Programm selbst einen Rand oder eine Hintergrundfarbe anbieten.
- Bei einigen würde ich gern die DPI verringern (der Fernseher hat nur ~58DPI) und damit die Bilder von der Auflösung her größer machen um sie dann auf 4k zuzuschneiden. (vielleiht habe ich hier auch einen gedankenfehler)
- Export mit festen Einstellungen (Jpeg, 90%, 3840x2160)am liebsten in ein definiertes Album in der Fotos.app (die Samsung Smartthings app zum Upload ist nicht sehr flexibel)
- Super Resolution oder sowas um kleine Fotos mittels K.I. Groß zu ziehen.
- Sinnvollerweise fragt es nicht unnötigerweise nach einem Dateinamen sondern schmeißt es einfach durchnummeriert in ein Album/Ordner.
- Gern auch für das iPad.

Sehr viele anforderungen...
Gibt es eine App oder ein Progamm dass einen 4K "Leuchttisch" bereitstellt und ich kann die Fotos da Raufziehen und einfach anpassen?
Also das nicht vom Bild ausgeht, sondern sich auf die Arbeitfläche bzw das Ausgabeziel konzentriert.

Ich seh mich, während ich hier Schreibe schon fast mit Keynote arbeiten...

Andere ideen?
Danke.
Toco
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Ich habe mit Keynote wirklich einen machbaren Workflow gefunden.... :rotfl:

Folien 16:9 / Weiß auf die 4K Auflösung eingestellt, jetzt kann ich schnell arrangieren.

Mehrere Bilder -> Mehrere Folien.
Export dann als Bild. Es legt einen Unterordner an und nummeriert pro Bild/Folie durch.

Den Unterordner kann ich dann als Album in die Fotos-app ziehen und von da auf den Fernseher Bringen.

Jetzt muss ich mal die möglichkeiten ausloten, die Bilder ohne Fotos/SmartThings App auf das Gerät zu bringen.
Und metadaten (Titel, Maler, bescheibung) am Fernseher anzuzeigen.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
6.004
Punkte Reaktionen
6.418
... ich habe jetzt nicht alle deine Anforderungen getestet, aber solltest du Lightroom haben, geht das auch damit.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Alle Anforderungen wird es kaum in einem Progamm geben...

Mal was ganz anderes, was aber auch in thema mit reinspielt...
Kennt vielleicht jemand eine gute Bildersuche im Internet, bei der man die Auflösung fest eingeben kann.

DuckduckGo und Google haben nur klein/mittel/groß/sehr Groß
Bing das bei Bildern deutlich andere und zum teil bessere ergebnisse bringt als google hat die möglichkeit eine Mindestauflösung festzulegen, aber keine exakten werte, es werden auch größere bilder angezeigt...


Edit: erweiterte Google Bildersuche
noch nicht ganz perfekt.

Ah so könnte e gehen:
https://www.googlewatchblog.de/2019/09/google-bildersuche-so-filter/
 
Zuletzt bearbeitet:

JackTirol

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.538
Punkte Reaktionen
937
Diese Aufgabe ließe sich auch mit einer Automatoraktion automatisieren. Ein Bild auf eine festgelegte Größe zu skalieren und zu beschneiden ist damit kein Problem. Ebenso kannst du Quell- und Zielverzeichnis festlegen. Auch ein Hotfolder mit automatisiertem Ablauf wenn sich am Inhalt etwas ändert ist machbar. Man muss sich nur etwas reinfuchsen.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
6.004
Punkte Reaktionen
6.418
mal schnell aus dem Gedächtnis für Lightroom:

- Dazu muss ich einige Bilder Zuschneiden
musst du eh selbst machen, kann keine Automatik. geht in LR

- Bilder herunterskalieren.
geht automatisch beim Export in LR
- Auf 16:9 Einpassen
müsste ebenso beim export gehen durch Vorgabe der Abmessungen
- Andere müsste ich Größer Ziehen.
geht automatisch beim Export in LR
- Eventuell wäre auch eine Collage mit mehreren Bildern schön.
nicht beim alleinigen Exporrt, aber über das Modul Drucken
- Wenn sie zu klein sind sollte das Programm selbst einen Rand oder eine Hintergrundfarbe anbieten.
ebenso übers Modul drucken machbar
- Bei einigen würde ich gern die DPI verringern (der Fernseher hat nur ~58DPI) und damit die Bilder von der Auflösung her größer machen um sie dann auf 4k zuzuschneiden. (vielleiht habe ich hier auch einen gedankenfehler)
das du die Pexelanzahl vorgibst, macht eine ppi-Angabe eh keinen Sinn
- Export mit festen Einstellungen (Jpeg, 90%, 3840x2160)am liebsten in ein definiertes Album in der Fotos.app (die Samsung Smartthings app zum Upload ist nicht sehr flexibel)
geht in LR bei Export
- Super Resolution oder sowas um kleine Fotos mittels K.I. Groß zu ziehen.
nicht automatisch, aber gerade LR hat dies ja mittlerweile
- Sinnvollerweise fragt es nicht unnötigerweise nach einem Dateinamen sondern schmeißt es einfach durchnummeriert in ein Album/Ordner.
Dateinamen / Ordner kannst du mit LR frei gestalten beim Export
- Gern auch für das iPad.
LR läuft auch auf dem iPad, die Funktionen müsste ich da durch testen. Einige gehen nicht (Drucken, Superresolution)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Automator ist auch ein guter Hinweis.

@lisanet
Großes Danke für deinen Einsatz.
Lightroom ist mir ehrlich gesagt zu mächtig. Habe momentan auch alles von Adobe deinstalliert.
Es wird alles können, und sicherlich eine gute Lösung darstellen aber blöderweise muss ich den TV über die Samsung App betanken, die nur auf die iCloud Fotos zugreift.
Da kann ich eine weitere eigene Datenbank nicht wirklich gebrauchen.
Und mein Aszendent (ausgleichende Waage) spielt mir da einen Streich...
Lieber kaufe ich bei einer kleineren Firma. (Pixelmator/Graphic Converter/Affinity)

Cool wäre es, wenn man den TV z.b. über SMB betanken könnte.
Dann würde ich den Workflow fast komplett an Automator abgeben.
Das würde den TV richtig Smart machen...

Aktuell halte ich meinen Kühlschrank für Smarter... Da geht das licht, an wenn ich reinschaue.
Der fenseher macht zum teil noch was er will.
Manchmal kommt man morgens ins wohnzimmer und es läuft ein fernsehpogramm ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
6.004
Punkte Reaktionen
6.418
Und mein Aszendent (ausgleichende Waage) spielt mir da einen Streich...
Lieber kaufe ich bei einer kleineren Firma. (Pixelmator/Graphic Converter/Affinity)

tja, schon doof, wenn einen das Sternzeichen dran hindert ;) und man lieber Gled für Tools ausgibt, die von kleineren Firmen sind, einem aber das Problem nicht lösen.

Als Zwilling habe ich diese Probleme nicht: egal woher das kommt, es muss funktionieren, gerne immer neu sein, und das alles bitte schnell und sofort ;)
 

Shetty

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.06.2004
Beiträge
4.870
Punkte Reaktionen
589
Das geht doch übers Terminal mit sips.

sips --resampleWidth 3840 * sips --cropToHeightWidth 2160 3840 *
Da wird dann halt exakt die Mitte rausgecroppt.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
tja, schon doof, wenn einen das Sternzeichen...
Da sagst du was...
Hat aber auch Vorteile.

Nochmal Deutlich:
Mit meiner Keynote lösung kann ich mir erstmal helfen. Das ist so okay.
Ich suche jetzt noch ein Paar Pferdebildchen für die Mädels raus und dann wird ne halbe Stunde geschnippelt und wir können wöchentlich wechseln.

Optimierungsbedarf habe ich nur noch beim Überspielen auf den Fernseher...
Da ist das hier leicht das falsche Forum. Und ich muss auch erstmal die Fernbedienung kaufen mit der man diese versteckten Menüs aufrufen kann...
Die hat Samsung aus guten gründen gegen eine kleinere smart remote getauscht.
 
Oben Unten